Kupa X15: Das UltraNote Windows 8 Tablet in vier Versionen ab $1.100 erhältlich

Kupa X15 UltraNote
27.12.2012 - von Stefan

Bereits im Oktober dieses Jahres hatten wir über das Kupa X15 UltraNote Windows 8 Tablet berichtet. Nun ist das Gerät erschienen. Das Business Tablet kann in der günstigsten Version für $1.100 gekauft werden – in vier verschiedenen Ausführungen.

Das Convertible Windows 8 Tablet zeichnet sich vor allem durch sein modulares Design aus. So kann optionales Zubehör seitlich angeschlossen werden, wie zum Beispiel ein Kreditkartenleser. Darüber hinaus ist auch ein Austausch des Akkus bei dem Gerät möglich. Das Business Tablet verfügt über ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit einer Full HD Auflösung. Zudem sind beim Kupa X15 auch zwei Kameras mit 1,3 und 5 Megapixeln verbaut. Ebenso kommen NFC, ein Fingerprint Reader, ein Wacom Digitizer, WLAN und Bluetooth zum Einsatz bei dem als UltraNote vorgestellten Business Tablet wie ein miniHDMI Anschluss, ein SIM Slot, ein Docking Anschluss und zwei USB 3.0 Anschlüsse. Zudem gibt es als Zubehör ein Tastatur Dock inklusive eigenem Akku.

Im Vergleich zur ursprünglichen Ankündigung gab es aber offenbar einige Veränderungen beim Kupa X15. War damals nur von einer Version die Rede, so gibt es von dem Kupa Tablet nun gleich vier Varianten. Für den Einstiegspreis von $1.100 ist als Prozessor ein Intel Core i5 Prozessor mit von der Partie. Der interne Speicher ist bei dieser Version namens X15 Elite 64 GB groß, während der Arbeitsspeicher wie bei allen vier Varianten mit 8 GB RAM angegeben wird. Wer $150 mehr hinblättert, erhält das Windows 8 Tablet als Kupa X15 Pro mit 128 GB Speicher.

Für einen Preis von $1.350 hingegen gibt es das Kupa X15 Lux, das zusätzlich zu den vorherigen Ausstattungsmerkmalen HSPA+ mit an Bord hat – LTE hingegen wie zuvor berichtet wird es bei den Kupa Windows 8 Tablets nicht geben. Die teuerste Version des Business Tablets ist das Kupa X15 Ultra für 1.600 US-Dollar. Dieses ist mit einem Intel Core i7 Chip, 128 GB SSD und HSPA+ ausgerüstet. Das Tablet kann bislang ausschließlich beim Hersteller direkt gekauft werden. Angesichts dessen und mit Blick auf die Preise dürfen wir gespannt schauen, ob das Kupa X15 zum großen Verkaufsrenner wird.

Hier findet ihr nochmals ein Hands On Video des Kupa UltraNote vom Oktober:

Anzeige:

[via Engadget]