Wird Windows RT mit Windows Blue zusammengeführt?

Microsoft Surface Test 24-imp
28.03.2013 - von

Windows RT brachte nicht den Erfolg, den Microsoft damit hätte erreichen können. Ein drittes starkes mobiles Betriebssystem, mit dem man dann auch wirklich arbeiten kann, weil Microsoft halt auch eine Office Suite mitgeliefert hat. Die Verkaufszahlen des eigenen Surface RT lagen weit hinter den Erwartungen zurück und auch andere Hersteller kämpfen mit schlechten Absatzzahlen. Das liegt nicht nur an Windows RT, sondern auch an den meist total überhöhten Preisen. Die Preise sind vermutlich nur so hoch, weil man eben nicht mit hohen Verkaufszahlen rechnet und so nicht sofort Millionen von Einheiten herstellt. Deswegen liegen die Produktionskosten natürlich deutlich höher als bei einem Gerät, welches man auch gut absetzen kann.

Laut einem, sagen wir mal, fast schon kryptischen Bericht der DigiTimes will Microsoft sein Windows RT mit Windows Blue verschmelzen. Kunden seien bei dem Namen Windows davon ausgegangen, dass dort alle bisherigen Programme automatisch auch laufen. Dem war natürlich nicht so, bei Windows RT ist man nur auf den Microsoft Store beschränkt. Zuletzt hatte Microsoft Windows RT noch verteidigt und auf lange Sicht geplant, da kommt dieser Sinneswandel natürlich überraschend.

Doch wie will man seinen Kunden im Endeffekt dann noch den Unterschied zwischen einem eingeschränkten Windows Blue und einem vollwertigen klar machen, wenn man schon bei Windows RT Probleme damit hatte? So würden sich eventuell auch die letzten Gerüchte erklären, dass Microsoft 7 bzw. 8 Zoll Tablets mit Windows Blue für 200 Dollar plant. Bisher ist man davon ausgegangen, dass es sich dabei um ein vollwertiges Windows Betriebssystem handelt, was auf so einem kleinen Bildschirm aber schon fast keinen Sinn macht. Sind das also die Windows Blue Geräte, die dann aber nur Windows RT enthalten?

Besonders zur gestern angekündigten Build 2013 Entwicklerkonferenz vom 26. bis 28. Juni im Moscone Center in San Francisco wird es also sehr spannend. Wird man Windows RT wirklich durch Windows Blue mit dem normalen x86 Betriebssystem verbinden, könnte das eventuell auch Nachteile für Windows 8 mit sich bringen, wenn Kunden dann erst recht nicht mehr wissen, was man da kauft.

Andererseits handelt es sich dabei bisher nur um ein Gerücht. Wir sind in jedem Fall sehr gespannt, wie sich diese Geschichte nun tatsächlich entwickelt. Was denkt ihr?

Anzeige:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), 3,50 von 5)
  • Christoph

    Was bedeutet “zusammengeführt”? Windows RT ist doch auch jetzt schon ein für ARM Geräte kompiliertes Windows 8.

    Ansonsten: x86 Software wird auf ARM Geräten nie ohne emulator laufen – und dafür sind die CPUs vermutlich zu langsam.

    • http://traceable.de/ Peter

      Genau das ist ja die Frage, was das bedeuten könnte. Will man nur den Namen Windows RT ändern oder weitere signifikante Änderungen vornehmen. Windows 8 kann doch auch Windows RT Apps ausführen, vllt lässt man es einfach fallen oder baut eine abgespeckte Version von Windows 8 und ersetzt so Windows RT. In der Aussage ist halt viel Spielraum.

      • Tolomeo

        Ich denke, es wird sich nicht viel ändern. Für den “RT Kunden” schon mal gar nicht. Der bekommt im Sommer sein Blue Update (hoffentlich sehr günstig oder gar kostenlos) und benutzt das Gerät wie vorher auch.

        Ob dann der Name von Windows verändert wird, spielt doch kaum eine Rolle. Microsoft würde die Inkompatibilität von Blue/RT auch weiterhin verschweigen, genau wie sie es mit dem Surface RT gemacht haben. Deshalb sind ja auch gefühlte 90% der Kunden beim kauf “herein gefallen”, und haben das eigentlich tolle Gerät wieder zurück gegeben.

        Der einzige wesentliche Punkt ist die Frage, ob Microsoft unsignierte Softwareinstallationen erlauben wird. Das wäre die einzige Möglichkeit Windows RT einen neuen Schub zu geben. Allerdings würde das den alteingesessenen Windows User, der mit seiner Uralt-Software arbeitet, immer noch vom Kauf abhalten. Denn solche Professionellen Ungetüme an Programmen, werden niemals für ARM kompiliert. Selbst wenn Microsoft “die Pforten öffnet”.

        Von daher sehe ich dem Update gelassen entgegen. Ich besitze ein Surface RT, da es ein Konsumtablet für mich ist. Dabei bietet es einige Vorteile, die Android nicht gut ermöglicht, und iOS schon gar nicht.

        Meine Prognose:

        Das “Blue” Update kommt für alle Systeme im Sommer (Win 8 RT, Win8 x86, und Windows Phone) und beherbergt die genannten Verbesserung der Modern UI, inklusive einigen neuen Programmen und Fehlerbehebungen. Dabei wird Microsoft einige Restriktionen so verändern, dass es auch 7-8 Zoll Tablets geben wird, auf denen natürlich nur die ARM Version läuft (vielleicht ohne Desktop?).

    • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

      Ja es geht nur darum was wird jetzt gemacht.
      Meiner Meinung hätte Microsoft den Entwicklern die Möglichkeit bieten sollen ihre Windows Programme noch mal neu für Windows RT zu schreiben oder zu compilieren. So wären wahrscheinlich viele Desktop Programme für beide Versionen abgedeckt. Dazu hätte man wirklich ein System, mit dem man auch Arbeiten kann, wenn auch nicht so stark wie bei Windows 8 Pro.

  • ChrisH

    Es ist ja ein vollwertiges WIndows auf dem Tablet zu haben allerdings wird durch die benötigte Hardware das tblet so dick und schwer dass man nicht mehr von einem Tablet sprechen kann. Des weiteren macht Win8 mit 64GB SSD auch keinen Sinn wenn dann nur noch 20 GB übrig bleiben.

    Dann lieber ein ei Ultrabook oder zumindestens ein Tablet mit andochbarer Tastatur.

    • Christoph

      Wie wärs mit einem acer w510/511? wiegt nur 580 gramm und hat eine andockbare tastatur. falls du mehr speicher brauchst kannst du eine sd karte rein machen. Ansonsten: ich glaube es waren noch so um die 30 gb frei am anfang. wenn man nicht seine ganzen bilder/videos/musik dort ablegt kann das auch reichen… große Anwendungen installiert man darauf eh nicht, weil zu langsam… (eclipse lief sogar ganz erträglich;-)
      Das Dell Latitude 10 gibts auch mit 128 GB SSD… hat aber wieder keine andockbare Tastatur…

      • DoubleG1988

        Kannst du das mit Eclipse vielleicht etwas ausführlicher erörtern?
        Würde mich sehr interessieren, da ich so ein Win8 Tablet auch kaufen möchte und auch sehr viel mit Eclipse arbeiten möchte. Ich will zwar trotzdem min ein i3 Prozessor haben um allgemein ein etwas stabileres Erlebnis zu haben, aber ein günstiges Atom-Tablet für die Uni wäre auch nice, wenn ich damit zumindestens problemfrei im Internet surfen kann und vernünftig programmieren kann. Mehr brauche ich eigentlich für die Uni gar nicht. Kannst du da das W510 empfehlen?