Kupa UltraNote X15: Wird das Tablet mit Windows 8 erst im März 2013 ausgeliefert?

19.01.2013 13:00 von Stefan
Kupa UltraNote X15

Zu den mehreren Windows 8 Tablets, auf die wir bekanntermaßen schon einige Zeit warten, gehört auch das Kupa UltraNote X15. Das Convertible Tablet wurde im Oktober 2012 ausführlich vorgestellt und erschien offiziell im Dezember des vorigen Jahres. Bislang allerdings können die vier verschiedenen Versionen des Tablets nur vorbestellt werden. Hoffnungen auf ein baldiges Versenden des Kupa X15 mit Windows 8 sind nun vorerst zerstört worden, obwohl ein erster freier Händler das Tablet zum Vorbestellen anbietet.

Nachdem nämlich der Händler Dynamism in Nordamerika das Tablet nun auch zum Verkauf anbietet, durfte gehofft werden, dass dieses Windows 8 Gerät schon bald den Weg zu den ersten Kunden finden wird. Bei dem Anbieter lässt sich das Tablet für $1.099 finden. Allerdings berichten die US-Kollegen von Liliputing davon, dass Dynamism selbst davon ausgeht, dass das Kupa UltraNote X15 wohl erst ab März dieses Jahres verschickt wird. Beim 2002 in Berlin gegründeten Hersteller Kuppa selbst kann das Gerät ab $1.100 nach wie vor ebenfalls nur vorbestellt werden. Die Netto-Preise hierzulande für das Kupa UltraNote X15 liegen zwischen 839,50 und 1.259,66 Euro. Da es vom Unternehmen aus dem hessischen Steinbach selbst noch keine Informationen gibt, darf aktuell tatsächlich davon ausgegangen werden, dass dieses Windows 8 Tablet nicht vor März 2013 erscheinen wird.

Das Convertible Windows 8 Tablet kann vor allem durch sein modulares Design überzeugen. Beispielsweise kann optionales Zubehör wie ein Kreditkartenleser seitlich angeschlossen werden, so dass sich das Kupa UltraNote X15 vor allem für Business-Kunden eignet. Ebenso ist auch ein Austauschen des Akkus möglich. Das Business Tablet besitzt darüber hinaus zwei Kameras mit 5 und 1,3 Megapixeln. Das 10,1 Zoll große IPS-Display löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf. Ferner kommen 8 GB RAM Arbeitsspeicher, WLAN, zwei USB-3.0-Anschlüsse, HDMI-Ausgang, Wacom Digitizer und Bluetooth bei dem 760 Gramm schweren Tablet zum Einsatz. Als Zubehör ist zudem ein Tastatur Dock erhältlich, mit dem auch die Akku-Laufzeit von sieben auf 13 Stunden laut dem Hersteller erhöht wird. Die vier verschiedenen Versionen des Kupa UltraNote X15 unterscheiden sich vor allem durch den SSD-Speicher zwischen 64 und 128 GB und dem Prozessor, der wahlweise ein Intel Core i5 oder ein Intel Core i7 Ivy Bridge ist. Bei den teuersten Varianten gibt es zudem HSPA+ mit an Bord.
Anzeige: