Dell XPS 18: Relativ leichtes 18-Zoll-Tablet mit Windows 8 angekündigt – Update: Preise, Verfügbarkeit und Video

dell-xps-18
14.03.2013 - von

Dell hat auf dem SXSW-Festival in Austin, Texas sein neues Dell XPS 18 vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein fast schon riesig wirkendes 18 Zoll Windows 8 Tablet, welches natürlich mit einem Standfuß ausgestattet ist, welcher bei Bedarf ausgeklappt werden kann. Das XPS 18 soll dabei nicht nur als großes Tablet genutzt werden, sondern auch als All-in-One PC auf dem Schreibtisch oder aber unterwegs als Laptop-Ersatz dienen. Zu diesem Zweck hat Dell auch auf das Gewicht des Geräts geachtet. So kommt das Dell Tablet auf nur 2,3 Kilogramm. Das ist weniger als die Hälfte eines 20 Zoll großen Sony Vaio Tap mit 5,2 Kilogramm, wodurch es somit deutlich portabler erscheint. Die Akkulaufzeit soll laut Dell ziemlich gut sein. Was man darunter versteht, wird aber nicht im Detail erklärt. Besonders durch das leichte Gewicht dürfte man nicht mehr erwarten als von einem Microsoft Surface Pro, welches auf um die 4 Stunden kommt. Dürfte aber auch für ein solch großes Tablet ausreichen.

Viele Details zu den technischen Daten des XPS 18 hat Dell leider noch nicht verraten. Das 18-Zoll-Display bietet aber eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Angetrieben wird es von einem Intel Core Prozessor und als Hauptspeicher wird eine SSD genutzt. Die genauen technischen Daten wird man sich natürlich, wie bei Dell üblich, selbst zusammenstellen können. Auf der englischen Produktseite werden schon erste Einsatzzwecke und das optionale Zubehör gezeigt. So kann man natürlich auch eine Maus und Tastatur anschließen und es wird auch eine Halterung geben, welche das Dell XPS 18 dann in einen echten All-in-One PC verwandelt und auf eine angenehme Arbeitshöhe bringt.

dell xps 18 twtr 300x168 Dell XPS 18: Relativ leichtes 18 Zoll Tablet mit Windows 8 angekündigt   Update: Preise, Verfügbarkeit und Video

Bisher gibt es noch keine Informationen zum Preis bzw. ein Verfügbarkeitsdatum. Wer sich für einen All-in-One PC interessiert und diesen auch gerne als übergroßes Tablet bzw. mobiles Arbeitsgerät nutzen möchte, könnte mit dem Dell XPS 18 alle Bereiche gut abdecken.

Die Alternative wäre natürlich das Asus Transformer AiO, welches mit einem 18,4-Zoll-Display ausgestattet ist, unterwegs aber nur als Android Tablet benutzt werden kann. Dort steckt die PC-Hardware im Standfuß und im Display nur ein Nvidia Tegra 3 Quad Core mit Android 4.1 Jelly Bean.

Hätte ihr Interesse an einer solchen Kombination aus Windows 8 Tablet und All-in-One PC?

Update

Der Einstiegspreis für das Dell XPS 18 wird bei 999€ liegen. In dem kleinsten Modell wird sich dann ein Intel Pentium Prozessor und eine 320-GB-Festplatte befinden. Für 1099€ gibt es dann einen Intel Core i3 und für 1199€ einen Intel Core i5 welcher neben 8 GB RAM auch eine 500-GB-Festplatte besitzt mit zusätzlicher 24 GB SSD. Für 1499€ gibt es dann das Topmodell mit Intel Core i7 Prozessor. Die Akkulaufzeit soll laut Dell bei 5 Stunden liegen. Ab Mitte April wird es das Dell XPS 18 dann offiziell in Deutschland zu kaufen geben. Anders als bisher gedacht befindet sich im Lieferumfang dann auch direkt eine Tastatur, die Maus und der Standfuß, welcher das Tablet zu einem All-in-One PC verwandelt.

Mittlerweile findet man bei YouTube auch erste Hands-On Videos:

Ist das Dell XPS 18 mit den neuen Informationen, Preisen und der Ausstattung jetzt noch interessant?

Anzeige:

[Update via notebookinfo] [Quelle: ‏@Techpsych] [via golemtheverge]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimme(n), 3,50 von 5)
  • Der Paraguayer

    Das Dell XPS 18 hört sich soweit ja ganz gut an. Das Interesse würde in meinem Fall der später aufgerufene Preis bestimmen. Ich frage mich gerade nur, wenn ich das Gerät als PC-Ersatz nutzen würde, ob ich dann unbedingt ein Touchscreen benötige. Maus- und Tastaturbedienung würden mir für den Homebereich genügen. Vor allem würden mir bei so einem großen Bildschirn, dass ständig verschmierte Display, aufgrund der Bedienung mit den Fingern, stören. Oder ist die Displaytechnik mittlerweile soweit, dass man den Punkt außer Acht lassen kann?

    • Peet

      Ich habe am Samstag mit dem Teil in einem Markt rumgespielt und war sehr angetan. Sollte mit I5 so um die 1100.- kosten. Reagierte sehr gut auf die Finger, rief Programme auch recht fix auf, machte auf mich einen sehr guten Eindruck. Bild fand ich hell genug, Farben waren kräftig und die Auflösung stellte scharf dar. Es spiegelte aber sehr, so wird es wohl eher für drinnen sein.

      Ein böses “haben will” schleicht sich ein. Wir haben zwei Sams Pad, davon ist eins das 8000 und so denke ich schon, dass das Dell sich von der Empfindlichkeit des Bildschirms, nicht verstecken muss. Es reagiert da echt gut, auch mehr Finger werden erkannt, wischen und zoom läuft sauber.

      Klar Finger sind auf dem Glas zu sehen und das kann auch mal viel werden. Bei unseren Pad hat da ein feuchter Lappen immer für klare Sicht gesorgt, ich denke das Dell kann so eine Behandlung auch ab ;))

      Viele Grüße, Peet

  • Pingback: Dell arbeitet an neuen Windows 8 und RT Tablets mit 10 Zoll und mehr