Microsoft Surface Pro 2 offiziell präsentiert

surface_pro_2
23.09.2013 - von

Microsoft hat heute in New York das neue Surface Pro 2 vorgestellt. Im Grunde haben sich alle bisherigen Informationen, die in den letzten Tagen und Wochen aufgetaucht sind, bestätigt. Microsoft selbst hat zu Beginn gesagt, man möchte das Rad nicht neu erfinden, es nur verbessern.

Die Verbesserungen des Surface Pro 2 sind im Vergleich zum ersten Modell erheblich, denn die wirklichen Kernpunkte wurden optimiert. Das Produkt richtet sich an professionelle Nutzer und diese sollen damit einfach schneller und länger arbeiten können. Deswegen wurde das Display in der Farbdarstellung um 46% verbessert, es wurde ein Intel Haswell Prozessor verbaut und die Laufzeit dadurch gesteigert. Das Surface Pro 2 ist laut Aussagen von Microsoft nun 95% schneller als viele der auf dem Markt erhältlichen Laptops. Mit dem neuen Prozessor wurde aber auch die Grafikperformance um 50% erhöht, wodurch man eventuell sogar ein Spiel spielen kann, und die allgemeine Performance um 20% gesteigert im Vergleich zum Vorgänger.

Viel wichtiger ist aber die Akkulaufzeit, denn diese wurde durch diverse Optimierungen um 75% gesteigert. In Kombination mit dem Power Cover lässt sich die Laufzeit sogar um 2 1/2 Mal so viel steigern. Wir gehen jetzt von der durchschnittlichen Laufzeit von 4 Stunden beim ersten Surface aus, dann würde die normale Laufzeit bei 7 Stunden liegen und mit dem Power Cover sogar bei 10 Stunden.

surface docking station 640x423 Microsoft Surface Pro 2 offiziell präsentiert

Neben dem Power Cover wurde auch die Surface Docking Station vorgestellt, die nun genau das bietet, was Nutzer wollen – ein Tablet, mit dem man alles machen kann. Eingedockt erhält man 3 vollwertige USB 2.0 Anschlüsse, einen vollwertigen USB 3.0 Anschluss, einen Mini DisplayPort, Netzwerkanschluss, Audio Ein- und Ausgang und natürlich den Anschluss für das Netzteil. So kann man an dem Tablet insgesamt zwei zusätzliche Displays anschließen, die eine Auflösung von maximal 3840 x 2160 Pixeln bieten.

type cover 2 640x423 Microsoft Surface Pro 2 offiziell präsentiert

Außerdem gibt es noch die neuen Type Cover 2, die nicht nur 1 mm dünner geworden sind, sondern auch endlich beleuchtete Tasten bieten. Wie man in dem Bild oben erkennen kann, wird es dort neue Farben geben, damit man sich das passende Cover für sein Tablet aussuchen kann.

Ausgeliefert wird das Surface Pro 2 in den USA ab dem 22. Oktober mit Windows 8.1. Die Preise beginnen bei 899 Dollar für das 64-GB-Modell bzw. 999 Dollar für das 128-GB-Modell mit jeweils 4 GB RAM und zusätzlich gibt es noch die 256 GB und 512 GB Versionen mit je 8 GB RAM. Die Preise dazu sind aktuell noch nicht bekannt. Der Stylus wurde interessanterweise nicht erwähnt bei der Präsentation, wir gehen aber davon aus, dass sich da nichts verändert hat und das Surface Pro 2 weiterhin einen Digitizer bietet.

Sobald wir alle weiteren Informationen zu den technischen Daten, einem Datum und die Preise für Deutschland erfahren, werden wir euch informieren.

Was sagt ihr zum Microsoft Surface Pro 2?

Anzeige:

via theverge

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimme(n), 4,57 von 5)
  • timo

    viel zu teuer :(

    • Kurt

      Sorry, aber mit den neuen Haswell Prozessoren (Core i5) gibt es nichts günstiges mit vergleichbarer Leistung!

  • Ickehalt

    Hammer, das Por 2. Aber leider wirklich zu teuer… Wenn wenigstens schon das Type Cover 2 dabei wäre…

    • Ickehalt

      Pro stat Por :-D

  • keinName

    Wer ein Ferrari haben will, kann nicht Preise von einem Punto erwaten.

  • Misterhappy

    Mal schauen ob die Akkulaufzeit wirklich auf 7 Std. geht …

    • Chris

      Wir sind gespannt, aber auch sehr zuversichtlich! Wir haben gerade das neue Sony Vaio Duo 13 und Vaio Pro 13 im Test, beide mit dem Intel Haswell Prozessor und hier ist die Laufzeit schon sehr gut!

      • Misterhappy

        Was haben diese Geräte denn an Laufzeit?

      • Dave

        Hallo,
        leider sind die Geräte sehr schlechte Referenzen da Sony wirklich alles für mehr Laufzeit getan hat und u.a. die WLan-Karte so stark runter regelt, das der Empfang bei dem Duo 13 und dem Pro eine absolute Katastrophe ist.

        • PhilipS

          Das mit dem Wlan ist ein Fehler und keine absichtliche Regelung. Auch sind nicht alle Geräte betroffen. Mein Vaio Pro 13 hat immer einen ähnlichen Empfang wie mein PC, Tablet etc.
          Ich mag mein Notebook jetzt hier nicht krampfhaft verteidigen :p aber so pauschal kann man das nicht sagen
          Grüße

          • Dave

            Ich stehe als Benutzer des Vaio Duo 13 leider jede Woche im Kontakt mit der Sony Hotline, in der Hoffnung das die Probleme behoben werden, weil das Produkt wirklich richtig richtig gut ist, aber das mit dem Wlan geht gar nicht. Die Aussagen bzgl. dem Herunterregeln der Karte sind direkt vom Sony Support, deshalb gibt es noch die Hoffnung auf ein Treiberupdate. Laut aktuellen Infos von Sony US ist das Problem zusätzlich aber, dass die Funkwellen durch das Karbongehäuse zu stark gedämpft werden und daher nicht einmal ein Austausch etwas bringen würde. Angeblich hat Sony das Duo 13 mit Karbongehäuse eingestellt und möchte es jetzt anders produzieren.

  • doc.payce

    Wie *genau* muss ich mir bitte eine 46%ige Steigerung der “Farbdarstellung” vorstellen? Ist das rot also jetzt 46% röter? Ähm, ja. Wie MS diesen Wert ermittelt hat, muss mir mal einer erklären. Ansonsten hätten sie auch 46000% schreiben können.

    • http://traceable.de/ Peter

      Vermutlich wurde das Farbspektrum des Panels deutlich erweitert. Genauer kann ich es auch nicht ausdrücken, die Darstellung soll aber etwas besser sein.

  • Philip

    Schon sehr teuer aber wie schnell ist denn der Speicher…Kann man den mit einer SSD 840 Pro von Samsung vergleichen? Kostet immerhin so viel wie ein ultrabook bzw. mehr und dafür soll es auch mind. das gleice bieten.

    • http://traceable.de/ Peter

      Erfahren wir wohl erst mit den ersten Tests, wenn man die Performance messen kann.

  • Rennie

    Hi,

    laut http://www.microsoft.com/en-us/news/press/2013/sep13/09-23surface2pr.aspx

    wird es das Surface Pro 2 auch in Deutschland und 21 anderen Ländern ab dem 22. Oktober zu kaufen geben.

    Ich glaube, das wird meins. ^^

    Schönen Abend wünsche ich euch noch.

  • thomson1984

    ich muss sagen, der bericht ist iwie nicht so gelungen. kein wort zu abmessungen des gerätes, ist es immer noch so n klopper die das erste? wie genau sollen diese power-cover nun aussehen? wie die alten type-cover oder werden die durch den akku sogar doppelt so dick? was ist mit dem kickstand? laut gerüchten sollte der doch nun verstellbar sein im winkel??

    • http://traceable.de/ Peter

      Zu dem Zeitpunkt waren die Informationen noch nicht bekannt. Mittlerweile ist die offizielle Produktseite online, wo man alles erfährt. Die Maße haben sich nicht verändert, das Power Cover ist natürlich dicker, immerhin muss der Akku da rein, und der Kickstand kann um 20 Grad weiter verstellt werden. Schau dir einfach im neusten Beitrag die Videos an: http://www.tabtech.de/windows/microsoft-surface-2-und-pro-2-in-ersten-hands-on-videos

  • Fabian

    Sehe ich das richtig und es gibt wieder kein UMTS/LTE? Schade Microsoft, das ist ein Ausschlusskriterium. Vor allem in dieser Preisklasse! Ansonsten ein gutes Gerät, ich wollte es mir eigentlich bestellen. Da muss ich wohl doch zu dem noch teureren Vaio Tap 11 greifen oder warten.

    • Kurt

      …oder ein UMTS-Stick (ab 1 Euro) kaufen und einem Tarif wie 1&1 Notebookflat für 9,99 Euro im Monat ohne eine Laufzeit!

      • Fabian

        Ich finde, ein Stick ist keine Lösung. Da ich viel Zug fahre müsste ich damit quasi permanent den einzigen USB Slot belegen. Außerdem ist der Stick auch gefährdet schnell abzubrechen. Aber davon mal ganz abgesehen, bin ich der Meinung, dass man bei einem Tablet für 1000€ da an der falschen Stelle gespart hat! Zumal sie es sogar extra als produktive Arbeitsmaschine für unterwegs bewerben. Und ohne Internet kann ich unterwegs nicht richtig arbeiten. Und eine Arbeitsmaschine für zuhause und im Büro habe ich in Form eines Notebooks schon, welches übrigens auch UMTS hat, wie fast alle Arbeitsnotebooks alá Thinkpad, EliteBook, etc. Immerhin hat selbst mit das günstigste Consumer Tablet, das Nexus 7 mittlerweile eine UMTS Variante an Bord. Da gehört das für 1000€ auf jeden Fall dazu.