Apple iPad 4 Test – Das alte neue iPad mit Retina Display

Apple iPad 4 Test 01-imp
Review of: Apple iPad 4
Price:
499€

Reviewed by:
Rating:
5
On 5. November 2012
Last modified:14. August 2013

Summary:

Das Apple iPad 4 ist ein verbessertes iPad 3 mit genialem Retina Display, guter Verarbeitung und guter Performance.

Nur ein halbes Jahr nachdem Apple das “neue iPad” vorgestellt hat, bringt Apple den Nachfolger, das Apple iPad 4 bzw. iPad 4th Gen. auf den Markt. Die Unterschiede halten sich allerdings sehr in Grenzen. Ob dieser überhaupt bemerkbar ist, bzw. ob sich ein Umstieg auf das iPad 4 auszahlt, werden wir Euch in diesem iPad 4 Test zeigen.

Testgerät: Apple iPad 4 16GB Wifi-only – Preis ab 499€ bei Apple | getgoods
Software: iOS 6.0.1

&nsbp;

Apple iPad 4 Test Video

[nggallery id=237]

Hardware

Das Apple iPad 4 hat sich optisch gegenüber seinem Vorgänger nicht geändert. Es ist nach wie vor 9,4mm dick und wiegt knapp über 650g. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und durch das Aluminium Gehäuse wirkt das iPad sehr hochwertig.

Apple iPad 4 Test 05 imp 300x168 Apple iPad 4 Test   Das alte neue iPad mit Retina Display

Im Vergleich zum iPad 3 hat sich der Anschluss auf der Unterseite geändert. Apple verbaut, wie beim iPad mini und beim iPhone 5, den neuen Lightning Anschluss. Über diesen können mittels Adapater eine SD Karte, ein externer Bildschirm oder andere Geräte angeschlossen werden.

Ansonsten gibt es zumindest optisch und in den meisten anderen Bereichen keine Unterschiede. So bietet auch das iPad 4 trotz des Retina Displays eine Akkulaufzeit von knapp 10 Stunden. Positiv ist aber, dass Apple dieses Mal ein stärkeres Ladegerät mit 12W (vorher nur 10W) mitliefert und so das Laden nicht mehr ganz so lange dauert.

Für drahtlose Verbindungen stehen dem Käufer der Wifi-only Variante Bluetooth 4.0 und Wlan (802.11 a/b/g/n) zur Verfügung, während man bei der teuren 4G Variante freilich noch GPS und 3G/LTE Unterstützung erhält. Im Test konnten wir keine Empfangsschwächen oder sonstige Probleme mit der Verbindung feststellen.

Apple hat anscheidnend das Hitzeproblem des Vorgängers etwas verbessert. Im Test konnte wir beim Spielen von grafikintensiven Games zwar nach wie vor eine Wärmeentwicklung feststellen, allerdings nicht so gravierend wie beim Apple iPad 3 (siehe Test).

Das Retina Display

Apple iPad 4 Test 08 imp 300x168 Apple iPad 4 Test   Das alte neue iPad mit Retina Display

Wie schon beim iPad 3 kommt auch beim iPad 4 das geniale 9,7 Zoll Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel zum Einsatz. Aber nicht nur die Auflösung des IPS Display ist gut, sondern auch die Farbsättigung oder auch die Betrachtungswinkel. Auch die Helligkeit kann überzeugen, sodass die Nutzung im Freien problemlos möglich ist.

Der TouchScreen reagiert wie von Apple gewohnt gut und erkennt bis zu 10 Punkte.

Performance

Apple iPad 4 Test 11 imp 300x168 Apple iPad 4 Test   Das alte neue iPad mit Retina Display

Ein weiterer Unterschied, zumindest auf dem Papier, ist der schnellere Apple A6X Dual Core Prozessor, welcher laut Apple sogar doppelt so schnell sein sollte wie der Apple A5X, der Prozessor der im Apple iPad 3 verbaut ist. Wir können aber alle iPad 3 Besitzer trösten, denn der Leistungsunterschied ist im täglichen Gebrauch nicht bemerkbar. Es gibt momentan auch noch keine Apps, die die höhere Leistung des neuen iPad 4 unterstützen. Die Oberfläche läuft wie auch schon beim Vorgänger flüssig. Auch die Browser Performance ist sehr gut. Seiten werden schnell geladen, das Scrollen läuft sehr flüssig und Pinch-to-zoom funktioniert ebenfalls sehr gut.

Bemerkbar macht sich der schnellere Prozessor nur in den Benchmarks. Hier haben wir im Vergleich zum iPad 3 etwas höhere Werte erreicht:

iPad 4 (Apple A6X) iPad 3 (Apple A5X)
Sun Spider Benchmark: 866,7ms 1850,6ms
BrowserMark: 200198 Punkte 101065 Punkte
GLBenchmark 2.1 Egypt Standard: 6778 Punkte | 60 FPS 6766 Punkte | 60 FPS
GLBenchmark 2.1 Egypt High: 6778 Punkte | 60 FPS 6768 Punkte | 60 FPS

Kamera

Wie beim iPad 3 wird auf der Rückseite eine 5 Mega Pixel iSight Kamera verbaut, während auf der Vorderseite endlich eine 720P Frontkamera zum Einsatz kommt, die nun wesentlich bessere Face Time Video Chats erlaubt. Die hintere 5 Mega Pixel Kamera bietet ebenfalls eine gute Foto und Videoqualität wie Ihr selbst bei den unteren Fotos und dem Video sehen könnt. Gefehlt haben uns weitere Einstellungsmöglichkeiten für zum Beispiel Panoramafotos oder HDR-Aufnahmen. Nichts desto trotz macht die Kamera gute Fotos, und wie es scheint wird diese von immer mehr Menschen genutzt:

[nggallery id=239]

iOS 6

Apple iPad 4 Test 02 imp 300x168 Apple iPad 4 Test   Das alte neue iPad mit Retina Display
iOS 6 ist sowohl für das iPad 3 als auch für das neue iPad 4 verfügbar. Die Oberfläche ist einfach zu bedienen und Features wie z.B. Siri vereinfachen in manchen Fällen die Bedienung. Das beste an iOS ist der App Store mit zahlreichen Apps und wie es Apple gerne wiederholt, gibt es bereits über 275.000 Apps, die für das iPad angepasst wurden. Es gibt auch zahlreiche Apps, die auf das Retina Display angepasst sind und die höhere Auflösung unterstützen. Das hat zur Folge, dass z.B. manche Games beeindruckend gut auf dem iPad 4 aussehen.

Ebenfalls praktisch ist die Air Play Funktion. Mit dieser kann man in Verbindung mit einem Apple TV das Bild des iPads kabellos über das eigene Heimnetzwerk auf den Fernseher übertragen. Bisher konnte noch kein anderer Hersteller eine so gut funktionierende Alternative auf den Markt bringen.

Mehr von der Software seht ihr im oberen Test Video des iPad 4.

Fazit

iPad 4 Testurteil Apple iPad 4 Test   Das alte neue iPad mit Retina DisplayDas Apple iPad 4 ist ein sehr gutes Tablet mit genialem Display, guter Performance und Software, die ein starkes Ökosystem bietet. Im Vergleich zum iPad 3 gibt es nur sehr wenige Änderungen:

  • neuer Lightning Anschluss
  • 720P Kamera auf der Vorderseite
  • schnellerer Prozessor

Apple liefert zumindest ein stärkeres Ladegerät mit, was wir uns bereits beim iPad 3 gewünscht hätten. Somit hat Apple das iPad 3 doch etwas verbessert. Wir hätten uns zwar gewünscht, das Apple das neue iPad 4 wenigstens etwas dünner und leichter macht, doch das wird wohl erst bei der nächsten Generation passieren. Warum Apple erst 6 Monate nach dem iPad 3 ein neues gering verbessertes iPad auf den Markt gebracht hat ist fraglich. Vermutlich will aber Apple den Produktzyklus verändern, sodass in Zukunft neue Apple Produkte kurz vor dem starken Weihnachtsgeschäft erscheinen. Sollte dies stimmen werden wir, wie normalerweise üblich, im nächsten Frühjahr kein neues iPad sehen.

Wer möchte kann sich noch den Testbericht des iPad 3 ansehen.

Vorteil:

  • Verarbeitung
  • hochwertiges Aluminium Gehäuse
  • Scharfes Retina Display
  • Akkulaufzeit
  • Stabile und flüssiges iOS
  • iSight Kamera
  • 720P Frontkamera

Negativ:

  • etwas höherer Preis im Vergleich zum iPad 3

Anzeige:

iPad 4 review in english: