Huawei MediaPad 10 FHD Test – Besser spät als nie

Huawei MediaPad 10 FHD Test 11-imp
Price:
419€

Reviewed by:
Rating:
4
On 21. November 2012
Last modified:5. Januar 2014

Summary:

Das Huawei MediaPad 10 FHD ist ein hochwertiges Android Tablet mit gutem Full Display und Lautsprechern. Schwächen zeigen sich bei der Software die unter anderem einige Performance Probleme mit sich bringt.

Das Huawei MediaPad 10 FHD wurde erstmals auf dem Mobile World Congress Ende Februar vorgestellt und seitdem wurde der Marktstart immer wieder verschoben. Gut 8 Monate später hat es Huawei doch noch geschafft das Tablet auf den Markt zu bringen, auch wenn es abgespeckt wurde. In der Zwischenzeit hat Google das Nexus 10 vorgestellt, das preislich unter dem Nexus 10 liegt und trotzdem in den meisten technischen Bereichen dem MediaPad überlegen ist. Macht es überhaupt noch Sinn das Huawei MediaPad 10 FHD zu kaufen und kann es überhaupt mit den anderen Android Tablets konkurrieren? Die Antwort auf diese Fragen könnt ihr euch am Ende unseres Huawei MediaPad 10 FHD Test selbst beantworten. Ein Dank geht an dieser Stelle an getgoods.de, die uns das Gerät für Testzwecke zur Verfügung gestellt haben.

Testgerät: Huawei MediaPad 10 FHD 8GB Wifi-only – Preis ab 419€ bei Amazon | getgoods.de
Software: Android 4.0.4 (Build: S101wV100R001C167B002)

Huawei MediaPad 10 FHD Test – Bilder und Video

[nggallery id=243]

Hardware

Huawei MediaPad 10 FHD Test 06 imp 300x168 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nie
Das Huawei MediaPad 10 FHD sieht auf der Vorderseite dem Apple iPad veblüffend ähnlich. Auch von der Verarbeitung erinnert das Huawei MediaPad 10 FHD größtenteils an das iPad. Es wird unter anderem ein Aluminium Unibody Gehäuse verwendet, durch das das MediaPad 10 FHD sehr hochwertig wirkt. Gar nicht passend ist der Lautstärkeregler sowie die On- / Off Taste. Diese sind sehr locker im Gehäuse verbaut sodass man sie sogar klappern hört wenn man das Gerät schüttelt. Ansonsten gibt es keine Mängel oder Spaltunterschiede. Die weiße Plastikabdeckung auf der Rückseite lockert das Design etwas auf.

Trotz des rund 598g leichten und nur 8,8mm dünnen Gehäuses lässt sich das Tablet nicht optimal mit einer Hand bedienen. Durch das recht rutschige Material hat man öfter das Gefühl, dass das Tablet aus der Hand rutscht wenn man es im Querformat verwendet.

Als Hauptanschluss dient der untere Dock-Anschluss über den das Tablet an den Computer angeschlossen werden kann oder mittels Adapter USB Geräte, SD Karten oder gar eine optionale Tastatur Dock angeschlossen werden kann. Ansonsten findet man lediglich einen Audio Anschluss sowie einen Micro SD Slot unter einer Abdeckung auf der Oberseite. Hat man die Micro-SD Karte erst einmal eingesetzt bekommt man sie leider etwas schwer heraus. Doch durch den geringen Speicher von 8GB (nur ca. 5,7GB verfügbar) wird man den Slot wohl immer belegt haben.
Huawei MediaPad 10 FHD Test 07 imp 300x186 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nie
Auf der Rückseite findet man zwei Stereo Lautsprecher die eine sehr gute Soundqualität haben und eine 8 Megapixel Kamera.

In unserem MediaPad 10 FHD Test hielt der 6600mAh Akku des MediaPad 10 FHD rund 7h bei durchgehender Videowiedergabe, eingeschaltetem Wlan und voller Display Helligkeit. Je nach Nutzung könnte man die Akkulaufzeit aber auch verlängern und ggf. könnte auch Huawei noch mit einem nötigen Update die Laufzeit verlängern.

Full HD Display des MediaPad 10 FHD

Huawei MediaPad 10 FHD Test 17 imp 300x168 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nie
Positiv zeigt sich das 10,1 Zoll Full HD (1920 x 1200 Pixel) IPS Display. Es zeigt sich mit satten Farben und hohem Betrachtungswinkel. Durch das leuchtstarke Display lässt sich das MediaPad 10 FHD auch im Freien bedienen. Etwas störend kann die spiegelnde Gorilla Glas Front sein. Allerdings kann hier kaum ein anderer Hersteller bessere Resultate liefern. Im Vergleich zum Retina Display des iPad 3 / 4 ist es allerdings nicht ganz so hell und bietet auch nicht so gute Weiß-Werte.

Etwas irritierend kann für manche die Toucheingabe sein. Der Touch Screen reagierte im Test nicht bei jeder Berührung, sodass wir des öfteren zweimal tippen mussten um eine gewünschte Aktion auszuführen. Das muss nicht unbedingt an dem TouchScreen liegen sondern kann durchaus an der Software liegen die offensichtlich noch nicht optimal läuft.

Performance

Im Huawei MediaPad 10 FHD kommt der eigene K3V23 Quad Core Prozessor mit der 16 Kern GPU zum Einsatz. Getaktet wird der Prozessor mit 1,2 GHz pro Kern statt den 1,5Ghz wie es auf dem MWC angepriesen wurde. Auch am Arbeitsspeicher hat Huawei abgespeckt. Es sollte eigentlich mit 2GB Ram bestückt werden, doch aus irgendwelchen Gründen hat sich Huawei entschieden das Gerät bei uns nur mit 1GB Ram in den Kampf gegen die Konkurrenz loszulassen.

Huawei meinte bei der Vorstellung Ende Februar den schnellsten Prozessor zu haben, doch wahrscheinlich gerade wegen diesem hatte sich das MediaPad 10 FHD so enorm verspätet. Umso enttäuschender ist wohl die Tatsache, dass MediaPad 10 FHD nicht zu den schnellsten Tablets gehört. Wir konnten zwar viele Spiele wie z.B Dead Trigger und Riptide GP spielen, allerdings mussten wir teilweise Lags verzeichnen wie im oberen Test Video zu sehen ist.

Schleppend läuft auch die eigene Android Oberfläche, sowie das scrollen im Browser oder das laden von Programmen. Hier scheint Huawei selbst nach 8 Monaten noch Software Probleme zu haben.

Bei den Benchmarks erreicht das MediaPad 10 FHD vergleichsweise durchschnittliche Ergebnisse:

Huawei MediaPad 10 FHD Asus Transformer Pad Infinity TF700 iPad 4 (Apple A6X)
Sun Spider Benchmark: 2065,8ms 2034,1ms 866,7ms
Antutu Benchmark: 8506 Punkte 13056 Punkte n.A.
Vellamo 1177 Punkte 1571 Punkte n.A.
Standard Quadrant Benchmark: 3392 n.A. 5201 Punkte

Kamera

Huawei MediaPad 10 FHD Test 05 imp 300x168 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nie
Beim Huawei MediaPad 10 FHD sind zwei Kameras verbaut. Auf der Vorderseite gibt es eine 1,3 MegaPixel Kamera sowie eine 8 MegaPixel Kamera auf der Rückseite. Die hintere Kamera nimmt zudem Videos in Full HD auf. Die Qualität der aufgenommen Fotos und Videos kann sich sind zumindest in Ordnung wie ihr bei unseren Testfotos und dem Video sehen könnt:

[nggallery id=244]

Software

Screenshot 2012 11 20 23 38 22 imp 300x187 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nie
Das Huawei MediaPad 10 FHD wird mit Android 4.0.4 und einer eigenen Oberfläche ausgeliefert. Huawei hat wohl versucht die Nutzerführung etwas zu vereinfachen und hat dabei wohl vergessen auf die Performance zu achten.

Im Vergleich zur normalen Android Oberfläche findet man bei der eigenen Oberfläche von Huawei keinen App Drawer mehr, in dem alle Programme gelistet sind. Stattdessen findet man alle Apps am Homescreen und so ähnelt die Oberfläche etwas mehr der iOS Oberfläche von Apple. Desweiteren kann man nun die übliche untere Leiste mit Home, Back und Multitasking sowie Zugang zu den Schnelleinstellungen und anderen Benachrichtigungen ausblenden lassen. Durch einen Wisch vom unteren Rahmen erscheint diese “meistens” wieder. Klar ist diese Leiste üblicherweise immer zum Sehen und “verschwendet” etwas vom sichtbaren Bild. In der Praxis ist das ausblenden der Leiste oft umständlich, da man ansonsten keine Möglichkeit hat einen Schritt zurück oder gar auf den Homescreen zu gehen und somit auch aus den Programmen zu kommen.

Wie im Performanceteil des Testberichts bereits zu lesen war, gibt es bei der Software mehr als Nachholbedarf. Die Oberfläche wirkt träge, sogar das scrollen im Browser läuft nicht flüssig, das laden von Apps sowie auch das wechseln zwischen geöffneten Applikation dauert des öfteren lange. Zudem mussten wir im Test mehrere Freezes sowie Neustarts des MediaPad 10 FHD feststellen.

Wir haben natürlich versucht andere Launcher zu installieren. Diese liefen zwar ein bisschen besser aber es scheint als wäre die Software einfach noch nicht richtig an die Hardware angepasst worden. Das ist ziemlich traurig, denn im September (auf der IFA) schien das MediaPad 10 FHD bereits flüssiger zu laufen. Fraglich ist was Huawei in den letzten Monaten getan hat. Man kann nur auf ein Update hoffen, welches die Performance verbessert.

Positiv sind die vorinstallierten Apps wie z.B. Kingsoft Office, der Datei Manager, Spiele wie Fruit Ninja Pit und Riptide GP.

Fazit

Huawei MediaPad 10 FHD Testurteil 225x300 Huawei MediaPad 10 FHD Test   Besser spät als nieDas Huawei MediaPad 10 FHD ist ein elegantes und hochwertiges Tablet mit einem kleinen Schönheitsfehler und sehr gutem Display. Lediglich die Software und der geringe interne Speicher lässt die Freude auf das MediaPad 10 FHD verringern. Während unseres Tests haben wir uns erwischt immer wieder zu anderen Tablets zu greifen da das MediaPad 10 FHD oft sehr träge ist. Hoffentlich veröffentlicht Huawei bald ein Update das diese Probleme löst. Trotzdem scheinen mehrere Besitzer zufrieden mit ihrem Huawei MediaPad 10 FHD zufrieden zu sein, wie man es unter anderem in den Amazon Kundenrezensionen lesen kann.

Konkurrenz: Asus Transformer Pad Infinity | Acer Iconia Tab A700 | Google Nexus 10

Vorteile:

  • Verarbeitung
  • hochauflösendes Display
  • vorinstallierte Apps
  • Lautsprecher
  • erweiterbarer Speicher
  • Gewicht
  • Preis

Nachteile

  • langsame Software / Performance Probleme
  • wacklige Lautspecher und On- / Off Taste
  • geringer interner Speicher

Anzeige:

  • Revan

    Also ich habe auch das Madiapad 10 FHD seit einer Woche.

    Und so dramatisch wie ihr hier den Teufel an die Wand mahlt, ist es mit der Performance bei weitem nicht. Ein Aussenstehender bekommt somit einen völlig falschen Eindruck. Die Performance ist nicht perfekt, das will ich auch gar nicht behaupten, aber im tagtäglichen Gebrauch absolut ausreichen. Das Surfen etwa klappt hervorragend und ist mitunter um nichts lagsamer als auf meinem Desktop PC. Die Full HD Videos laufen absolut ruckelfrei und tearing-frei auf dem Tablet.

    Einen Freez oder Absturz, (außer die Firefox App, aber das liegt an der App) habe ich in der ganzen letzten Woche nicht gehabt

    z.B. läuft das Huawei sogar besser als mein erstes Tablet, das Acer Iconia A510, und dort wurde der Performance in eurem Test niemals so ein Gewicht beigemessen, wie hier…

    Somit wohl der schwächstes Test zum Huawei Pad, den ich bis jetzt fand, zumal einfach zu viel übertriebenen subjektive Eindrücke als Tatsachen hingestellt werden, die man so in einem seriösen Artikel einfach nicht stehen lassen kann…

    • Falkenhorst

      Bei einem Kaufpreis von 420€ ist ein “ausreichend im täglichen Gebrauch” aber doch kritikwürdig.

      • revam

        Was verstehst du denn unter ausreichend?

        Ausreichend bedeutet für mich, dass mir die Performance nicht als solche auffällt. Sie ist vergleichbar mit anderen aktuellen Android – Pads (mit Ausnahme des Nexus 10 vielleicht). Das Mediapad läuft ja wie gesagt, besser als mein Iconia A510.

        Surfen funktioniert einwandfrei, wenn man einen guten Brwoser verwendet, wie etwa den neuen Firefox Mobile (neuestes Update seit gestern), Opera Mini oder Chrome. Die Seiten sind gleich schnell geladen wie bei meinem Laptop. Scrollen und Zoomen laufen problemlos, wie halt bei anderen Tablets.

        Videos die man direkt vom Pad abspielt, laufen in Full HD absolut ruckelfrei. Youtube streamt tearing- und ruckelfrei. Mehr kann man da auch nicht verlangen.

        Keine Ahnung warum die Performance im obigen Test so betont schlecht gemacht wird. Über die Performance ist ja in anderen Tests ganz anderes zu lesen.

        Aber wenn du willst, kann ich ja gerne ein Video machen und auf youtube hochladen.

        • tabtech

          Was hast du für einen Software Build! Meine Performance kannst du dir ja im oberen Video ansehen ;)

          • tabtech

            PS: Video wäre super :)

    • tabtech

      Das A510 lief bei uns vergleichsweise wie Butter! Ich habe noch viele andere Geräte zu Hause und das lief eindeutig am schlechtesten. Ich habe das Gerät auch anderen gegeben und einer meinte er würde damit nicht lange arbeiten wollen (Besitzer eines Transformer Pad TF300). Sowas sollte nicht sein, schon gar nicht wenn es so oft verschoben wurde und gar 8 Monate später auf den Markt kommt. Wenn du das Video anschaust kannst du ja sehen wie es teilweise hakt und ruckelt. Vl kannst du uns dann sagen obe es vl bei deinem Gerät besser ist?
      Ich weiß auch von anderen Kollegen, dass deren Gerät nicht flüssig läuft.

  • Pingback: Huawei MediaPad 10 FHD vs Apple iPad 4: Der Video-Vergleich()

  • Pingback: Huawei MediaPad 10 Link: Auf der CES neues 10 Zoll Tablet im Gepäck?()

  • Daniel

    Hi,
    ich weiß es ist schon einige Zeit ins Land gezogen seit dem Testvideo aber ich wollte nochmal nachhaken ob ihr das Mediapad 10FHD nach den erschienen Updates noch einmal getestet habt?
    In einigen Foren bzw. Rezessionen hab ich oft gelesen, dass das Tablet nach diesen Updates einwandfrei flüssig läuft.

    Gruß