Windows 8 und Windows RT: Die Unterschiede im Überblick

20.10.2012 16:23 von Sven
windows 8 vs. windows RT

Windows 8, wohin man schaut: Der Marktstart von Microsofts erstem Betriebssystem, das auf Fingerbedienung über einen Touchscreen optimiert ist, wird mit Spannung erwartet. Das liegt nicht nur am Betriebssystem selber, sondern auch an den vielen interessanten Gadgets, die zusammen mit Windows 8 und Windows RT auf den Markt kommen sollen. Neben neuen Ultrabooks mit Touchscreens wie dem Acer S7 oder Ultrabook Convertibles bzw. Slidern wie dem Toshiba U920t sind hier natürlich vor allem die neuen Windows 8 Tablets auf Basis von Intel CPUs sowie herkömmliche ARM-Tablets mit vorinstalliertem Windows RT zu nennen.

Windows 8 wird am 26. Oktober 2012 erscheinen. Ab diesem Datum kann das neue Betriebssystem einzeln oder zusammen mit einem PC oder Notebook erworben werden. Für Besitzer von Windows 7 bietet Microsoft eine Upgrade Offer zu erstaunlich günstigen Preisen an.

Wie The Verge berichtet, haben offenbar selbst Mitarbeiter von Microsoft Schwierigkeiten, die genauen Unterschiede von Windows 8 und Windows RT zu erklären. Zwar haben die beiden Ausführungen von Windows 8 viele Gemeinsamkeiten wie die bunte Kachel-Oberfläche, es gibt aber auch grundlegende Unterschiede, auf die wir in diesem Artikel näher eingehen wollen.

Windows 8

Unter dieser Bezeichnung fasst Microsoft die Versionen seines Betriebssystems zusammen, die auf der herkömmlichen x86-Architektur lauffähig sein werden. Basis dieser Systeme sind Prozessoren von Intel oder AMD, die schon seit Ewigkeiten in herkömmlichen PCs, Notebooks und Netbooks zum Einsatz kommen. Windows 8 ist damit der Nachfolger des erfolgreichen Windows 7, das gerade vor kurzem Windows XP aus dem Jahre 2001 als da am meisten verbreitete PC- und Notebookbetriebssystem abgelöst hat. Von Windows 8 gibt es im Gegensatz zu Windows RT verschiedene Versionen: Windows 8 für Heimanwender, Windows 8 Pro für Technikfreunde und Benutzer im geschäftlichen Umfeld und Windows 8 Enterprise für Geschäftskunden und IT-Organisationen. Nähere Informationen zu den verschiedenen Versionen gibt es hier.

Ein Beispiel für Tablets mit Windows 8 sind die neuen Microsoft Surface Pro Tablets, die in der ersten Generation mit einem Intel Core i5 Ultra Low Voltage (ULV) Prozessor der aktuellen Ivy Bridge Generation ausgestattet sein werden und ca. drei Monate nach dem Start von Windows in den Handel kommen sollen.

Windows RT

Diese Version von Windows 8 wird ausschließlich auf ARM-basierten Gadgets laufen. Als Beispiel können hier die ab dem 26. Oktober 2012 erhältlichen Microsoft Surface Tablets (ohne Pro) oder auch Windows 8 Tablets mit der populären Tegra 3 Quadcore CPU angeführt werden. Von Windows RT ist nur eine einzige Version vorgesehen, die zudem nicht einzeln, sondern nur vorinstalliert zusammen mit einem neuen Gerät erhältlich sein wird. Es wird also keine offizielle ;-) Möglichkeit geben, Windows RT auf älteren Tablets etwa als Alternative zum marktbeherrschenden Tablet-Betriebssystem Android zu installieren.

Windows 8 und Windows RT – die Unterschiede:

Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir die wichtigsten Unterschiede in der folgenden Tabelle zusammengefasst. Wer sich diese Windows 8 Vergleichstabelle verwenden möchte, kann diese hier herunterladen.

Windows 8 ProWindows RT
Plattformx86 (herkömmliche
PC-Plattformen von Intel und AMD)
ARM Architektur, CPUs
von Nvidia, Qualcomm etc.
VersionenWindows 8, Windows 8
Pro, Windows 8 Enterprise
nur eine Version
Handelsformeinzeln oder auf
Neugerät vorinstalliert erhältlich, Upgrade von Windows 7
möglich
nur vorinstalliert
erhältlich
Lizenzgebührenhöhergeringer
Funktionsumfanggrößer, mehr
vorinstallirte Apps wie Windows Media Player
geringer, in etwa
vergleichbar mit Windows 8 (=Basisversion), kein Windows Media
Player
BenutzeroberflächeWindows 8 Modern UI,
ehemals Metro UI genannt, alternativ herkömmlicher Desktop wie
bei Windows 7
Windows 8 Modern UI,
ehemals Metro UI genannt, hilfsweise herkömmlicher Desktop
lauffähige Softwarebereits vorhandene
Windows Software kann weiter verwendet werden, Microsoft
verspricht weitgehende Kompatibilität zu Windows 7/Vista
vorinstallierte Apps,
Kauf und Installation weiterer Apps ausschließlich über den
Windows 8 Store, herkömmliche Windows Software ist nicht
lauffähig
Sicherheitsfunktionenje nach Version
spezielle Funktionen für den professionellen Einsatz wie Trusted
Boot, Verschlüsselungstechnologien, Virtualisierung, Fernwartung
etc.
z.B. keine Verschlüsselungstechnologie
Gerätepreisehöher,
konkurrenzfähig gegenüber Ultrabooks
geringer,
konkurrentzfähig gegenüber Android Tablets
Microsoft Office 2013nicht enthaltenim Lieferumfang
enthalten, auf Touchbedienung optimiert
Beispiele Hardware (Stand Oktober 2012)Windows Surface Pro,
Asus Vivo Tab, Lenovo Yoga 13 (Ultrabook Convertible)
Windows Surface,
Samsung ATIV Tab, Asus Vivo Tab RT, Lenovo Yoga 11 (ARM CPU)

Vergleichstabelle downloaden

Der größte Vorteil von Windows 8 gegenüber Windows RT ist das riesige Angebot an Software aus der Windows-Welt und vor allem die Möglichkeit, bereits für ältere Windows-Versionen gekaufte Software unter Windows 8 weiter verwenden zu können. Da ältere Software in der Regel nicht für Fingerbedienung und Touchscreens optimiert ist, stellt Windows 8 alternativ zum Modern UI („Metro“) einen herkömmlichen Desktop zur Verfügung. Da Windows RT noch neu ist, wird die Auswahl an Apps in Microsofts Windows 8 Store, der die einzige Bezugsquelle darstellt, auch mittelfristig nicht an die in den App Stores von Apple und Google heranreichen.