Intel StudyBook: 7 Zoll Windows 7 Tablet nun in den USA für 699 Dollar verfügbar

intel-studybook
09.02.2013 - von

Intel hat im letzten Jahr das 7 Zoll große StudyBook vorgestellt. Wie der Name schon vermuten lässt, soll das Tablet zum Lernen genutzt werden und ist für Schüler bzw. Studenten gedacht. Nach fast einem Jahr ist das Tablet in den USA nun endlich auf den Markt gekommen. Aus den angekündigten 200 Dollar wurden nun aber stolze 699 Dollar, die ein Onlineshop nun aufruft. Dafür befindet sich im finalen Produkt ein UMTS-Modem, doch die sonstige Ausstattung rechtfertigt den hohen Preis kaum im Vergleich zu aktuellen Windows 8 Tablets.

Das Intel StudyBook ist mit einem 7 Zoll Display ausgestattet, welches eine Auflösung von 1024 x 600 Pixeln bietet. Angetrieben wird es von einem Intel Atom Z650 Oak Trail Prozessor mit 1.2 GHz und 1 GB RAM. Der interne Speicher beträgt 32 GB und lässt sich mit einer microSD Karte erweitern. Zur weiteren Ausstattung gehört ein 2.800 mAh Akku, welcher eine Laufzeit von gut 6 Stunden bieten soll, zwei Kameras, ein HDMI-Anschluss und natürlich WiFi. Zudem ist das Tablet gegen Staub und Wasser geschützt.

Zu dem Preis bekommt man mittlerweile schon deutlich besser ausgestattete Windows 8 Tablets. Zwar sind diese nicht gegen Staub und Wasser geschützt, bieten aber andere Vorteile wie beim Acer Iconia W510 eine zusätzliche Tastatur mit eigenem Akku. Damit lässt sich mit Sicherheit deutlich besser tippen als auf einem 7 Zoll Display und zusätzlich noch Windows 7, welches kaum Anpassungen zur Touchscreen-Eingabe beinhaltet.

Was sagt ihr zum Intel StudyBook mit Windows 7 zu dem Preis?

Anzeige:

[via liliputing]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
  • Ollie

    Leider am Markt vorbei entwickelt wenn solche Preise verlangt werden…

  • DKSchmitz

    Flop.

  • Michi

    sehe keinen vorteil in windows 7 auf tablets und fürs studium gibts schon deutlich geeignetere tablets v.a. zu dem preis als dieses hier

  • http://www.facebook.com/people/Henry-Illing/100000796056300 Henry Illing

    Klärt mal jemand Intel auf in welchem Jahr wir leben! Man scheint der festen Überzeugung zu sein das wir uns im Jahr 2010 befinden. Intel hat jeden Bezug zur realen Welt verloren. Man schwelgt in den “guten alten Zeiten” und versteht die heutige Welt nicht mehr

  • Paul K

    schließe mich meinen Vorrednern an aber merke auch an dass ein 7Zoll Tablet aus der Windowslandschaft defintiv fehlt (ob jz wp oder rt als os ist nebensächlich ipad mini,nexus7 und kindle fire beherrschen hier den Markt in dem WIndows mit der Xbox umgebung definitv punkten könnte sofern der Preis stimmt.)