Microsoft plant mit eigenen Stores in Europa

Microsoft Surface
26.11.2012 - von Stefan

Nachdem schon Apple mit seinen Stores den Weg nach Europa gegangen ist, zieht Konkurrent Microsoft offenbar nach. Bereits im kommenden Jahr sollen die ersten Microsoft Stores in Europa ihre Pforten öffnen. Dies berichtet nun zumindest die Financial Times. Demzufolge gab es Gespräche zwischen dem Software-Riesen aus den USA und Grundstückbesitzern in Großbritannien. Die endgültige Entscheidung steht wohl noch aus. Von Microsoft selbst gab es bislang keine Stellungnahme.

Im Gegensatz zum mit seinen Stores erfolgreichen Konkurrenten Apple verkauft Microsoft in seinen Stores nich nur die eigenen Gerätschaften. Angesichts der Auswahl auf dem mobilen Sektor von einem Surface Tablet RT und keinem Smartphone ist dies nicht weiter verwunderlich. So wird auch Hardware von anderen Partnern wie HTC oder Nokia verkauft. Ende des Jahres soll es bei Microsoft laut dem Bericht eine interne Überprüfung geben, wie gut die eigenen Stores in den USA laufen. Sollte ein positives Resultat am Ende stehen, würde dem Start in Europa nichts im Wege stehen. Ob es dann auch Microsoft Stores in Deutschland geben wird?

Anzeige:

[via Financial Times Deutschland]

  • gast

    der sonystore in münchen war zumindest schnell wieder weg ^^ trotz perfekter lage aber wäre bestimmt nicht schlecht der gedanke… meiner meinung nach hätte das windows schon vor apple machen sollen aber wieso auch war ja nie handlungsbedarf nicht wahr ;) früher an später denken ok leute !

  • Pingback: Microsoft könnte auch in Europa eigene Stores eröffnen | Das Freizeichen