Acer Aspire R7 offiziell vorgestellt und in unserem Hands-On Video

03.05.2013 21:11 von
Acer Aspire R7

Insgesamt drei neue Produkte hat Acer heute offiziell in New York präsentiert. Neben dem Iconia A1 und dem Aspire P3 hat man auch das ganz neue Acer Aspire R7 vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Ultrabook und Tablet, wobei man durch das schwenkbare Display wirklich sehr viele Möglichkeit hat, damit zu arbeiten. Auf der Rückseite des Displays befindet sich nämlich ein Schwenkmechanismus, der das 15,6 Zoll große Full HD Display in bestimmte Positionen versetzen kann.

So kann man sich das Display z.B. beim Tippen etwas näher an sich heranziehen und so einen besseren Überblick bekommen. Das Touchpad verschwindet dabei hinter dem Display und kann in dem Sinne nicht mehr genutzt werden. Dazu hat man aber das Display, welches natürlich auf Berührungen reagiert. Acer nennt diesen Modus “Ezel Mode”.

Im Notebook Mode bleibt das Display ganz normal an seiner Stelle wie bei einem Notebook, wodurch das Touchpad, welches über der Tastatur verbaut wurde, wieder nutzbar ist. In diesem Modus sieht das Tablet aber relativ komisch aus. Da die Halterung wirklich sehr stabil ist, wird man sich das Display vermutlich häufiger näher ran ziehen, um so besser arbeiten zu können.

Im Display Mode klappt man das Display komplett um und kann so z.B. Filme oder Bilder präsentieren. Hier lässt sich der Winkel natürlich je nach Bedarf einstellen. Generell war das Display relativ hell und konnte trotz der glänzenden Oberfläche gut abgelesen werden.

Im Pad Mode drückt man das Aspire R7 flach zusammen und kann es als riesiges Tablet nutzen. Das Display bleibt dabei durch den hinteren Mechanismus in einem bestimmten Winkel stehen, wobei Acer das als perfekten Arbeitswinkel sieht.

Die Verarbeitung des Aspire R7 ist sehr hochwertig. Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Core i5, bis zu 12 GB RAM Arbeitsspeicher, einer bis zu 1 TB großen HDD oder einer bis zu 256 GB großen SSD. Das Keyboard ist beleuchtet und es stehen allerhand verschiedene Anschlüsse wie HDMI, USB3.0 und ein vollwertiger SD Karten Slot zur Verfügung. Die Laufzeit soll bei ca. 4 Stunden liegen.

Der Startpreis sollte bei 999€ liegen. Welche Ausstattung man dafür bekommt, ist noch nicht ganz sicher. Bereits im Juni wird das Acer Aspire R7 auf den Markt kommen.

Acer Aspire R7 Hands-On – Deutsch

Acer Aspire R7 Hands-On – Englisch