Dell Latitude 10: Windows 8 Tablet mit austauschbarem Akku überzeugt im Test

25.01.2013 - von Stefan
Dell Latitude 10

Nachdem das Dell Latitude 10 schon als eines der ersten Windows 8 Tablets im Dezember den Weg auf den deutschen Markt gefunden hatte, gibt es nun einen ausführlichen Test des Gerätes. Wenige Tage nach einem ersten Unboxing des Geräts, wollen wir Euch auch das ausführliche Testurteil der Kollegen von Netzwelt nicht vorenthalten. Dabei wird schnell deutlich, dass insbesondere ein zu erwartendes Feature im Fokus des Business Tablets steht: der Akku.

Dieser ist nämlich in doppelter Hinsicht ein erfreuliches Feature beim Dell Latitude 10. Einerseits nämlich kommt er mit 60 Wattstunden daher, andererseits lässt er sich bei dem Windows 8 Tablet auch austauschen. Damit zeichnet sich das Tablet vor allem für Vielnutzer und den Business-Einsatz genauso aus wie durch den integrierten Kartenleser und die optionale Möglichkeit der Stifteingabe. Ansonsten hat das Dell Latitude 10 ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, ein Magnesiumgehäuse, sowie einen Intel Atom Z2760 Clover Trail Prozessor zu bieten. Der Dual Core Chip ist mit einer Taktfrequenz von 1,8 GHz ausgestattet. Darüber hinaus stehen 2 GB RAM, bis zu 128 GB SSD-Speicher (+microSD-Kartenslot) und zwei Kameras zur Verfügung.

Wie der ausführliche Test des Dell Latitude 10 aufzeigt, lässt sich der Akku bei dem Windows 8 Tablet tatsächlich einfach und mühelos austauschen. Auch die Verarbeitungsqualität und die zahlreichen Schnittstellen – USB-Anschluss, microHDMI-Port, Dockingstation-Anschluss, Vorrichtung für ein Kensington-Schloss – wurden positiv bewertet. Zudem ist auch die Performance ordentlich, wenngleich hierbei angemerkt wurde, dass diese angesichts des geplanten Einsatzgebietes durchaus stärkere Leistungen vertragen hätte. Was ansonsten anzumerken ist, seht Ihr im nachfolgenden Video zum Test:

Anzeige:

[via Netzwelt]