Acer Iconia W3 mit der Windows 8.1 Public Preview ausprobiert

07.07.2013 11:00 von
Acer Iconia W3 Windows 8.1

Vor einigen Wochen habe ich mein Acer Iconia W3 erhalten. Etwas früher als geplant und noch vor vielen anderen Interessent hat mir Amazon dieses Tablet geliefert. So konnte ich mir nur einige Tage nach der offiziellen Präsentation schon einen ersten längeren Eindruck davon machen, wie die Größe von 8,1 Zoll und die vollwertige Version von Windows 8 auf dem Tablet zusammenpassen. Bis auf das Display bin ich mit dem Tablet bisher sehr zufrieden, es bietet eine sehr lange Laufzeit mit über 7 Stunden und eine gute Performance. Das TN-Display besitzt zwar eine recht hohe Auflösung von 1280 x 800 Pixel aber relativ schlechte Blickwinkel und auch einen leichten Schimmer, der sich besonders bei hellen Hintergründen und Elementen deutlich zeigt. Alle Details dazu erfahrt ihr natürlich im Test, der sich mangels Testgerät leider verzögert.

Ausgeliefert wird das Acer Iconia W3 mit Windows 8 und einigen Einschränkungen. So ist aufgrund der Auflösung von nur 1280 x 800 Pixeln kein Multitasking möglich und es können nicht, wie man es sonst gewohnt ist, zwei Apps nebeneinander dargestellt werden. Nun hat Microsoft aber vor wenigen Tagen die Windows 8.1 Public Preview zum Download bereitgestellt und diese neue Version ist auch für so kleine Tablets optimiert. Ich habe mir die neue Windows Version also auf dem Tablet installiert und ausprobiert.

Die Installation ist im Grunde kinderleicht. Man muss nur eine Datei bei Microsoft runterladen, diese installieren und bekommt direkt nach dem Neustart angeboten in den Windows Store zu wechseln und dort die Public Preview von Windows 8.1 herunterzuladen. Je nachdem, wie schnell eure Internetverbindung ist, dauert dieser Vorgang halt kürzer oder länger. Insgesamt war die Datei 1,9 GB groß. Ist der Download beendet, beginnt die Installation unverzüglich. Das Update hat auf dem Acer Iconia W3 ca. 30-45 Minuten gedauert. Es blieben alle Apps und persönliche Inhalte erhalten. Auch alle Einstellungen wurden übernommen. Allein der Sperrbildschirm hatte sich verändert.

Mit Windows 8.1 gibt es dann viele interessante Neuerungen, die einem mehr Möglichkeiten geben sein Tablet nach eigenen Wünschen noch besser zu gestalten. Das fängt damit an, dass man nun insgesamt vier verschieden große Kacheln wählen und so die wichtigen Apps deutlicher in den Vordergrund bringen kann. Zudem lassen sich die Gruppen besser benennen und mehrere Apps gleichzeitig verschieben. Der Hintergrund kann nun der gleiche wie auf dem Desktop sein oder eine Auswahl von animierten Designs. Diese bewegen sich mit, wenn man auf der Startseite arbeitet.

Auf dem Desktop findet man in der unteren linken Ecke nun den Startknopf, mit der Funktion wieder auf die Startseite zu gelangen. Klickt man diesen aber mit der rechten Maustaste an, erscheinen viele neue Optionen, wo man sein Tablet dann auch runterfahren kann. Das Menü-Design wirkt eher altbacken und wie im letzten Moment umgesetzt. Besonders auf dem Desktop hab ich das Gefühl, dass Windows 8.1 deutlich besser erkennt, was ich anklicke. Auf einem nur 8,1 Zoll großen Display und den kleinen Symbolen treffe ich nun deutlich sicherer das, was ich auch wirklich treffen will mit dem Finger.

Generell ist die Performance auf dem Acer Iconia W3 sehr gut. Das Wlan arbeitet stabil und auch der Rest wie die neue Suche, der Windows Store und der Internet Explorer arbeiten so zuverlässig, wie man es sich schon mit Windows 8 hätte gewünscht. Windows 8.1 in der Public Preview ist wirklich sehr gelungen und ich muss sagen, ich freu mich schon auf den finalen Release.

Im folgenden Video zeige ich euch wie Windows 8.1 auf dem Acer Iconia W3 arbeitet, führe euch viele neue Funktionen vor und zeige natürlich auch das neu gewonnene Multitasking.

Anzeige: