Huawei MediaPad X1 7.0 Test – Das kompakteste Tablet der Welt?

18.08.2014 19:55 von Franz
Huawei MediaPad X1 Android

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf dem Mobile World Congress 2014 im Februar in Barcelona zahlreiche neue Geräte vorgestellt. Am meisten hat uns damals jedoch das MediaPad X1 7.0 begeistert. Auf dem Papier handelt es sich hierbei zwar um ein 7-Zoll-Tablet, in der Praxis wirkt es durch die kompakte Bauweise aber eher wie ein Phablet. Lange hat es gedauert, bis das MediaPad X1 7.0 endlich seinen Weg auf den deutschen Markt gefunden hat – nun ist es allerdings verfügbar. Ob sich ein Kauf lohnt und ob sich unser positiver Ersteindruck bestätigt hat, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Media MediaPad X1 7.0 Test.

Testgerät: Huawei MediaPad X1 7.0 Schwarz 16GB ab ca. 390€ bei Amazon | Cyberport
Software: Android 4.2.2 mit Emotion UI

Huawei MediaPad X1 7.0 Test Video und Bilder

(Link zum YouTube-Video)

Hardware

Huawei MediaPad X1 Back 2

Beim Gehäuse des MediaPad X1 7.0 setzt Huawei auf extrem hochwertige Materialen. Rahmen und Rückseite bestehen aus gebürstetem Aluminium. Lediglich zwei Kunststoffaussparungen auf der Rückseite sollen für guten Empfang sorgen. Das Gerät wirkt wie ein wahrer Handschmeichler und fasst sich extrem hochwertig an. Die Rückseite unseres schwarzen Testgerätes ist allerdings auch relativ empfindlich für Fingerabdrücke, dieses Problem ist beim weißen Modell weniger vorhanden.

Die Verarbeitung an sich ist auch relativ in Ordnung. Es knarzt nichts und zu große Spaltmaße sucht man ebenfalls vergeblich. Leider hat Huawei bei der Verarbeitung des Power-Buttons und der Lauter/Leiser-Wippe gepatzt. Diese wackeln bei unserem MediaPad X1 Testgerät merkbar und haben zu viel Spiel. Das ist aber wirklich das Einzige, was man in Sachen Haptik und Verarbeitung kritisieren könnte.

Huawei MediaPad X1 Handling

Das eigentlich Beeindruckende an diesem Tablet sind allerdings die Abmessungen von lediglich 183,5mm x 103,0mm. Hinzu kommt eine Gehäusedicke von nur 7,5mm. Trotz des 7″-Displays wirkt das MediaPad X1 7.0 dadurch extrem handlich und kann problemlos mit einer Hand gehalten werden. Das Gewicht von lediglich 239g fällt hier auch positiv auf. Wir würden uns wünschen, dass zukünftig mehr Hersteller auch bei Tablets auf solch dünne Displayränder setzen. Hier hat uns Huawei definitiv überzeugt.

Huawei MediaPad X1 Profil

Während die linke Seite absolut blank gehalten ist, findet man auf der gegenüberliegenden Seite die bereits erwähnten Tasten für Power und Lauter/Leiser. Diese sind hervorragend zu erreichen und bestehen ebenfalls aus Aluminium. Außerdem befinden sich auf der linken Seite ein Einschub für eine Micro-SIM-Karte und ein microSD-Slot. Der 16GB große interne Speicher, von dem ab Werk etwa 11,83GB zur Verfügung stehen, kann also problemlos erweitert werden. Auf der Unterseite platziert Huawei dann einen Micro-USB-Anschluss sowie ein erstes Mikrofon und auf der Oberseite ein weiteres Mikrofon und den 3,5mm-Klinkenanschluss.

Auf der Vorderseite befinden sich dann noch eine 5 Megapixel Frontkamera, die durchaus ordentliche Ergebnisse liefert, eine Benachrichtigungs-LED und eine Hörmuschel. Mit dem MediaPad X1 7.0 kann also problemlos auch ohne Headset telefoniert werden. Auf physische oder touch-sensitive Tasten verzichtet Huawei auf der Front komplett, man nutzt hier On-Screen-Tasten.

Huawei MediaPad X1 Speaker

Auf der Rückseite sitzt dann noch die 13 Megapixel Hauptkamera inkl. einer Foto-LED und der Lautsprecher. Trotz dessen ungünstiger Positionierung hinterließ er im MediaPad X1 7.0 Test ein ordentliches Ergebnis. Der Klang ist ziemlich laut und klar. Nur bei voller Lautstärke klingt alles etwas blechern. Der 5000mAh starke Akku ist fest verbaut. Das Huawei MediaPad X1 gibt es, wie bereits erwähnt, in den Farben Schwarz und Weiß zu Preisen von momentan etwa 380€.

Huawei MediaPad X1 Buttons

Empfangstechnisch hat uns das MediaPad X1 7.0 im Netz der deutschen Telekom und von Vodafone Deutschland ziemlich gut gefallen. LTE Cat 4 ist hier problemlos möglich. Die Sprachqualität ist durchschnittlich. Teilweise klang der Gegenüber etwas blechern. Auch der WLAN-Empfang bewegt sich im normalen Bereich. Nichts, was man hier kritisieren könnte.

Display

Huawei MediaPad X1 Display 3

Huawei verbaut beim MediaPad X1 7.0, wie der Name schon vermuten lässt, ein 7 Zoll großes IPS-Display, das mit 1920 x 1200 Pixel bei 323ppi auflöst. Die Darstellung ist ausreichend scharf, Text wirkt meistens wie gedruckt. Hier gibt es absolut nichts zu kritisieren.

Huawei MediaPad X1 Blickwinkel

Farbdarstellung und Farbkorrektheit sind eher durchschnittlich. Das Display ist insgesamt etwas zu warm kalibriert, worunter gerade der Weißwert etwas leidet. Gerade die doch recht bunte Emotion UI kommt durch diese Kalibrierung aber natürlich recht gut zur Geltung. Wie auch schon beim Ascend P7 kann die Farbtemperatur in den Einstellungen zwar nachjustiert werden, den zu warmen Grundton bringt man aber auch dadurch nicht wirklich weg.

Huawei MediaPad X1 Helligkeit

Gut gefallen hat uns das Panel des MediaPad X1 in Sachen Helligkeit. Selbst im Außeneinsatz hatten wir nie Probleme, Inhalte vom Display abzulesen. Die Blickwinkelstabilität ist ebenfalls hervorragend. Insgesamt verbaut Huawei hier definitiv ein anständiges Panel.

Performance

Huawei MediaPad X1

Wie in eigentlich all seinen Geräten verbaut Huawei auch im MediaPad X1 7.0 einen hauseigenen SoC, in diesem Fall den Hi-Silicon Kirin 910t, ein Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz je Kern. Dieser wird von 2 GB Ram unterstützt.

Die Performance an sich ließ leider zu wünschen übrig. Egal ob beim Öffnen von Apps oder beim Scrollen durch die Homescreens, es gibt immer wieder störende Micro-Ruckler. Vor allem die Animationen beim Öffnen von Apps laufen alles andere als flüssig. Auch die Browser-Performance mit dem vorinstallierten Browser ist enttäuschend. Verzögerungen und Ruckler, gerade bei aufwändigeren Seiten, sind hier leider Standard. Nutzt man jedoch den ebenfalls vorinstallierten Chrome-Browser, macht das Surfen deutlich mehr Spaß. Auch hier ist die Performance nicht perfekt, aber eben deutlich besser.

Trotz des relativ unbekannten Prozessors gibt es kaum Kompatibilitätsprobleme mit den bekanntesten Spielen. Dead Trigger 2, Real Racing 3 oder Modern Combat 5 laufen allesamt relativ flüssig, zumindest bei niedrigeren Grafikeinstellungen. Will man die Grafikdetails erhöhen, schleichen sich auch hier schnell Ruckler und Framerate-Einbrüche ein. Um ab und an mal ein Spiel zu spielen, reicht das MediaPad X1 7.0 aber locker aus.

Wie es sich in den bekanntesten Benchmarks geschlagen hat, sehr ihr in der folgenden Tabelle:

Acer Iconia Tab A1-830 Asus FonePad 7(ME175CG) Nexus 7 2013 Asus Fonepad 7 (ME371MG) ASUS MeMo Pad HD 7 Huawei MediaPad X1 7.0
Peacekeeper: 645 469 611 565 748
Antutu Benchmark: 17341 14473 18897 5493 12782 20993
Quadrant Standard Benchmark: 6243 6587 5733 2189 3864 5100
SunSpider: 1203,2ms 1604,7ms 849,8ms 1267,6ms 1492,1ms 1246,7ms

Akkulaufzeit

Huawei MediaPad X1 Back

Der Akku des MediaPad X1 7.0 hat, wie bereits erwähnt, eine Kapazität von 5000mAh und konnte im Test durchaus überzeugen. In unserem üblichen Akkutest, wo wir bei voller Displayhelligkeit und aktiviertem WLAN ein Video in Dauerschleife wiedergeben erreichten wir einen Wert von etwa 8 Stunden und 30 Minuten. In Anbetracht des sehr hellen Displays ist das ein ziemlich ordentlicher Wert.

Im Alltag hielt das MediaPad X1 7.0 problemlos eineinhalb bis zwei Tage durch. In dieser Zeit nutzen wir es hauptsächlich zum Surfen, Musikhören über die integrierten Lautsprecher und zum Schauen von Videos.

Kamera

Huawei MediaPad X1 Kamera

Gerade bei Tablets sind Kameras zwar „Nice to have“, werden aber deutlich seltener als bei Smartphones genutzt. Wer möchte schon mit seinem 10-Zoll-Tablet ständig Bilder machen? Bei einem solch handlichen Gerät wie dem MediaPad X1 7.0 sieht das aber schon anders aus. Deshalb verbaut Huawei hier auch eine 13 Megapixel Hauptkamera inkl. Foto LED.

Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Bei guten Lichtbedingungen werden die Aufnahmen schön scharf, detailreich und relativ farbgetreu. Hier ist das MediaPax X1 7.0 deutlich besser als ein Großteil der anderen 7-Zoll-Tablets. Im LowLight-Bereich schleicht sich sehr schnell Bildrauschen mit ein und die Aufnahmen werden etwas zu dunkel. Für ein Tablet hat das MediaPad X1 7.0 aber wirklich eine gute Kamera.

Einige Beispielbilder findet ihr in dieser Galerie:

Software

Huawei MediaPad X1 Android

Das Huawei MediaPad X1 7.0 kommt ab Werk mit Android 4.2.2 und der hauseigenen Emotion UI 2.0. Wieso man ein Highend-Tablet im August 2014 noch immer mit Android 4.2.2 ausstattet, ist uns schleierhaft. Die Emotion-UI erinnert optisch sehr stark an das Bild, das wir schon vom Huawei Ascend P7 kennen. Sie ist nun deutlich flacher und aufgeräumter, aber noch immer ziemlich bunt und verspielt.

Huawei MediaPad X1 Homescreen

Einen App-Drawer gibt es nach wie vor nicht, alle Apps landen also direkt auf dem Homescreen. Störende Apps lassen sich durch Deaktivieren in den Systemeinstellungen vom Homescreen entfernen. Huawei installiert einige Dinge wie bspw. einen Telefonmanager, Dateimanager und die Office-Suite Kingsoft Office 4 vor. In der Benachrichtigungsleiste gibt es, ähnlich wie bei Samsung oder LG, verschiedene Toggles, um WLAN, Bluetooth usw. zu aktivieren bzw. deaktivieren. Diese können frei angeordnet werden. Durch den Klick auf einen nach unten zeigenden Pfeil, öffnen sich zwei weitere mit Toggles gefüllte Reihen, sowie eine Leiste zur Helligkeitsjustierung.

Huawei MediaPad X1 Leiste

Das Thema Personalisierung wurde bei Huawei schon immer ziemlich groß geschrieben. So gibt es auch beim MediaPad X1 7.0 wieder die Möglichkeit aus insgesamt acht verschiedenen Übergangs-Effekten zu wählen. Mit dabei sind auch wieder verschiedene, meist sehr bunte Themes. Auch die von LG oder Sony bekannte „Double Tap To Wake“-Funktion hat es auf das MediaPad X1 geschafft. Durch ein doppeltes Tippen auf das ausgeschaltete Display, weckt man das Tablet auf und kann es entsperren. Das funktionierte im Media Pad X1 Test sehr schnell und zuverlässig und ist definitiv praktisch.

Huawei MediaPad X1 Themes

Fazit

Huawei MediaPad X1 7.0
Befriedigend
76%
08/2014
Preis: 380€ Im Test des Huawei MediaPad X1 7.0 fällt vor allem das wertige und kompakte Gehäuse positiv auf. Nicht gefallen haben uns die Performance und die wackelnden Tasten.
Vorteile- Wertiges Design
- Kompaktes Gehäuse
- Akkulaufzeit
- Kamera
Nachteile- Performance-Probleme
- Wackelnde Tasten
- Android 4.2.2

Mit dem MediaPad X1 7.0 zeigt Huawei wieder einmal, dass man es versteht hochwertige Tablets und Smartphones zu bauen. Auch der kompakte Formfaktor ist bisher einzigartig und hat uns im MediaPad X1 7.0 Test sehr gut gefallen. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls hervorragend und die Kamera für ein Tablet ziemlich gut.

Leider hat auch das MediaPad X1 7.0 mit Performance-Problemen zu kämpfen. Von einem 380€ teueren Tablet muss man hier einfach mehr erwarten. Es kommt performancetechnisch nicht einmal ansatzweise an das mittlerweile über ein Jahr alte Nexus 7 2013 ran. Die wackelnden Tasten und die Tatsache, dass das Tablet noch immer mit Android 4.2.2 daherkommt, schmälern den Gesamteindruck ebenfalls.

Sollte Huawei es schaffen, die oben beschriebenen Probleme mit einem Software-Update in den Griff zu bekommen, ist das MediaPad X1 7.0 durchaus empfehlenswert. Ansonsten hoffe wir auf weitere Tablets von Huawei mit diesem Design, aktuellerer Software und Qualcomm-SoCs.

Anzeige:

Haptik / Verarbeitung 9 Display 8 Akkulaufzeit 9 Performance 6 Konnektivität 8 Software 7 Preis / Leistung 7