Windows 8: Die verkorkste Kiste mit den Tablets

Microsoft Surface Pro mit Windows 8
05.12.2012 - von Stefan

Als Microsoft sein Windows 8 im Oktober dieses Jahres auf den Markt gebracht hatte, galt dies in der Technikwelt als eines der größten Ereignisse in 2012. Doch schon der Release selbst war offenbar ein Hinweis auf das, was da noch kommen sollte. Inzwischen ist das neue Betriebssystem seit mehreren Wochen auf dem Markt und im Bereich der Tablets macht sich immer mehr Enttäuschung über das neue System mit den Kacheln breit.

Das Launch-Event Ende Oktober war langweilig, dröge und die Journalisten, die unbedingt über diesen Abend berichten mussten, die durften sich ihre Textbausteinchen quasi aus den Rippen schneiden. So war dann die Hauptnachricht, dass Windows 8 auf dem Markt eingeführt wurde – alles andere als spektakulär. Die handelnden Personen beim Launch des Systems waren genauso Welten vom Charisma eines Steve Jobs einst bei seinen Apple-Produktvorstellungen entfernt wie Microsoft selbst mit den – erhofften oder gar erwarteten – überraschenden News. Bereits einen Tag später folgte der erste Wirbel um stornierte Bestellungen von Surface RT Tablets.

Umso weniger sind manche nun überrascht, wie schleppend doch die Tabletgeschichte mit Windows 8 und Windows RT läuft. Weit mehr als zehn Geräte mit dem neuen auf Tablets zugeschnittenen System wurden noch für dieses Jahr angekündigt. Der Blick in die Verkaufsregale zeigt aktuell aber nur wenige Tablets mit Windows 8. Stattdessen geht es in den News fast täglich darum, welches Gerät sich nun wieder verspätet. Ganze fünf Geräte haben es aktuell auf den Markt geschafft. Wie unser Test des Plastikteilchens Samsung Ativ Smart PC aufzeigt, können dabei nicht alle wirklich überzeugen, während andere wie das Acer Iconia Tab W510 kurz nach dem Erscheinen sofort vergriffen sind.

Insbesondere die Verspätungen sind für viele User ein Dorn im Auge. Dass Tablets mit einem neuen Betriebssystem, das speziell für diese Geräte zugeschnitten ist, gleich reihenweise verspätet auf den Markt kommen, dagegen massenweise PCs schon mit Windows 8 angeboten werden, ist nicht für jedermann nachvollziehbar. Insbesondere, da das System gerade für Desktop-Geräte alles andere als optimal scheint. Da die Hersteller selbst keine Angaben darüber machen, warum sich die Tablets verzögern, wird vor allem darüber spekuliert. Einige Quellen vermuten, die Hersteller wollten – aus welchen Gründen auch immer – nicht mit dem Microsoft Surface RT konkurrieren.

Etwas Licht ins Dunkel bringt immerhin die Finanzagentur Bloomberg am heutigen Mittwoch. Dort heißt es nämlich, dass der Grund für den schleppenden Start von Windows 8 wohl an Microsoft selbst liegt. So sorge der limitierte Zugang zu den Prototypen durch den Softwareriesen aus Redmond für ein Ausbremsen der anderen Hersteller. Ferner sollen Schwierigkeiten von Intel bei der Software für das Energiemanagement für die Probleme sorgen. Noch einige Wochen vor dem Marktstart von Windows 8 war die Software für die Tablets mit dem Intel Atom Z2760 noch nicht fertiggestellt. Letztendlich werden wir wohl nie erfahren, warum sich die vielen Windows 8/Windows RT Tablets derart verspäten. Insbesondere für Vorbesteller, die wochenlang auf ihr Tablet warten, wird Windows 8 immer mehr zum Ärgernis.

Die meisten User hoffen natürlich darauf, dass die Tablets mit dem neuen Betriebssystem im neuen Jahr so richtig Fahrt aufnehmen. Allerdings würde es nicht verwundern, wenn wir am Ende sogar weniger Tablets zu Gesicht bekommen würden, als ursprünglich erwartet wurde. Denn die Schwierigkeiten scheinen sich auch auf die Verkäufe auszuwirken. Berichtete Microsoft-Chef Steve Ballmer jüngst erst davon, dass sich die Tablets erstklassig verkauften, und hieß es von Microsoft auch, dass 40 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkauft worden seien, so berichten nun Analysten etwas völlig anderes mit Blick auf die Surface RT Tablets. Demnach sollen bis Ende dieses Jahres vielleicht gerade einmal rund eine Million Surface RT Geräte verkauft werden – weit weniger, als die drei bis fünf Millionen Geräte, die Microsoft angestrebt hat. Bislang soll gerade einmal rund eine halbe Million der Tablets verkauft worden sein. Damit scheinen sich Berichte der Zulieferer zu bestätigen, die erst in der Vorwoche berichteten, dass die Produktionsmenge halbiert worden ist. Gründe scheint es viele zu geben: der hohe Preis, die vielen negativen Berichte über Windows 8, der limitierte Zugang zu den Surface Tablets…

Bleibt zu hoffen, dass Microsoft und die Hersteller in Sachen der Windows 8 Tablets noch die Kurve bekommen. Denn Tablets mit Windows 8 zu einem vernünftigen Preis bereichern schließlich den Markt der kleinen handlichen Geräte und viele User warten schließlich sehnsüchtig auf die Windows 8 Geräte. Vielleicht bringt ja das Microsoft Surface Pro im Januar 2013 die Wende. Was denkt Ihr?

Anzeige:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimme(n), 5,00 von 5)
  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    “Die handelnden Personen beim Launch des Systems waren genauso Welten vom Charisma eines Steve Jobs einst bei seinen Apple-Produktvorstellungen entfernt wie Microsoft selbst mit den – erhofften oder gar erwarteten – überraschenden News”

    Keine Ahnung welche Praesentation du da gesehen hast aber das Surface hat Panos Panay vorgestellt und der hat das Event aber sowas von gerockt und sofern gebe ich dir Recht. Er war Welten vom Charisma eines Steve Jobs entfernt und zwar im positiven Sinne. Gegen Panay sah Jobs auf all seinen Events aus wie ein Schluck Wasser in der Kurve.

    Du wirfst ebenfalls Win 8 mehrfach in einen Topf mit RT. Letzteres ist in der Tat eine Kruecke und wird so nicht abheben. Darauf aber auf die zukuenftigen Verkaeufe von Win 8 Tablets zu schliessen ist recht gewagt, denn das sind 2 paar Schuhe

    • Stefan

      Sicherlich ist bei solchen Launch-Events immer eine subjektive Sicht auf die Dinge an der Tagesordnung, so dass es unterschiedliche Einschätzungen gibt. Für mich war und bleibt der komplette Launch-Event des Betriebssystems langweilig, darüber können wir aber sicherlich stundenlang diskutieren, ohne dass eine Seite objektive Argumente liefern kann.

      Was das Vermischen von Win 8 und Win RT betrifft, so kann man mir das in der Tat vorwerfen. Die kommenden Monate werden aufzeigen, ob sich die Win 8 Tablets besser verkaufen, ich bleibe jedenfalls skeptisch.

    • tabtech

      Ich persönlich finde den Start von Windows 8, vor allem in Bezug auf Tablets, nicht gerade erfolgreich. Wie Stefan schreibt ist die Zahl der verfügbaren Geräte leicht überschaubar und wenn man sich die Preise der verfügbaren Geräte ansieht, egal ob RT oder Windows 8, sind diese für viele Kunden einfach zu hoch. Preiswerte Tablets wie das Acer Iconia Tab W700 und W510 sind kaum bis nicht lieferbar! Ich glaube nicht, dass die Hersteller die gewünschten Stückzahlen für dieses Jahr verkaufen können, zudem bereits einige Geräte mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr in diesem Jahr verfügbar sein werden. Ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen.

      In Zukunft wird Windows 8 bei Tablets / Convertibles trotzdem eine große Rolle spielen, egal wie erfolgreich der Verkaufsstart war oder ist.

      ^Chris

      • danielXY

        Das w700 gibts doch jetzt im media Markt Prospekt, da werden sie mehr als 3 Geräte auf Lager haben

        • tabtech

          Ja deshalb nur “kaum” lieferbar ;)

  • Stube

    Ich finde man kann im Moment noch gar nichts zu dem Erfolg oder Misserfolg von Windows 8 Tablets sagen. Auch wenn alle möglichen Blog meinen einen Misserfolg herbeireden zu müssen. In Deutschland ist praktisch noch kein einziges Windows 8 Tablet verfügbar (von der Handvoll W510 mal abgesehen), das ist bedauerlich : sagt aber rein gar nichts über die Qualitäten von Windows 8 auf Tablets aus.

    Das wiederrum aus Windows RT nichts wird ist spätestens seit dem Zeitpunkt klar als kundgetan wurde das “Legacy Anwendungen” nicht laufen werden. Überall wird immer von der Anzahl der Apps als Qualitätsmerkmal für ein Ecosystem gesprochen (was natürlich Unsinn ist) – aber mit RT legt Microsoft sein Potential von mehreren Millionen Anwendungen in Ketten. Wieviele Apps gibt es jetzt im Store? 25.000 ?

  • Stefan Sigl

    Also ich hoffe nur das Microsoft im nächsten Jahr den Schritt schafft am Markt Fuß zu fassen. Glaube aber dass Windows RT nicht wirklich Zukunft hat. Sollten die Windows Pro Tablets mit den Ultrabooks konkurrieren können wird da noch was entstehen. Sonst glaube ich wird es sehr schwierig für Microsoft.

    • Apfelmann

      Ich hoffe das sie das nicht schaffen. Besser ist das.

  • Arthur Pflaum

    bezweifle ganz stark das das surface pro die wende bringen wird , nicht bei dem total überzogenen preis. der misserfolg beruht meiner meinung nach ganz allein auf die total überhöhten preise der tablets, dar wird einfache durchschnittliche hardware zu premium preisen verkauft

    • danielXY

      Damit ist Apple aber auch sehr erfolgreich :-D

      • mr t

        apple hat aber das nötige prestige dafür was microsoft niemals erreichen wird.

      • ausweichschraube

        Apple hat auch seinerzeit diesen “Design-Zug” angestoßen. Der rollt jedoch schon und ist für MS fast schon abgefahren. Deswegen muss MS was eigenes bringen. Der Zug namens “Teuer und sieht super aus” fährt eben für Apple (noch). Android kann über die Preisschiene viel machen. MS kann weder den einen, noch den anderen nachmachen, um dauerhaft erfolgreich zu sein.

  • Thomas

    Das spielt doch keine Rolle, wie die Präsentation war, aber dass die Dinger jetzt nicht auf den Markt kommen ist für uns ärgerlich und für die Hersteller brandgefährlich. Windows 8 (nicht das RT) hätte riesiges Potential, zahlreiche User von Android oder iOS anzuziehen. Es ist das einzige Betriebssystem, das *.exe akzeptiert und damit relativ offen ist.

    • ausweichschraube

      Nicht nur wieder “anzuziehen”, sondern gar nicht erst zu wechseln. Viele meiner Bekannten haben eben doch noch ne ältere “PC-Kiste” daheim. Einfach aus Gewohnheit. Fürs Steuerprogramm, die Scannersoftware oder das “bekannte” MS Office, weil man sich nicht vollkommen der gewohnten Windows-Umgebung entledigen wollte. Außerdem hat man ja auch mal Software dafür gekauft, die man weiter nutzen möchte. Win8 könnte diese Brücke zwischen “alt und bewährt” sowie “neu und im Trend” sein …

  • Ted

    Wenn ihr darüber nachdenkt – im Google Play Store sind 70% der apps einfach idiotisch. Qualität > Quantität

    • ausweichschraube

      Mag ja sein, jedoch sollten die restlichen 30% doch ausreichen, oder? So viele Apps passen eh auf kein einzelnes Gerät! ;-)
      Die sinnfreien Apps (nach deiner Meinung eben 70%) werden bei nichtgebrauch einen gloreichen Weg ins App-Nirvana vollziehen.
      Bei iOS haben bestimmt auch die meisten Nutzer nur 20 – 30% (falls überhaupt) der verfügbaren Apps auf ihren Geräten. Das macht eben “mainstream” aus.

      • Peter Steier

        Sorry, es gibt auf Android so ca. 0 funktionierende Textverarbeitungen (ich habe mir alle Kandidaten gekauft und ausprobiert). Auf Windows gibt’s sicher 10. Leider besinnt sich Microsoft nicht auf seine Stärken, sondern äfft Apple und Google nach.

  • totosati

    Tja, so gehen mal wieder die Meinungen auseinander. Sicher gibt es zu wenig Win8 Tablets auf dem Markt, das merkt jeder, der mal nach einem sucht. Der Start ist sicherlich auch nicht so gelungen, wie zunächst angenommen. Aber: Windows 8 Tablets sind für mich ein voller Erfolg. Die Bedienung läuft wunderbar, das OS läuft butterweich, selbst auf lowend Hardware wie dem Atom. Und ein Tablet/Notebookersatz mit einer längeren Akkulaufzeit als mein Smartphone finde ich schonmal ziemlich genial. Von einem ARM Singlecore erwartet man ja auch nicht mehr Android JB vernünftig laufen zu lassen, ne ;-)
    Geschrieben von einem voll überzeugten Samsung Ativ Smart PC Nutzer, dessen Plastikgerät nicht weniger wertig wirkt, als ein groß an Notebooks da draußen.

  • Mister D

    399€ incl Touch Cover für das 32GB Einstiegs – Surface. Und das ganze bei ordentlicher, lang anhaltender Verfügbarkeit. Die Dinger würden doch super weg gehen. Gute Qualität bring das Gerät doch mit. Obwohl die 32Gb version vom Speicher eigentlich schon zu klein ist. Wie soll denn so ein teuere RT Gerät gegen z.b. ein Nexus 10 für 399€ ansticken wollen? Da wechselt kein Mensch von Android zu MS, oder irgendwelche Neukunden. Obwohl die Verfügbarkeit bei Google noch beschissener Aussieht als bei Microsoft. Die bekommen wohl nur pro Woche 100 Geräte im deutschen Store? 2 Stunden verfügbar. Dann ausverkauft. 14 Tage warten, selbe Prozedur.
    Kein Ahnung wen die verarschen wollen? Ich bin auch schon am Rätzel raten was es werden soll. Am Ende , wenn man alles abwiegt. Leistung, Verarbeitung, Haptik, Lieferbarkeit, läuft es irgendwie wieder auf ein Ipad drauf raus.

    • ausweichschraube

      Oder im Frühjahr auf ein Nexus 10 mit 64GB für 480 € bzw. ein Surface mit 64GB Speicherkarte für dann insgesamt 399 € ;-)

  • http://www.facebook.com/deep.bluesea.58 Deep Blue Sea

    Also, der wichtigste Erfolg von Win8 ist dass es dieses Betriebssystem eben gibt… Das sage ich als überzeugter Tablet-User, der schon bald seit 5 Jahren nur noch auf Tablets schreibt und seit WinXP Tablet Edition so ziemlich alles ausprobiert hat. Es wurde seit Vista von mS versprochen, dass es sich um ein Betriebssystem für Tablets handelt, aber erst jetzt istes auch der Fall. Ich nutze Win8 seit Monaten im Studium auf dem Asus Slate, Kollegen nutzen es auf ihren HPs und Lenovos und es klappt eben. Ich kenne kein anderes System, was so viel Potenzial hat ein Einheitssystem zu werden, was mehr oder weniger auf allen Gerätetypen läuft. Ok, da brauchen wir vermutlich Win9, bevor es auch wirklich funktioniert, aber die Tendenz ist eindeutig. Dank Apple wurde Tablet aus einem Nischenprodukt für Profis und Geeks zu einem Jedermannsgerät (auch wenn dadurch völlig wertlos für jede professionelle Nutzung), durch alle anderen wurde der Gerätetyp popularisiert bis zum geht nicht mehr, auch wenn genauso wertlos geblieben und jetzt mit Win8 und den zahlreichen Transformerkonzepts haben die Tablets endlich das Zeug dazu Netbook- und Notebookkiller zu werden. Ich meine, MS hat nicht mal so richtig was zu verlieren? Wo sind die Alternativen? Dass die Leute für immer auf XP und 7 sitzen bleiben? Auch die Systeme haben ihre Halbwärtszeit und sie zwar gut auf Desktops und Notebooks, aber schrottig auf den Tablets. Dass die Leute massenhaft auf MacOS und iOS umsteigen? Das wird die Mehrheit wohl alleine finanziell nicht schaffen. Dass Google auf Android-Basis ein Desktopbetriebssystem schafft? Halte ich für ein Gerücht, auch wenns den Umstieg für die heutige Smartphone-Generation leicht macht. Für den Rest aber nicht. Dass die Leute massenhaft für sich die Unix-Welt entdecken? Entschuldigung, dieses Zoo an Distributionen sieht gespaltener aus wie Deutschland vor 1871!

    Ich finde es Toll, dass MS es beschlossen hat den Evolutionsdruck auf sich selbst zu erhöhen und etwas zu riskieren.

    • totosati

      Dem muss ich vollkommen zustimmen. Mehr bleibt nicht zu sagen.

    • Techtabexe

      Die Belüftungsanlage in deiner Uni scheint wohl defekt zu sein ;-)

  • kannashika

    http://go.feng521.com/cz

    Ich habe meine 12-jährige Kinder Geschenke zu Weihnachten! P7500 Sanei N10 Tablet PC AllwinnerA10! Wir denken, dass, wie? Ich bin wie ich hoffe, dass meine Kinder mögen! Really great!

  • Henry

    Ein kritischer Artikel ist immer gut, erregt zum Diskutieren an.
    Danke schön !

    btw. in einigen shops habe ich das lenovo thinkpad tablet 2 als verfügbar gesichtet.

    http://xitra24.de/eshop.php?action=article_detail&rid=ms&s_supplier_aid=N3S23GEXP

    • tabtech

      Auf Lager ist er ja leider auch nicht :-/

      • Henry

        Am Montag, früh dieser Woche, war die Standartausführung auf Lager… jeden falls war dies bei studi-notebooks.de zu sehen.. 2 h später stand wieder der Liefertermin auf 2-4 Wochen, vielleicht war es auch nu ein Bug ;)

        ich Warte sehnsüchtig

  • Sebbi

    Also wenn Microsoft nicht die Preispolitik ändert gehe ich davon aus, dass die Pro Tablets nochmal ein ganzes Stück teurer werden. Das wird wohl viele Käufer abschrecken, was ich sehr schade finden würde.

  • mk

    Ich habe mein Samsung Smart Pc Pro Ende Okt bestellt, 3 frustrierende Verschiebungen mitgemacht und es dann fast aus heiterem Himmel vor ca 1.5 Wochen erhalten. Klar war das frustrierend, doch nun bin ich überglücklich damit. Es ist schnell und voll win7 kompatibel. Ein win8 pro transformer mit ssd und full hd. Da brauch ich weder ultrabook noch tablet mehr, hab beides in einem. Kurz: ja, das Warten ist zäh, doch die Qualität stimmt

  • Ninjai71

    Ich persönlich denke auch, dass die richtige Kundennachfrage erst entsteht, wenn genügend Win 8 Tablets zu bezahlbaren Preisen auf dem Markt erscheinen. Wieso soll ich mit eine Windows RT Version kaufen um dann nur die paar Windows 8 Apps nutzen zu können, anstatt quasi alle x86 Programme und Tools, die es für den PC gibt auch noch? ;)

  • http://www.facebook.com/tobias.speyrer Tobias Speyrer

    Welches Tablet ist oben abgebildet? Surface?

  • Schneezwerg

    Ich selbst habe W8 auf meinem alten Rechner installiert und bin zufrieden. Jedoch nutze ich in erster Linie den Desktop-Modus. Warum ich nicht einstellen (kann)/ darf, dass die lustigen Kacheln beim Start übersprungen werden, kann ich leider nicht nachvollziehen.
    W8 RT macht nur Sinn, wenn es DEUTLICH günstiger als W8 ist und preislich zwischen Android und Apple angesiedelt wird (bei vergleichbarer Hardware). Bei der Entscheidung zwischen Surface RT und Iconia Tab W510/700 müsste ich keine Sekunde nachdenken (pro W8).
    Das Verkaufsargument der W8 Tablets kann nur sein, neben dem Tablet eben auch – je nach Geldbeutel – Netbook oder Ultrabook zu sein. Dann relativiert sich auch der Anschaffungspreis. Ich hoffe und bin sehr gespannt auf die kommende Hardware!

  • Pingback: Microsoft Surface RT früher bei anderen Händlern – In Deutschland bereits teuer ab Lager gesichtet

  • http://www.facebook.com/kubel.kubelkubel Kubel Kubelkubel

    Win RT wird wie WP7 das System für die kleine Börse auf günstigen Geräten.

    Windows 8 Tabletes werden dann die mittelklasse besudeln und Windows 8 Pro die Business….so einfach ist das Konzept.

    Aus dem Grunde denke ich schon, dass WinRT eine sehr realistische Chance hat.

  • Pingback: Wann verschwinden die China-Tablets hierzulande von der Bildfläche?

  • Pingback: Asus Taichi und Asus Transformer Book: Wenig Erfreuliches von der Windows 8 Tablet Front

  • Pingback: Microsoft Windows Store: Software-Riese hechelt mit den Apps deutlich hinterher