Acer Iconia Tab W700 Unboxing und Hands-On

Acer W700 vs. Surface Pro

Das Acer Iconia Tab W700 ist schon seit Längerem im Handel erhältlich und hat in der Vergangenheit schon für relativ viel Verwirrung gesorgt. Das Interesse am W700 ist dennoch groß, da es durch sein gutes Preis / Leistungsverhältnis (Link zum Angebot) auffällt und wohl zu den wenigen Microsoft Surface Pro Konkurrenten gehört.

Das Iconia Tab W700 ist endlich bei uns angekommen und wird in den nächsten Tagen von uns ausführlich getestet. Bis dahin haben wir ein Unboxing und Hands-On Video gedreht, in dem ihr auch unsere ersten Eindrücke sehen könnt.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Windows 8 Tablet und dem üblichen Zubehör, ein Case mit integrierter Bluetooth-Tastatur sowie ein Micro-HDMI auf VGA-Adapter.

Anzeige:

Der erste Eindruck ist durchaus positiv. Das Aluminium Gehäuse des W700 wirkt hochwertig und das 11,6 Zoll Full HD IPS-Display macht ebenfalls einen guten Eindruck. Unser Testgerät kommt mit einem Intel Core i5 Prozessor, einer 128GB SSD und 4GB Arbeitsspeicher. Somit hat es eine ähnliche Ausstattung wie das Surface Pro aus dem Hause Microsoft. Wie man im Video bzw. den unten angehängten Fotos sehen kann, ist das W700 aber doch um einiges größer als das Microsoft Surface Pro mit dem 10,6-Zoll-Display.

Natürlich werden wir neben dem W700 Test auch ein Vergleich zwischen dem Surface Pro und dem Iconia Tab W700 veröffentlichen. Bis dahin könnt ihr uns gerne eure Fragen in den Kommentaren stellen und natürlich unser Video und die ersten Bilder ansehen:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), 5,00 von 5)
  • red

    also ich hatte dieses gerät schon einer der vielen geräte die ich in meinem test besitzt hatte :-)) ich finde überall einen fehler und so auch bei diesem :-))

    pro
    + display scharf
    +verarbeitung top
    +nicht zu schwer(finde ich)
    +gute hardware basis
    +lieferumfang gut
    +usb am tab und auch noch 3.0

    kontra
    -display farben nicht schön zb weiss ist beige ?! wtf?!
    -lüfter nervt extrem mit der zeit vor allem abends wenn man ruhe haben will
    er dreht ständig hoch oder ist immer hoch
    -die lautsprecher sind ein witz ‘damn’ da ist soviel platz im gerät hallo?!
    -der touchscreen hat immer wieder aussetzter und das wirklich krass!!
    -zwischendurch muss das gerät mal ziehmlich lange NACHDENKEN?!
    -in der ersten version ist die dockingstation lachhaft bilig und die tasche verdammt gross DOCH die tastatur ist Cool :-))
    -in der 2ten version ist es nicht viel besser das ding ist dann fast so gross wie ne monopoly schachtel :-))
    -die hohe auflösung ist zwar schön und gut doch im desktop modus der reinste horror man MUSS runterlösen damit man wenigstens bisschen mit den finger zu recht kommt und dann bringt mir die full hd auch nix!!
    -lichthöfe zwar sehr leichte aber dennoch es stört bei filmen wenn sie überblenden!!

    naja im grossen und ganzen finde ich es ok aber es sind zu viele fehler einfach und der preis finde ich für ein gerät mit sovielen fehler nicht richtig !! das ist mir egal wie gut das preis leistungsverhältniss ist ich mein leute 799 oder 899 das ist nicht wenig geld manche buckeln dafür einen ganzen monat …. wartet lieber und sucht euch ein anderes aus (meine meinung ) weil mit dem ding werdet ihr nicht glücklich und in 6,7,8,oder 1 jahr sagt ihr verdammt das ding ist voll der…… :-))

  • Shawn

    Mich würde interessieren wie ihr die Größe bewertet, denn 11, 6 Zoll klinvt ja dann doch merklich größer, stört diese Display-Größe euch oder findet ihr es sogar gut, da man so mehr Inhalt sieht? Da hätte ich gerne eure Meinung zu.

    • Chris

      Werden wir im Test bzw. im Vergleich vermerken!

      • DoubleG1988

        Bitte auch im Hinblick auf FullHD. Also ob FullHD auf einem 11,6″ besser ist als auf einem 10,6″ Display, auch in Bezug auf den Desktop-Modus mit den kleinen Buttons die man beim W700 gänzlich mit dem Finger bedienen muss wegen dem fehlenden Digitizer (welcher beim Surface Pro sicher die hohe Auflösung und die kleinen Buttons immer noch ganz gut bedienen lässt).

        Und ob ein gewöhnlicher kapazitiver Stift beim W700 für den Desktop-Modus hilfreich ist (wegen der Auflösung und den kleinen Buttons) würde mich auch seeehr interessieren, da man hier ja keinen Digitizer hat.
        Also kurz gesagt: Ob man mit dem FullHD 11,6″ Display des W700 “leben” und arbeiten kann ;-)

  • thomson1984

    bitte unbedingt mal throttling-verhalten beider geräte genauer testen!!! weiterhin solltet ihr wlan-probleme checken, ich weiß nicht wie aktuell der stand der dinge ist, aber beim release des w700 klagten viele im acer-forum über eingeschränkte connectivität und die ersten neuen treiber haben diesbezüglich alle keine abhilfe geschafft!

    • Chris

      Machen wir ;)

  • Tolomeo

    Man ließt ja recht häufig davon, dass das Gerät so einige Macken hat. Was bei Acer auch gar nicht so selten vorkommt. Die machen, genau wie ASUS immer tolle Hardwarekonfigurationen, mittlerweile auch in toller “Chinesen-Foxconn” Qualität. Dabei bauen die aber immer so viele Fehler mit ein, dass vielen nach einer Zeit der Spaß vergeht.

    Des weiteren ist alles was an Treiber & Software eben dieser Hersteller gemacht wird eine absolute Katastrophe. Deshalb gibt es immer mal wieder WLAN Probleme, schlecht angesteuerte Displays, nervig quirlige Lüfter, die von der Firmware (in dem Fall BIOS), völlig hirnrissig gesteuert werden, nicht funktionierende Treiber, & Mängel an den Zubehörteilen.

    Wenn man das Surface Pro dagegen hält, wirkt dies “wie aus einem Guss”. auch wenn die Akkulaufzeit ne Ecke schlechter ist. Das W700 dürfte gegenüber dem Surface Pro 2,5 Stunden länger durchhalten. Acer erkauft sich das aber mit Drosselung der CPU Max Leistung.

    Dennoch: Wer wirklich (noch) auf den Core i5 Ivy Bridge Zug der Tablets aufspringen möchte, und sich nicht bis zur deutlichen effizienteren Haswell Generation gedulden kann, der sollte lieber zum Microsoft Surface greifen. Da bekommt der das VIEL BESSERE Gesamtpaket. Vor allen Dingen wegen der viel besseren Gesamtqualität.

    • Chris

      Hast du auch ein Surface Pro? Ich kann dir jedenfalls nur zustimmen und auch in Punkto Akkulaufzeit liegst du genau richtig.

      • Tolomeo

        Nein, das Pro besitze ich nicht. Mir war die Akkulaufzeit wichtige als die x86 Kompatibilität (weil Konsum-Tablet). Daher ist es das Surface RT geworden, was bis auf ein paar Macken (lautes Grundrauschen über die 3,5mm Klinke und dem “flickering” Problem) ein gutes Tablet ist.

        • Chris

          Warst mit den Details trotzdem sehr nah an der Praxis ;) J

    • lenk97

      Also ich weiss nicht, aber beim Gesamptpaket müsste ich dir wiedersprechen, da beim Surface ja keine Tastatur mitgeliefert wird und die Akkulaufzeit nur halb so lange ist…

      • Tolomeo

        Das Surface Pro hat das bessere Display (Kontrast & Blickwinkel), eine effizientere Kühlung (leiser und weniger nervig), wohl auch eine ausgereiftere Firmware (Bios). Die akkulaufzeit ist nicht halb so lang. Das Surface Pro bietet etwa eine 20-30% geringere Laufzeit. In der Praxis um die 2,5 Stunden weniger.

        Ich halte das Surface pro für das ausgereiftere Tablet von beiden. Es ist zwar ne Ecke teurer, aber meiner Meinung nach, dass stimmigere Gesamtprodukt. Letztendlich muss es aber jeder für sich selbst entscheiden.

        • Chris

          Jeder sollte das für sich selbst entscheiden. Ich persönlich finde die Tastatur des W700 im Smart Case nicht besonders gut und da finde ich den integrierten Digitizer des Surface Pro besser und kauf mir lieber für 120€ eine bessere Tastatur dazu.

          • Tolomeo

            Stimmt, den Digitizer habe ich sogar noch außen vor gelassen. Das ist ja auch noch ein deutlicher Pluspunkt gegenüber dem W700. :)

  • Andreas

    Ich gebe mal meinen Senf dazu, da ich das W700 mit i3 Prozessor nun schon seit fast 2 Monaten habe.

    Ich habe bei dem Tabelt eigentlich nur 3 kleine Kritikpunkte:

    1. Kein (micro)SD-Karten Slot
    2. Kein Digitizer und somit keine wirklich gute Möglichkeit das Gerät mit einem Stift zu bedienen.
    3. Die Hülle mit integrierter Tastatur. Das Tablet passt da nicht wirklich rein. Ich würde sagen, dass das Silikon entweder viel zu steif ist oder die Hülle zu passgenau. Es ist schwer zu erklären. An allen vier Seiten ist aber irgendwo was nicht passend.

    Dennoch finde ich, dass das w700 für “schlappe” 700 Euro unschlagbar im Preis/Leistung-Verhältnis ist.

    • Chris

      Stören dich die Lüfter nicht?

  • KnutK

    Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zu einem eventuellen Nachfolger des Iconia W700?

    Auf der CES 2013 hat Intel neben seiner neuen Hardware für 2013 auch Produkte seiner Partner, u.a. Acer, vorgestellt. Dabei wurde kurz ein neues Windows Tablet von Acer gezeigt. Es soll sich um ein nicht näher genanntes “Acer Aspire” handeln und wird mit dem Iconia (ob W500 oder W700 ist nicht klar) verglichen. Das neue Tablet soll dünner/leichter als das Iconia sein und mit den gängigen i3 bis i7 CPUs ausgestattet sein.

    Das Video gibt es hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=ogneimca9ko

    Ab Minute 17:34 wird das mysteriöse Tablet gezeigt.

    • DoubleG1988

      Wow das ist mir gänzlich entgangen. Im Video sieht es so aus dass es mit dem W700 verglichen wird (wegen dem SmartCover inkl. Tastatur). 10mm dünn und 800gr plus FullHD Display plus Core-i Prozessor +Alu-Gehäuse(soweit ich das richtig sehe) geht sicher in die richtige Richtung. Ich meine sogar unten am Gerät einen Dock-Port erkannt zu haben (womit man eine W510-ähnliche Lösung anbieten könnte). Wenn das Ding noch ein Digitizer hat, wäre es schon richtig fein.
      Kann auf die zweite Welle der Win8 Tablets kaum erwarten.
      Microsoft hat mich leider verloren. Wenn ich so lange auf das Surface Pro warten soll, dann kann ich die paar Monate zu den besseren Tablets auch noch warten.

      • KnutK

        Entweder ist es doch ein bekanntes Gerät und der Intel-Mensch hat sich versprochen oder, und das ist eher unwahrscheinlich, ich habe ein Tablet entdeckt, welches von der Presse übersehen wurde.
        Ich habe jedenfalls noch nichts über ein Acer Aspire Tablet gelesen.

        Angeblich soll es “Spring”, also im Frühling, veröffentlicht werden, was ja nun eher knapp wird, da bisher nichts an die Öffentlichkeit gelangt ist.

        • DoubleG1988

          Nee es muss sich schon um ein anderes Tablet handeln. Bisher gibt es nur das W510 und das W700 von Acer. Letzteres zeigt dieser Mensch auf der Bühne (erkennbar am SmartCover inkl. Tastatur) und zeigt dann ein weiteres Tablet welches dünner und leichter ist. Da kann es sich nicht um das W510 handeln, da er auch von einem FullHD-Display und Core-i3/i5/i7 Prozessoren spricht. Es handelt sich schon um ein weiteres Win8-Tablet von Acer, welches bisher noch nicht offiziell angekündigt worden ist. Entweder wurde es gecancelt, oder (sehr viel wahrscheinlicher) es verspätet sich einfach etwas. Auf solchen Events gibt es selten konkrete Erscheinungsdaten, die auch eingehalten werden. Ich denke Acer wird da in einigen Monaten entsprechendes ankündigen und herausbringen. Vielleicht handelt es sich auch um ein Haswell-Tablet. Dann kommts vielleicht sogar später.

          • KnutK

            Wenn das so ist, denke ich eher, dass es mit der neuen Y Core i Generation (wie das Lenovo Yoga 11s) kommt. Die Y CPUs sind 7W CPUs und ein Zwischenschritt, zwischen den Ivys und den Haswells. Bis Haswell in Tablets landen wird es m.M.n. bestimmt schon wieder kalt…

          • DoubleG1988

            Da habe ich ehrlich gesagt nicht so den überblick. Das klingt aber doch schon gut. Weniger Energie Verbrauch -> weniger Hitzeentwicklicklung -> längere Akkulaufzeit.
            Bin gespannt welche Geräte Sommer/Herbst/Winter auf uns zu kommen. Da wird sicher ein Tablet dabei sein, welches meinen Ansprüchen gerecht wird. Das Surface Pro scheitert an der Akkulaufzeit, Preis und Verfügbarkeit. Leider.

          • Chris

            Ich bin mir auch nicht sicher und würde hier auf die Haswell Gen. warten. Es wird wahrscheinlich auch nur eine Handvoll Geräte mit diesem 7W Ivy Bridge geben. Aber mal abwarten und testen ;)

          • KnutK

            Was meinst du wann die ersten Haswell-Tablets und Ultrabooks auf dem Markt erscheinen?

          • Chris

            Frühestens Q3 eher aber Q4! Dauert leider noch ein bisschen!

          • lenk97

            Gibt es eigentlich auch bald neue Windows 8 Tablets mit schnelleren Prozessoren und besseren Grafikkarten? Waere toll wenn Ihr ein Ausblick auf das gibt, was noch kommen wird, da das Acer ja schon relativ lange auf dem Markt ist…
            Achja und wenn ihr etwas über gaming performance berichten könntet, waere das Spitze da ich nirgendwo ein Video finde, wo man die Gaming Performance der beiden Tablets Seite an Seite sieht. Auch im Hinblick auf FPS Rate.
            Vielen Dank und weiter so!!

          • KnutK

            Hier gab es doch schon einen Bericht über neue Windows 8 Tablets, zwar mit dem neuen ATOM Prozessor aber immerhin.

            “Bereits im Herbst diesen Jahres zwischen August und Oktober soll der neue Prozessor in ersten Tablets mit Windows und Android verbaut werden.”

            Siehe: http://www.tabtech.de/windows/erste-intel-bay-trail-quad-core-tablets-erscheinen-im-herbst

          • lenk97

            Wow echt unglaublich danke…wenn das wirklich so ist, werden android tablets wohl bald grosse Konkurenz bekommen, ich könnt mir durchaus vorstelllen, dass bei solchen Prozessoren auch Anspruchsvolle Spiele wie Black Ops 2 oder so laufen…Wird aber leider bestimmt wieder teuer:(

          • Chris

            Mit den neuen Intel Haswell Prozessoren ;)

  • TFGD

    Chris, wo ist das Android-Männchen? :D

    • Chris

      Haha – das steht extra nicht im Blickwinkel ;)

  • Marc-Philipp

    Ich hab meins auch seit heute. Kann mich Andreas in allen seinen drei Kritikpunkten nur anschließen. Dennoch finde ich ist das Tablet für diesen Preis wirklich super und wird in Zukunft mein MacBook Air ersetzen, dass ich einfach zu wenig nutze, sodass ein Tablet sinnvoller ist.
    Die Kritkpunkte von red kann ich nicht alle nachvollziehen, beige ist bei mir beige und weiß ist weiß, das Lüfterverhalten ist mit dem neusten BIOS ziemlich gut, die Lautsprecher selbst für Filme ausreichend (Notebook-Lautsprecher sind nicht besser, wenn gleich noch schlechter), der Touchscreen hatte bislang NULL Aussetzer, auch Multitouch funktioniert problemlos und “nachdenken” musste mein W700 mit i3 bislang noch nicht, selbst Photoshop läuft problemlos.
    Ich werde weitertesten. :)

  • lenk97

    Was mich interessieren würde, wäre das Display welches in einigen reviews bemängelt wird. besonders im Vergleich mit dem surface Pro, dessen Display gelobt wird, wäre dies interessant.

    • Chris

      Kann nur schon vor ab sagen, zum Surface Pro kommt es nicht heran!

      • lenk97

        DAnke für die schnelle Antwort! Aber Was ist der Unterschied zwischen den Displays? Hat das Surface Pro mehr Subpixel oder ist es einfach farbenfroher?

        • Chris

          Eine andere Technik. Das Surface hat ein Clear Type Display und das W700 ein IPS Display und selbst bei IPS Displays gibt es untereinander Unterschiede.

          • lenk97

            Aha ok…Mir würde es aber trotzdem sehr helfen, wenn ihr eventuell eine Minute dafür verwendet, einen Film auf beiden Tabletets abzuspielen und dann auf Farben, Blickwinkel usw eingeht… Was vielleicht noch nützlich waere, ich habe auf youtube videos gefunden, in denen es darum geht, dass nach kurzer Nutzung (2-4 Tagen) Fehler beim Touchscreen auftreten in Form von massiven “Geistereingaben”.
            Danke schonmal im Voraus!

          • Chris

            Meinst du beim W700 oder Surface Pro?

            Das mit den Videos mach ich im Vergleich!

          • lenk97

            Also das mit den Geistereingaben weiss ich bisher nur vom W700, da soll sowas schon bei mehreren Nutzern vorgekommen sein. Beim Surface habe ich nur gelesen, dass die Eingaben vom Digitizer nicht immer richtig interpretiert werden, das heisst, wenn man mit ihm auf ein Icon oder im Browser auf den schiessen button drückt, das Surface denkt, man haette die Eingabe 4-5mm weiter unten gemacht.
            Ansonsten habe ich bei den Geraeten keine weiteren bugs gefunden.

  • gcgn

    Also ich habe jetzt das W700 und es hat mir mein IPad und mein Ultrabook vollständig ersetzt. Zu Hause habe ich ne Logitech beleuchtete Bluetoothtastatur, die Microsoft Wedge Maus und einen Samsung Monitor mit 2560×1440 px (geht bis max 55 Hz).

    Bin ziemlich zufrieden damit und das Verbesserungspotenzial das ist sehe liegt eher bei Windows, wie etwa eine unterschiedliche Skalierung von Tablet und externem Monitor.

    Wäre das Surface verfügbar gewesen hätte ich das gekauft, habe es aber biser nicht bereut, zumal der Akku für mich gerade so reicht. Zudem denke ich dass im Desktop Modus bei 100 % Skalierung mit dem Surface wohl kaum zu arbeiten ist, was meiner Meinung nach bei 11,6 Zoll des Acer gerade so noch geht.

    • Tolomeo

      Die Wedge Maus? Das ist doch diese kleine Bluetooth Maus mit kapazitiven “Scrollrad”. Die habe ich mal intensivst getestet. Das scrollen auf der Maus hat mich wahnsinnig gemacht. ;-)

  • techboy

    Gibt es eigentlich schon vergleich videos von android zu Windows?

  • lenk97

    Ich will mal nicht schon ungeduldig werden, aber wann plant ihr den Vergleich zu veröffentlichen?