Windows-Tablets: Studie sieht riesiges Potenzial

06.02.2013 17:00 von Stefan
Microsoft Surface Pro mit Windows 8

Auch wenn Microsoft bislang mit Windows 8 – insbesondere im Tabletbereich – keine erstklassige Performance hinlegt, so hat das Betriebssystem doch durchaus ein enormes Potenzial. Dies zeigt nun auch eine neue Studie auf. Denn der Umfrage des Marktforschungsunternehmens Forrester zufolge interessieren sich insbesondere Firmenkunden enorm für Windows-Tablets.

Wie das Unternehmen mitteilte, wurden bei der Studie insgesamt rund 9.800 Menschen befragt. Diese arbeiten dabei an Computerarbeitsplätzen. Mit den aus der Studie erschlossenen Zahlen geht Forrester davon aus, dass weltweit rund 200 Millionen dieser sogenannten Information Worker den Wunsch verspüren, am eigenen Arbeitsplatz ein Windows-Tablet stehen zu haben. Dabei soll laut der Studie das Interesse bei den professionellen Anwendern nach einem Windows-Tablet größer sein als nach einem Apple iPad. Demzufolge sollen 26 Prozent der Befragten angegeben haben, mit iOS arbeiten zu wollen. Den Wunsch nach einem Windows-Tablet hegten dagegen 32 Prozent. 12 Prozent der Information Worker würden dagegen gerne ein Android-Tablet bevorzugen.

Im Detailblick wird deutlich, welche großen Chancen hierbei für Microsoft schlummern. Denn bisher spielen der Umfrage zufolge Tablets im professionellen Einsatz eine recht kleine Rolle. So nutzen aktuell gerade einmal 12 Prozent der Umfrageteilnehmer ein iPad im Arbeitsleben, zudem sind fünf weitere Prozent mit einem Android-Tablet unterwegs. Auf ein Windows-Tablet setzen im Moment gerade einmal zwei Prozent der Befragten. Allerdings liegt das enorme Potenzial für Microsoft in der Anzahl der Befragten, die bislang kein Tablet nutzen. Dies wurde nämlich von Forrester mit 79 Prozent beziffert. Um also die Businesswelt zu erobern, scheint eine vernünftige Performance von Microsoft sowie den Herstellern der Windows Tablets in der Zukunft besonders notwendig zu sein.

Anzeige:

[via Winfuture]