Odys Windesk X10 Windows 8.1 Transformer für 208,50€ vorbestellen

22.09.2014 13:00 von
Odys WinDesk X10

Mit dem Odys Windesk X10 hat der deutsche Hersteller auf der IFA 2014 ein neues Windows 8.1 Tablet vorgestellt, welches mit echtem Tastatur-Dock ausgeliefert wird. Statt auf ein Tastatur-Cover zu setzen, adoptiert man hier im Grunde die Funktionsweise des Asus Transformer – nur mit einer magnetischen Verbindung. Zusätzlich verbaut man einen zweiten Akku im Tastatur-Dock, der die Laufzeit verlängern soll. Wirklich alle Details sind zwar noch nicht bekannt, doch das Odys Windesk X10 kann nun für 208,50€ (Link zum Angebot) inkl. Tastatur-Dock vorbestellt werden. Die UVP liegt eigentlich bei 249€, was auch schon sehr gut ist.

Odys Windesk X10-ama

Die technische Ausstattung des Odys Windesk X10 kann sich dabei sogar sehen lassen. Man bekommt ein 10,1 Zoll großes Tablet mit IPS-Display und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von dem Intel Bay Trail Z3735G Quad-Core-Prozessor, dem zwar nur 1 GB RAM aber immerhin 32 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Letzterer lässt sich per microSD-Karte erweitern. Bei 1 GB RAM darf man unter Windows 8.1 mit Bing natürlich keine Wunder erwarten. Normale Arbeiten lassen sich aber gut durchführen. Man bekommt in dem Fall sogar noch 1 Jahr Zugang zu Office 365. An Anschlüssen wurde kaum gespart, so findet man z.B. auch einen Micro-HDMI-Port, mit dem man das Tablet mit einem größeren Bildschirm verbinden kann. Verzichtet hat man aber auf einen vollwertigen USB 2.0 Port, den gibt es nur als Micro-USB-Version. Neben WiFi ist auch Bluetooth 4.0 integriert. Außerdem gibt es zwei Kameras.

Das Besondere an dem Odys Windesk X10 ist aber das mitgelieferte Tastatur-Dock bei dem geringen Preis. Dieses kommt mit einem bekannten Mechanismus, der die Nutzung als Netbook erlaubt. Anschlüsse findet man dort zwar nicht, doch es soll ein zweiter Akku verbaut sein. Über die Laufzeiten sind bisher noch keine Details bekannt. Das Tablet wird magnetisch in der Halterung aus Metall gehalten und mit einem Konnektor damit verbunden. Aufgeladen wird das Dock wohl direkt über das Tablet. Die Tastatur und das Touchpad wirken sehr solide. Die Kollegen von MobileGeeks haben sich bereits einen ersten Eindruck verschaffen können.

(Link zum YouTube-Video)

Was sagt ihr zum Odys Windesk X10 mit Tastatur-Dock für nur 208,50€?

Anzeige: