Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test – Ein Tablet mit WOW-Effekt

von

Sony hat in diesem Jahr schon einige heiße Smartphones und Tablets vorgestellt. Vor allem die Xperia Z3 Reihe machte sich bei unseren Tests sehr positiv. Das neueste Mitglied der Xperia Z3 Reihe ist das Xperia Z3 Tablet Compact – ein ziemlich langer Name für so ein kompaktes Tablet. Die Konkurrenz ist groß: Samsung Galaxy Tab S 8.4 (Vergleich), Apple iPad Mini 3, Lenovo ThinkPad 8 (Test), HTC Nexus 9, Nvidia Shield Tablet und Weitere. Doch Sony ist recht mutig und legt einen Startpreis von rund 379€ für die Einstiegsversion mit 16GB Speicher fest – die LTE Version kostet mit 16GB Speicher 479€. Doch ist das Sony Xperia Z3 Tablet Compact den Preis Wert und kann es mit der Konkurrenz mithalten? Das werden wir euch in diesem ausführlichen Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test zeigen:

Testgerät: Sony Xperia Z3 Tablet Compact LTE- Weiß – ab 379€ bei Sony | Notebooksbilliger | Cyberport | Amazon
Software: Android 4.4.4 mit Sony UI

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Testbilder:

Hardware

Das Sony Xperia Z3 Tablet Compact hat Abmessungen von 213,3mm x 123,6mm x 6,4mm und wiegt 270g. Das sind nun Zahlen die einem ohne Vergleich erstmal nicht viel sagen mögen, aber um es anders zu formulieren – es ist verdammt leicht und dünn. Es ist zwar nicht das dünnste Tablet der Welt aber dennoch extrem schlank und vor allem leicht. Mit dem 8-Zoll-Display und den dünnen Rahmen neben dem Display wirkt das Tablet sehr kompakt und lässt sich wunderbar in einer Hand halten.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--4-2

Das Design ist sehr schlicht gehalten. Auf der Rückseite findet man eine matte Kunststoff-Oberfläche, die sich sehr gut anfühlt und auch solide wirkt. Hat man die schwarze Version, ist die Oberfläche auch leicht gummiert, worauf man bei der weißen Version vermutlich wegen der Schmutzempfindlichkeit verzichten muss. All zu tragisch ist das allerdings nicht, den auch so fühlt sich das Z3 Tablet Compact im Test gut an. Der Rahmen des Z3 Tablet Compact besteht aus einem leicht gerundeten Kunststoff im „Aluminium“ Look. Dass dies kein wirkliches Metall ist, hatte sich bei uns im Test allerdings nicht negativ ausgewirkt.

Von der Verarbeitungsqualität lässt Sony hier auch kaum Wünsche offen. Es gibt bei unserem Testgerät keine Spaltunterschiede und kein Knarzen. Auch lässt sich das Gehäuse trotz der dünnen Bauweise nicht leicht eindrücken.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--9

Die wichtigsten Anschlüsse sind unter Abdeckungen auf der linken und auf der Unterseite. Dies lässt nur Gutes erahnen und so ist das Z3 Tablet Compact IP65 und IP68 zertifiziert, d.h. wasserdicht bis 1,5m für max. 30min und staubfest. Somit ist das Tablet nicht nur sehr kompakt, sondern kann auch den einen oder anderen Tauchgang in der Badewanne oder am See aushalten.

Anschlüssen gibt es dafür kaum. Auf der linken Seite findet man den magnetischen Dock-Connector, mit den man das Tablet laden könnte, ohne die Abdeckungen zu öffnen – dafür muss allerdings ein eigener Ladeadapter gekauft werden (ca. 15€ bei Amazon*). Gleich darunter befindet sich auf der Unterseite der microSD-, und sofern man die LTE-Version hat, der Nano-SIM-Karten Slot. Auf der Unterseite findet man links eine weitere kleine Abdeckung. Unter dieser befindet sich der Micro-USB Anschluss. Über diesen kann das Tablet geladen oder an den PC angeschlossen werden. Wer möchte, kann auch einen USB-Stick mittels Adapter anschließen (OTG-Unterstützung) oder gar das Tablet mittels eines MHL-Kabels mit einem externen Monitor / TV verbinden. Ansonsten findet man auf der rechten Seite einen Audio-Anschluss, der trotz IP 65/ 68 Zertifizierung ohne Abdeckung kommt. Zudem unterstützt das Z3 Tablet Compact mit den entsprechenden (optionalen) Sony-Kopfhörer auch Active Noise Cancelling. Unter dem Audio-Anschluss findet man die Stand-by und Lautstärke-Taste. Beide sitzen fest im Gehäuse und haben einen guten Druckpunkt. Auf der Vorderseite sollte man neben der Kamera über dem Display die Benachrichtungs-LED nicht vergessen, die einem über verpasste Anrufe, Whats-App Nachrichten oder Sonstiges informiert.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--1-2

Für drahtlose Unterstützung gibt es Wifi a/b/g/n und sogar ac, Bluetooth 4.0 LE, NFC, GPS und optional LTE. Wir hatten bei den Verbindungen (auch LTE) keine Probleme bei uns im Test. Bei der LTE-Variante hat man auch die Möglichkeit Telefonate über das Z3 Tablet Compact zu führen. Da sich bei uns im Z3 Tablet Compact Test die Möglichkeit ergab, haben wir das Z3 Tablet Compact als primäres „Smartphone“ verwendet. Nun wie kann man aber telefonieren? Wählen geht einfach über die Dialer App, fürs Telefonieren kann man das Tablet allerdings nicht ans Ohr legen, sondern muss Lautsprecher verwenden oder einfach ein Headset. Die Sprachqualität war trotz der Freisprechfunktion gut. Möchte man etwas privater telefonieren, empfehle ich dann doch ein Headset oder einfach ein normales Smartphone.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--3

Wer sich fragt, wo nun die Lautsprecher sind, darf sich freuen. Sony hat es geschafft diese trotz der dünnen Bauweise auf der Vorderseite ober und unter dem Display zu verbauen. Dadurch ergibt sich ein sehr gutes Sounderlebniss. Die Qualität der Lautsprecher ist nämlich ebenfalls gut. Sie unterstützen eine hohe Lautstärke und einen klaren Sound. Man kann hier zwar nicht von BoomSound-Lautsprechern sprechen, dennoch sind sie sehr gut.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--8

Auf der Vorderseite verbaut Sony eine 2 Megapixel Kamera und auf der Rückseite eine 8 Megapixel Kamera. Beide können Videos mit Full-HD aufnehmen. Bei guten Lichtverhältnissen kann man von der rückwertigen Kamera auch recht brauchbare Bilder bekommen, wobei sich diese bei schlechteren Lichtverhältnissen schnell verschlechtern. Hier fehlt die Unterstützung von einem LED-Blitz – aber auch nur wenn man wirklich Fotos mit dem Tablet aufnehmen will.

Display des Z3 Tablet Compact

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--11-2

Im Z3 Tablet Compact Test hat uns auch das TRILUMINOS Display gefallen. Dieses ist 8 Zoll groß und löst mit 1920 x 1200 Pixel auf. Damit ist es sehr scharf und selbst kleine Texte werden gut auf dem Display dargestellt.

Als Panel kommt ein IPS-Display zum Einsatz. Dabei setzt Sony wieder auf ein paar Software-Tricks wie z.B. X-Reality für Mobile. Zudem findet man in den Einstellungen einen „Superlendigen-Modus“ wodurch herausstechende Farben stärker betont werden. Farben wirken sehr satt, allerdings nicht übertrieben satt wie bei einem SAMOLED Display. Auch der Weißwert hat uns gefallen und kann auf Wunsch noch direkt vom Nutzer in den Einstellungen nachjustiert werden.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--6-2

Während wir auf der IFA von der Helligkeit des Displays nicht so angetan waren, können wir nun beim finalen Produkt aufatmen, denn hier hat sich einiges getan. Das Display ist hell genug, sodass man auch im Freien problemlos den Content vom Display ablesen kann. Einzig von den Betrachtungswinkeln waren wir nicht 100 Prozent überzeugt. Hier wirkt das Display im Z3 Tablet Compact Test etwas dunkler, wenn man es zur Seite kippt. Dies ist allerdings meckern auf höchstem Niveau – was man allerdings in Bezug auf den hohen Preis auch darf.

Wer möchte, kann unter den Einstellungen auch die Funktion „Zum Aufwecken tippen“ einstellen, womit man das Tablet mittels einfachem doppelt-tippen aufwecken kann. Zudem gibt es gibt einen Handschuhmodus, bei dem der Touchscreen auch mit Handschuhen bedienen werden kann. Angesichts des bevorstehenden Winters kann dies praktisch sein.

Der Touchscreen reagiert sehr gut und erkennt alle Eingaben – ab und zu aber auch ein paar mehr als gewollt. Es kann nämlich vorkommen, dass der Finger erkannt wird, wenn man das Tablet am dünnen Rahmen neben dem Display hält.

Performance

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test--12-2

Das Sony Xperia Z3 Tablet Compact ist mittlerweile das X-Gerät, dass auf den Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor und 3GB Arbeitsspeicher setzt. Manche mögen sich fragen, warum man nicht gleich auf den QSD 805 Prozessor setzt. Wer das Z3 Tablet Compact einmal benutzt hat weiß warum – weil es schlicht und einfach nicht notwendig ist.

Das Z3 Tablet Compact ist definitiv eines der schnellsten Android-Tablets, die wir in unseren Tablet-Tests hatten. Unser Samsung Galaxy Note 4 (ja andere Geräte Klasse) mit dem QSD 805 Prozessor und auch das Samsung Galaxy Tab S 8.4 (Test) schlägt es mit Leichtigkeit. Auch wenn es vl. im Bezug auf Benchmarks gleich auf ist oder gar ein weniger dahinter, auf die Performance der Oberfläche kommt es an und die ist sehr gut. Auch bei High-End Games oder aufwendigeren Programmen müssen wir das Z3 Tablet Compact loben. Es läuft einfach, so wie es soll und wir freuen uns jetzt schon auf das Android 5.0 Update, dass bereits für das Z3 Tablet Compact bestätigt wurde.

Dünne Bauweise aber keine Audauer?

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Software -7

Wer glaubt, dass die Akkulaufzeit des Z3 Tablet Compact wegen der dünnen Bauweise nicht gut sein kann, der irrt sich. Sony selbst gibt die Laufzeit mit bis zu 15h an. Diesen Wert haben wir in unserem Test zwar nicht erreicht, aber dennoch einen sehr gutes Ergebnis. Mit dem 4500mAh großen Akku hielt das Z3 Tablet Compact bei unserem Akku-Test über 9,5h bei durchgehender Videowiedergabe, voller Display-Helligkeit und verbundenem Wlan durch. Bei normaler Nutzung kommt man somit rund 2-3 Tage mit einer Akku-Ladung aus. Verwendet man den verfügbaren Stamina-Mode, dann sogar noch länger.

Software

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Software -5

Wie wir vorhin schon angesprochen haben, läuft das Z3 Tablet Compact einfach schnell. Das ist vor allem der recht kompakten Sony-Oberfläche basierend auf Android 4.4.4 zu verdanken.

Obwohl wir beim Z3 Tablet Compact von einem Tablet sprechen, können wir keine großen Unterschiede zur Oberfläche des Z3 & Z3 Smartphone sehen. Hier würden wir uns beispielsweise ein etwas angepassteres Menü wünschen, zumindest wenn man das Tablet im Quermodus verwendet.

Ansonsten gibt es neben einigen vorinstallierten Apps nur die Mini-Apps, die bei der Benutzung auffallen. Diese können einfach über anderen Apps in kleinen Fenstern verwendet werden.

Wie wir mittlerweile von Sony gewohnt sind, gibt es einige vorinstallierte Apps. Während der Datei-Manager bei Verwendung von USB-Sticks und Micro-SD Karten praktisch sein kann, stellen wir uns bei Apps wie Sony Select die Sinnhaftigkeit in Frage. Es ist zwar nett, dass Sony den Nutzern ein paar Apps zeigen möchte, aber dafür kann man auch einfach in den Play Store gehen. Zudem findet man auch hin und wieder Werbung / Infos zu Gewinnspielen von Sony in der Benachrichtigungsleiste.

Eine Funktion sollte allerdings nicht unerwähnt bleiben – PS4 Remote Play. Mit der speziellen App kann man seine PlayStation 4 Spiele auf dem Tablet spielen. Dazu müssen die Geräte im gleichen Wifi-Netzwerk verbunden sein. Für den DUALSHOCK 4 Controller gibt es dazu eine passende (optionale*) Halterung, mit der das Tablet auch einfach befestigt werden kann. Für alle, die bereits eine PlayStation 4 besitzen oder eine Konsole kaufen möchte, ist dies bestimmt ein nettes Feature ohne hohe Mehrkosten.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Test Fazit

Im Test kann uns das Xperia Z3 Tablet Compact schlussendlich überzeugen. Es ist definitiv eines der besten High-End Tablets mit 8 Zoll. Vor allem gegenüber dem Samsung Galaxy Tab S 8.4 kann es durch eine hervorragende Akku-Laufzeit glänzen oder im Vergleich zum „alten“ iPad Mini 3 durch eine kompaktere Bauform und ein besseres Displays. Hinzu kommen gute Lautsprecher, eine optionale LTE-Version, ein wasserdichtes Gehäuse und erweiterbarer Speicher. Einzig verwirrend war der etwas zu lange Name den wir auch gern einmal verwechseln, aber das nehmen wir gerne in Kauf. Der Preis mit 379€ (zum Angebot*) für die 16GB, 429€ für die 32GB Version und 479€ für die LTE Version mit 16GB Speicher ist keines Falls günstig, aber man bekommt auch einiges für sein Geld.

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben und trotzdem ein ordentliches Tablet haben möchte, könnte zum Nvidia Shield Tablet für 299€ (zum Angebot*) greifen. Dazu gibt es auch bei uns in Kürze einen Test. Noch günstiger ist mit 199€ das Acer Iconia Tab 8 (Test) als ein sehr gutes Android-Tablet zu empfehlen.

Das Xperia Z3 Tablet Compact kann im Test voll überzeugen. Es bietet eine gute Akkulaufzeit und ein gutes Display.
Vorteile
- Verarbeitung
- Design
- Extrem dünn & leicht
- Display
- Gute Akkulaufzeit
- Performance
- Wasserdicht
Nachteile
- Preis
88% Tabtech
Bewertung
EUR 379€
Haptik / Verarbeitung 9 Display 9 Batterie 9 Performance 10 Konnektivität 9 Software 8 Preis / Leistung 8

  • Chris S.

    „Software: Android 4.4 mit TouchWiz UI“ .. Da stimmt doch irgendwas nicht 😮

    • Thomas Müller

      Zum Glück kein TouchWiz sonst wäre das Teil grottenlahm. :)

      • Christof Wallner

        Haha ja so ist es.. Mein Note 4 mit QSD805 läuft wesentlich langsamer 😉

    • Christof Wallner

      Danke 😉

  • Thomas Müller

    Danke, sehr guter Test der sich mit meinen Erfahrungen deckt. Das Sony Z3 ist das erste Android Tablet bei dem IPad Feeling beim Surfen und bei der Bedienung aufkommt. Mein Tab Pro 8.4 hat trotz CyanogenMod CM11 M12 und SD800 keine Chance gegen das Sony Tablet. Der Unterschied kann nur in der höheren Auflösung des Tab Pro 8.4 liegen. Hier hat Sony alles richtig gemacht auf 1920×1200 zu setzen.

  • Schnitzeldroid

    Guter Test aber eine Sache macht mich jetzt doch stutzig: als Nachteil wird der Preis aufgeführt. Habe mir nur aus Neugierde nochmal die beiden Tests zu den iPad Air Modellen angesehen und da wird der Preis nicht als Nachteil aufgelistet. Ich will hier nix unterstellen. Kann es aber sein, dass ihr den Preis als Nachteil aufgelistet habt weil sonst nix bei „Nachteile“ stehen würde ;-D ?

    • danielXY

      Apple Produkte müssen sich hier nicht der gleichen Kritik aussetzen wie andere Produkte…

      • Thomas Müller

        Das ist doch Unsinn, ich kann hier beim besten Willen keine Apple Hörigkeit erkennen. Vielleicht sollten diejenigen die solche Pauschalurteile fällen sich mal an die eigene Nase fassen.

        Ich benutze Ios und Androidprodukte parallel, ich glaube Peter acht das auch.

        • danielXY

          Jetzt hab ich mir an die Nase gefasst und bin immer noch der gleichen Meinung.

          • Martin

            Hallo bis wohl neidisch das hier alle was haben nur du nicht. Wenn du Genie bist macht doch eigenen Blog auf wird bestimmt eh keiner vorbei schauen. Du bist kein Genie hier Danke!!!

          • danielXY

            Wer hier kein Genie ist hast du bewiesen

          • Martin

            Man merkt das du kein Genie bist ich habe für alle nur darauf aufmerksam gemacht. Wenn du so angeblich so schlau bist wie heisst dein Blog und was für Geräte benutzt du hast wohl Angst oder was. Ich habe bewiesen das du davor Angst hast!!!

          • danielXY

            Du hast nur bewiesen, dass du dringend einen Deutschkurs besuchen solltest. Oder aber du bist wirklich erst 6 Jahre alt.

          • Martin

            Mar

          • Wausa

            Junge, ließ mal was du schreibst. Man versteht dich kaum! Du bist einfach nur peinlich.

          • Martin

            Typisch immer nur ausreden. Sag einfach oder habe ich dich richtig getroffen xD
            Sag dein Blog und deine wirklich besitzen Geräten oder wozu bist du hier?? Was willst du den klarstellen das deine Welt die bessere ist schwachsinn. Wow danke ich bin wirklich 6 Jahre alt und bin schlauer als du hast mich erwischt.

          • danielXY

            Als ob ich kleine Trolle wie dich auch nur eine Sekunde ernst nehmen würde…

          • Martin

            Als ob du kein Troll bist oder wieso versuchst du rauszureden?? Wo vor hast du Angst?? Habe normal gefragt was für Geräte du besitzt und deinen Blog Namen. Das wars und bei sowas bis du ausgetickt dar frage ich mich wer der kleine Troll ist. Komm lasst uns mit deinen Geräten reden was ich am Anfang wollte aber du redest dich ständig raus!!! Hast du etwa keine Smartphone,Tablet usw..?? Also bist du nichts weiter als ein Typ der keinen eigenen Urteil bringen kann wegen fehlende der Testgeräten und ständig andere nachplapperst.

    • Christof Wallner

      Beim iPad Mini 3 Test hat das iPad sogar nur ein 6 / 10 bekommen 😉 Muss nicht unbedingt was heißen, wenn es nicht erwähnt wird. Aber dafür haben wir die Balken. So blöd es auch klingt – aber der Preis so ziemlich das einzige was einem beim Z3 Tablet Compact auffallen könnte!

  • Cpt. Schnucki

    1920×1200 im 16:9-Format, wirklich?

  • totosati

    Also ich weiß nicht. Hab mir das z3 tablet compact bei MM angesehen. Ich finde, es fühlt sich nach nichts an, sieht auch nicht besonders gut aus. Stock Android wäre mir auch lieber gewesen. Die Verarbeitung fand ich aber Klasse, das display genauso. Lautsprecher hab ich nicht getestet, aber es wollte sich bei mir einfach kein „Haben will“ Gefühl ergeben. Irgendwie sagt mir das Nexus 9 da mehr zu, vorausgesetzt man bekommt ein fehlerfreies Exemplar.

  • AGBReader

    Für den Preis ein echter Hammer.

    Ich ertappe mich gerade dabei, dass ich mir ernsthaft Gedanken mache, ob sowas nicht die Alternative zum nächsten Smartphone / Phablet wird. Für den Preis noch ein ordentliches Headset kaufen….^^ Nur mit der Hosentasche wird es dann schwer

  • Manu

    Frage an das Tabtech Team.
    Kommt ihr bei der Akkulaufzeit wirklich auf über 9 Stünden bei voller Helligkeit und Videowiedergabe?
    Bei Areamobile wird gerade mal eine Laufzeit von 5 Stünden ermittelt.
    Wo liegt der Fehler?
    Gruß
    Manu

  • manu

    Test

  • Macheledt

    Also ich komme auf knapp 4 Stunden Video bei voller Helligkeit und Stream per WLAN! Wie man die 9,5h erreichen soll ist mir ein Rätsel. Da würde ich mir eine Erklärung wünschen. Oder der Test ist falsch!