Acer Iconia Tab W510 Test – Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Acer Iconia Tab W510 Test 23-imp

Das Acer Iconia Tab W510 war bereits auf der IFA in Berlin unser Favorit. Es ist leicht, dünn und bietet sogar ein vollwertiges Windows 8 Betriebssystem. Nachdem der offizielle Verkaufspreis veröffentlicht wurde, sahen wir immer größere Chancen für Acer, denn im Vergleich zur Konkurrenz ist das W510 inkl. Tastatur Dock für nur 499€ (32GB Variante) bzw. 599€ (64GB) ein wirkliches Schnäppchen (Link zum Angebot). In unserem Acer Iconia Tab W510 Test zeigen wir Euch die Vor- und Nachteile des Windows 8 Tablets und des Tastatur Docks.

Testgerät: Acer Iconia Tab W510 inkl. Tastatur Dock – Preis ab 499€ bei Amazon
Software: Windows 8 32 Bit

Acer Iconia Tab W510 Test – Video und Bilder

[nggallery id=253]

Hardware:

Acer Iconia Tab W510 Test 05 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Das Iconia Tab W510 weicht vom Design der bisherigen Acer Tablets ab. Das neue Design wirkt frisch und modern. Eines ist aber geblieben, Acer setzt nach wie vor auf Kunststoff. Im Vergleich zum Samsung ATIV Smart PC fühlt sich das W510 besser an, denn beim W510 wird statt einem glossy Kunststoff ein matter Kunststoff verwendet. Somit fühlt sich das Gerät im Vergleich nicht nur etwas wertiger an, sondern ist bei Fingerabdrücken nicht so empfindlich. Dafür dürfte die matte silberne Rückseite etwas anfälliger für kleine Kratzer sein. Auf der Vorderseite des W510 sieht man neben dem Display unter dem kratzfesten Gorilla Glas 2 einen weißen Rahmen, der auf der Seite auf die silberne Kunstoff-Rückseite trifft. Genau an dieser Stelle lassen sich bei unserem Testgerät teilweise kleine Spaltunterschiede erkennen. Zudem hört man teilweise ein Knarzen, wenn das Tablet in die Hand genommen wird.

Durch das 8,8mm dünne und nur 580g leichte Gehäuse liegt das W510 sehr gut in der Hand. Auch längeres Halten in einer Hand dürfte für die meisten Nutzer kein Problem sein. Auf der rechten oberen Seite merkt man nach einiger Zeit eine leichte Wärmeentwicklung. Störend ist diese aber nicht.

Acer Iconia Tab W510 Test 08 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Auf der rechten Seite des Tablets sind Micro-HDMI Anschluss, Micro-USB Anschluss und Micro-SD Slot verbaut. Des Weiteren findet sich auf der Unterseite der Dock-Anschluss, über den das W510 geladen wird oder mit dem Tastatur Dock verbunden wird. Auf der Oberseite sind der Audio Anschluss und die Tasten für die Bildrotationssperre und den Standby Modus verbaut. Leider befindet sich am Tablet selbst kein vollwertiger USB Anschluss. Als Trost liefert Acer einen Micro-USB auf USB Adapter mit, mit dem externe USB-Geräte angeschlossen werden können. Zudem findet man einen USB Anschluss am Tastatur Dock. Einen USB Anschluss am Tablet würden wir aber dennoch bevorzugen, denn den Adapter oder das Tastatur Dock ist nicht immer sofort griffbereit.

Für drahtlose Verbindungen stehen Wlan (802.11 b/g/n), Bluetooth, GPS und NFC zur Verfügung. Wer nicht auf 3G verzichten möchte, kann sich die UMTS Variante, das Acer Iconia Tab W511, bestellen (Link zum Angebot).

Für Sound sorgen zwei Lautsprecher, die jeweils links und rechts auf der Seite verbaut wurden. Die Position ist nicht optimal, denn wenn man das Tablet in der Hand hält werden sie meistens verdeckt und somit wird auch die Soundqualität vermindert. Dreht man die Lautstärke auf 100%, kann es zum Rauschen kommen.

Tastatur Dock

Das Tastatur Dock des W510 sieht auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig aus. Im Vergleich zu anderen Tastatur Docks ist das Scharnier sichtbarer verbaut. Daraus ergibt sich aber ein Vorteil bzw. eine weitere Funktion. Das Scharnier kann ganz nach hinten gedreht werden, sodass man sogar einen Tablet Stand hat:

W510 Dock 300x56 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Das Scharnier selbst ist eher schwergängig und fest. So bleibt es wirklich bei jeder beliebigen Positon stehen. Wenn man das Tablet zu weit nach hinten neigt wird das Tablet und die Tastatur Dock kippen, sofern man nicht die Hand auf dem Tastatur Dock hält. Das Tablet selbst lässt sich sehr leicht an und abdocken. Wie auch beim Vivo Tab RT gibt es einen kleinen Spielraum wenn das Tablet angedockt ist, sodass es leicht wackelt. Beim Bedienen des TouchScreens ist das aber nicht auffallend.

Ansonsten ist das Tastatur Dock leicht, besteht aus dem gleichen silbernen Kunststoff wie das W510 und macht insgesamt einen guten Eindruck. Neben dem integrierten Akku erweitert die Tastatur Dock das W510 um einen vollwertigen USB Anschluss. Leider fehlt uns auch bei diesem Tastatur Dock der vollwertige SD Slot. Acer hat aber anscheinend mehr Wert darauf gelegt, das Tablet und das Dock kompakt zu halten, was auch gelungen ist, denn zusammengeklappt ist es nur ca. 15mm dünn.

Acer Iconia Tab W510 Test 10 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und sind gut zu tippen. Durch das 10 Zoll Format muss Platz gespart werden, sodass die Tasten und der Abstand zwischen den Tasten etwas kleiner ausfällt. Wenn man eine “normale” Tastatur gewöhnt ist, braucht man etwas Übung, um sich nicht all zu oft zu verdrücken. Mehr Nachholbedarf gibt es beim Trackpad. Es reagiert leider nicht genau, ist zudem recht klein und unterstützt keine Multitouch Gesten, sodass beispielsweise das Scrollen in der Modern UI nicht möglich ist. Hier wird der User automatisch mehr mit dem TouchScreen arbeiten oder einfach mit einer Bluetooth / USB Maus.

Display

Acer Iconia Tab W510 Test 09 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Das 10,1 Zoll Display des Acer W510 löst mit 1366 x 768 Pixeln auf. Die daraus resultierende Pixeldichte ist in der Praxis gut. Klar ist sie nicht so hoch wie bei einem iPad mit Retina Display oder bei einem Google Nexus 10, aber im täglichen Gebrauch völlig ausreichend. Beim W510 wird ein IPS Panel verbaut, dass bedeutet hohe Betrachtungswinkel und satte Farben. Im W510 Test konnten wir kaum Mängel beim Display erkennen. Lediglich die Display Helligkeit könnte etwas höher sein.

Acer Iconia Tab W510 Test 01 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Geschützt wird das Display von einem widerstandsfähigen Gorilla Glas 2. Der Multi-Touch-Screen reagiert sehr gut und nimmt Berührungen wie gewünscht an.

Performance & Akku

Das Acer Iconia Tab W510 kommt gleich wie das Samsung ATIV Smart PC mit einem Intel Atom Z2760 Dual Core Prozessor mit je 1,8Ghz, 2GB Ram und einem interenen eMMC Speicher von 64GB (nach erstem Start nur ca 31GB verfügbar). Windows 8 läuft trotzdem recht langsamen eMMC Speicher (lesen: 79,78MB/s | schreiben: 30,90 MB/s) angenehm flüssig und flott. Bei der Oberfläche konnten wir kaum Lags erkennen und auch das Surfen lief wie gewünscht flüssig. Selbst Full HD Videos ließen sich sowohl als normale Videos (über VLC Player) als auch als Flash Videos wiedergeben. Mit Microsoft Office und anderen nicht so leistungsintensiven Windows Programmen kommt das W510 ohne größere Probleme klar. Power-User die neuste Games spielen möchten oder Videos schneiden möchten sollten sich aber nach einem Gerät mit Intel Core Prozessor umsehen. Dafür ist der ATOM Prozessor und die GPU zu schwach.

Einige Benchmark Ergebnisse im Vergleich mit anderen Windows 8 Tablets findet ihr hier:

Acer Iconia Tab W510 Samsung ATIV Smart PC Sony Vaio Duo 11 (Intel i3)
PC Mark 7 1306 1241 4017
3D Mark 06 460 370 4736
Windows-Leistungsindex 3,3 3,2 5,5
SunSpider 720,1ms 707,1ms 219,2ms
Peacekeeper: 373 405 1386

Wer nicht gerade die Batteriehungrigen Intel Core Tablets benötigt, darf sich beim W510 mit dem Intel ATOM Prozessor auf eine lange Akkulaufzeit freuen. In unserem Akku-Test hat das W510 bei durchgehender Videowiedergabe, eingeschaltetem Wlan und voller Display Helligkeit 7:56h gehalten. Das Tastatur Dock verlängerte den Wert um weitere 7:45h, wodurch man auf eine sehr gute Akkulaufzeit von insgesamt knapp 16h kommt. Die angegeben 18h von Acer konnten wir zwar nicht erreichen aber der Wert kann sich je nach Nutzung variieren.

Kamera

Acer Iconia Tab W510 Test 14 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Auf der Vorderseite verbaut Acer eine 2 Mega Pixel Kamera und auf der Rückseite eine 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitz. Als Kamera App steht die Microsoft übliche App oder die eigene Acer Crystal Eye App zur Verfügung, die etwas übersichtlicher ist und mehr Optionen bietet.

Die Foto und Videoqualität ist zwar brauchbar, aber nicht gerade die beste, die wir je gesehen haben. Das dürfte aber nur die wenigsten stören. Hier findet ihr ein Video und einige Bilder die wir mit dem W510 aufgenommen haben:

[nggallery id=252]

Software

Acer Iconia Tab W510 Test 27 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Wie schon im Performance-Teil des W510 Tests erwähnt, ist Windows 8 32Bit vorinstalliert und läuft recht flüssig. Acer hat lediglich ein paar Anwendungen vorinstalliert. So findet man einige Acer-eigene Applikationen wie z.B. Acer Cloud, ClearFi-Media und Foto, Acer Explorer, ´txtr ebooks, Skype, tunein, ebay, Skitch, Spotify, Evernote und einige mehr. Zudem gibt es auch beim W510 die Racer Ring Ui. Aktiviert wird sie durch eine Geste (5 Finger zusammenziehen – siehe Video).

Acer Iconia Tab W510 Test 26 imp 640x360 Acer Iconia Tab W510 Test   Preiswertes Windows 8 Tablet mit Tastatur Dock

Die angeführten Anwendungen sind zwar nett aber die wenigsten davon wird man brauchen. Diese könnten einfach deinstalliert werden, um mehr freien Speicher zu erhalten. Windows 8 selbst macht auf dem W510 einen guten Eindruck und die Wisch-Gesten zeigen sich immer wieder als praktisch. Besonders praktisch ist, dass man nicht auf Applikationen vom Store angewiesen ist und einfach jegliche Anwendungen installieren kann.

Die Anzahl der verfügbaren Apps im Store sind noch recht überschaubar, aber selbst hier wird es in Zukunft sicher eine größere Auswahl geben.

Fazit

Acer Iconia Tab W510
Befriedigend
70%
12/2012
Preis: 499€ Das Acer Iconia Tab W510 zeigt sich als preiswertes und kompaktes Windows 8 Tablet.
Vorteile- Display
- Akku
- Tastatur Dock
- Preis
Nachteile- Wenig Speicher
- Verarbeitung nur mäßig
- kein USB Anschluss am Tablet
- kein Multitouch Trackpad

Im Acer Iconia Tab W510 Test konnte das Windows 8 Tablet mit dem Tastatur Dock vor allem durch den günstigen Preis, das kompakte Gehäuse, der guten Akkulaufzeit und dem Display überzeugen. Es ist ein gutes All-Day Gerät und dürfte für viele Verwendungszwecke passen. Hardcore Anwender und Gamer sollten sich aber um ein Tablet / Convertible mit einem Intel i3 /i5 oder i7 Prozessor umsehen, denn das W510 ist eher für Office Anwender, Internet Surfer und Multimedia Anwender, die nicht auf ein vollwertiges Display verzichten möchten. Der fehlende USB Anschluss am Tablet wird zumindest durch einen mitgelieferten Adapter und dem USB Anschluss am Dock etwas gut gemacht. Eine Kaufempfehlung können wir jedenfalls aussprechen, denn das Acer Iconia Tab W510 ist momentan das einzige preiswerte Windows 8 Tablet.

Haptik / Verarbeitung 6 Display 8 Batterie 9 Performance 6 Konnektivität 8 Software 8

  • ikke

    hat das wirklich GPS?

    • tabtech

      Sorry! Nein leider nicht! War in meinem Element und bisher hatte ich fast nur Android Tablets, wo GPS standard war! Es gab aber keine Einstellungen oder sonstiges für GPS :-/

  • http://www.facebook.com/chrido.eldoro.90 El Dohro

    Um die Helligkeit des Displays scheint es laut Videoeindruck wirklich nicht gut bestellt zu sein. Dachte anfangs, dass sie am unteren Anschlag sei, bis der Tester das genaue Gegenteil bewies…

    Auch macht mir die Performance sorgen: Die anstandslose FullHD-Wiedergabe kann ich zumindest im Video nicht nachvollziehen?!? Sowohl das youtube-Video als auch die VLC-Präsentation zuckelten vor sich hin…

    • 4re

      das mit der helligkeit liegt wohl an der kamera mit der aufgenommen wurde

      • tabtech

        Richtig! Die Galaxy Cam kommt leider nicht ganz so gut damit klar. Sichtbar auch teilweise am flimmern!

    • tabtech

      Full HD läuft ohne Probleme mit Flash oder VLCl! Das Flash Video (ATIV Smart PC test) läuft in den ersten Sekunden nicht ganz rund, da es nachbearbeitet wurde. Das ist aber auch am PC oder sonstigen Geräten.

  • Ickehalt

    Eine handrücken-unterdrückung gibt es nicht, oder? Zwecks Bedienung mit Stift…

    • tabtech

      Leider nicht! Es hat keinen Digitizer integriert!

  • Niklas1990

    Wie viel gb würden es verbrauchen wenn man Word, exel, powerpoint von Microsoft auf dem tablet installiert ? Und würde sich dann die 32 gb Version überhaupt lohnen weil ja schon windows 8 viel Speicher Platz einnimmt ?

    • tabtech

      MS Office brauch ca 620MB! Du könntest die 32GB Version günstig mit einer 64GB Micro SD Karte erweitern! Eine San Disk Class 10 64GB Micro SD Karte kostet bei Amazon ca. 50€!

      • Niklas1990

        Wenn man die 32 gb Version mit einer 64gb Micro SD Karte erweitert kann man dann auch Programme auf der SD installieren falls kein Platz mehr auf dem tablet selbst ist ? Oder kann man diese SD Karte Dan nur wie einen USB Stick verwenden ?

        • tabtech

          Ne die SD ist im Prinzip wie eine normale Festplatte! Habe es gerade probiert und Firefox erfolgreich installiert und ausgeführt ;)

          • Niklas1990

            Danke :)

  • misterT

    31 gb? von 64?
    wie ist das dann mit der 32 gb Version? ist da dann überhaupt kein speicher mehr frei?

    • trekki

      Ja so in etwa – ich hatte es heute im Media Markt mit 32gb in der Hand… nicht ganz 3gb noch frei. Das ist eher ein shclechter Scherz. Mit 64gb + 64gb Micro-SD aber durchaus interessant.

      • ausweichschraube

        Oder man nimmt doch die kleine 32GB Version und schiebt auch da eine 64GB Karte rein, die man dann komplett für seine Daten nehmen kann. Das aktuelle iPad wird ja oftmals als Referenz genommen, und da gibt es dann afaik auch “nur” 64 GB Speicher. Bleiben noch der USB-Anschluß am Dock, an welchem auch noch mal ein Mini-USBstick mit 32GB oder mehr angestöpselt werden können.
        Also Möglichkeiten gibts genug, auch wenn Win8 somit schon sehr speicherhungrig ist!

        • misterT

          ja aber ne sd karte ist nicht so schnell wie der interne speicher…

    • Ted

      Wenn die Autosicherung angeschaltet ist, ja, ansonsten hat man ca 18 gb frei.

  • http://www.facebook.com/dunkler.schatten.7 Dunkler Schatten

    2 Dinge sind für mich Kaufentscheidend:
    1. Überall habe ich gelesen, daß kein GPS dabei ist. Was ist jetzt korrekt?
    2. Diverse Käufer haben in anderen Foren von Hellen Streifen, Windows-Freeze Situationen und willkürlichen Tablet-Reaktionen berichtet.
    Waren das Erst-Serien-Geräte? Bzw. Montagsgeräte. So lange das unklar ist, verzichte ich lieber noch ein paar Wochen.

    • tabtech

      Hi,

      1. Hier auch die Antwort wie bei ikke: Sorry! Nein leider nicht! War in meinem Element und bisher hatte ich fast nur Android Tablets, wo GPS standard war! Es gab aber keine Einstellungen oder sonstiges für GPS :-/

      2: ich hatte keine Probleme. Das ganze System lief erfreulich gut. War vorher das ATIV Smart PC gewohnt und da gab es Probleme! Konnte beim W510 aber alle Updates ohne Probleme installieren! Ich denke es gibt auch noch Potential in Sachen Performance. > Intel ATOM

  • tabtech

    Hi, werde morgen ein Video produzieren :)

    PS: getestet Mass Effects 3

    • genie

      hi,,wann kommt denn das video zu mass effect 3ß

  • nachdenker

    Wieso fällt eigentlich keinem auf, dass 499 eus für ein “Gadget” als preiswert beschrieben werden. Wo soll das Bitteschön noch hingehen?

    • tabtech

      Die meisten besseren Tablets (ohne Tastatur Dock) kosten zwischen 300 und 400 Euro! z.B das Asus Transformer Pad TF300T kostet mit Dock 499€! Dabei hast du ein Android Tablet! Hier bekommst du ein vollwertiges Windows 8 Tablet inkl. Tastatur Dock!

  • Seewolf

    Ganz dumme Frage: Was soll ich mit so einem Tablet ?

    Es hat keinen Digitizer, somit fällt wirkliches arbeiten schwer (z.B. Office). Ich kaufe mir ja zum Arbeiten ein Win Tablet.
    Zum Spielen taugt es mit dem langsamen Atom/Grafik auch nicht.
    Wenn ich dann nur Surfen oder Mails schreiben will kan ich mir gleich ein meist deutlich günstigeres Android Tablet kaufen, oder gleich ein günstigeres Netbook.

    • tabtech

      Warum sollte ich ohne Digitizer nicht arbeiten können!? Leuchtet mir nicht ein. Dann sind ja alle Laptops, Notebooks, PC nicht für Office geeignet!?

      • Seewolf

        Weil der Sinn eines Win Tablets für mich darin besteht Stifteingaben zu machen, Notizen mit OneNote etc. und ohne Digitizer macht das meiner Meinung nach keinen Sinn. Da sehe ich keinen wirklichen Mehrwert zum Notebook, das bei gleicher Leistung deutlich günstiger ist.

        • Guest

          Der Mehrwert besteht darin, dass du beim Surfen oder Lesen die Tastatur aufm Schreibtisch liegen lassen kannst und somit z.B. auf der Couch ein leichteres und handlicheres Gerät (als ein Notebook) in der Hand hast.
          Hier haste quasi ein Windows-Notebook und ein Tablet zum Surfen (was auch die iPads und Android-Tabs zum Teil sein wollen) in einem Gerät und sparst die Geldausgabe für das zweite Gerät!

          Ein Digitizer wäre natürlich noch ein weiterer Mehrwert (genau wie mehr Anschlüße, mehr Leistung und mehr Speichrplatz), ist aber hier offensichtlich dem Rotstift zum opfer gefallen.
          Vielen gefällt vllt. auch die Bedienung mit der Hand und sparen sich zunehmend die Maus …

    • ausweichschraube

      Oder man sieht es als Symbiose zwischen nem Tablet fürs lesen und surfen, sowei nem Netbook zum Arbeiten für unterwegs. Die meist günstigeren Androidtabs haben oft keine Tastatur und man kann evtl vorhandene Win-Software nicht verwenden (MS Office), muss ggf. umsteigen oder neu kaufen. Ich würde auch behaupten, dass es für viele Periferiegeräte (Drucker, Scanner, usw) oftmals auf jeden Fall nen Win-Treiber gibt…
      Durch den Touchscreen spart man sich halt einfach die Maus, wenn einem das Touchpad zu fummelig ist.
      Jedoch ist gerade der Preis im Vergleich zu einem Netbook ein wichtiges Argument. Frage mich auch, warum Acer in seine vorhandenen Netbooks nicht mal nen Touchscreen einbaut und sie für 350 € aufm Markt wirft …

  • abc

    also bei einem anderen test wurde gezeigt dass spiele wie age of empires 2 flüssig laufen! könnte mir gut vorstellen dass dies bei wc3 auch der fall ist

  • ausweichschraube

    Schöner Test! Es wird auch endlich Zeit für die “netbook 2.0″- Fraktion! =)
    Vielen meinten zwar, Netbook seien ausgestorben. Ich finde solch eine Combi (wie das W510) oder ein “Ultrabook” mit weniger als 13 Zoll Displaydiagonale jedoch als logische Weiterentwicklung … Fehlt nur noch, dass sich der Preis unter 400 € einpendelt!

    Zwei Anmerkungen noch:
    Zum einen fände ich es schön, wenn bei den Win8 – Tests (gerne auch beim RT) mal ein wenig mehr im Desktop “gespielt” wird. Ich finde nämlich, dass dieser “bekannte” Desktop für viele (auch ältere Nutzer) eines der Gründe sein könnte, sich auch mal so ein Tab zuzulegen. Gerade wenn man mit iOS und Android noch nichts am Hut hat. Auch wenn man beim RT keine x86- Programme installieren kann, könnte es für einige Anwender ein “erster Anlaufpunkt” sein. Also bitte einfach mal den Explorer öffnen, vielleicht die “Systeminformationen” (rechte MT auf Computer) zeigen (so sieht man auch den Leistungsindex) und schon merkt man, wie gut oder schlecht sich diese “alte Windows-Desktopwelt” im neuen Win8 auf einem Touchscreen bedienen lässt.
    Als zweites gehts wieder mal ums Display. Da man aufgrund der verwendeten Kamera (das Flackern bei dieser is nich so geil) es nicht immer so sieht, wie wenn man selbst vorm Gerät steht, wäre ein Vergleich mal ne hübsche Sache! Du hast vielleicht noch andere Acer-Tabs da, bei denen die Helligkeit grenzwertig (A700) oder gut (A510) ist, bzw. auch mal der Vergleich zu den Topmodellen (Tf700, iPad4?, N10) wäre mal schön anzusehen…
    Was sonst noch … hmm … weiter so! ;-)

    • tabtech

      Danke für den Tipp, werde es gleich beim Nächsten Review umsetzen! Das Lenovo IdeaPad Yoga 11 liegt gerade verpackt neben mir ;)

      Ja ich verwende wieder die gute alte Sony Cam ;)

  • crown

    Ich hatte mir das W510 bestellt, um es mir in Ruhe anzusehen. Vom Tablet bin ich absolut überzeugt. Hardware insgesamt, Design und Performance sind kritiklos – und das auch noch gepaart mit einem günstigen Windows 8 Tablet Einsteigerpreis!!

    Aber die Tastaturdock war für mich eine absolute Enttäuschung. Das Konzept mit Dock, USB und Batterie ist zwar sehr gut, aber die ich konnte auf der Tastatur wirklich nicht schreiben. Mir haben die kleinen Tasten keine Probleme bereitet und ich konnte auch schnell auf der Tastatur schreiben. Aber es ist mir bei beinahe jedem zweiten Wort passiert, dass ich eine Millisekunde zu lange die Taste gedrückt habe und die Buchstaben deshalb doppelt oder gar dreifach erfasst wurden. Im Laufe der Woche habe ich intensiv Emails geschrieben und konnte mich an die Tastatur nicht gewöhnen. Schade, denn ansonsten wäre das W510 eine absolute Kaufempfehlung, denn die Hardware ist vergleichbar mit einem Dell Inspiron 10, Lenovot TT2 oder einem Samsung Ativ SmartPC – aber die Tastatur (leider eine schlechte) ist direkt dabei und das für unschlagbare 500 EUR!

  • crown

    PS:
    a) GPS war dabei.
    b) 64GB – Windows – Sicherungspartition = 38 GB freier Speicher….

    • tabtech

      Wo hast du die GPS Option gesehen?

  • greenBook

    Wirklich guter Test, kurz und knackig. :-)
    Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir ein WinRT oder ein Win8 Tablet holen soll.
    Meine Gedanken dazu bisher:
    - Ich würde das Tablet größtenteils für Office Nutzung einsetzen
    - Das Tab sollte eine lange Akkulaufzeit (ab 8h) besitzen

    WinRT Tablets:
    + lange Akkulaufzeit (z.B. SurfaceRT)
    + Vom OfficeRT habe ich mehrfach gelesen, dass es spezielle Anpassungen erhalten hat, um möglichst energieeffizient zu sein.
    + Office im Preis inbegriffen
    + das SurfaceRT hat die Tastatur durch das Touch/Typepad eigentlich immer dabei
    - keine x86 Anwendungen; brauche ich aber eigentlich auch nicht

    Win8 Tablet:
    + volles Windows 8, x86 Anwendungen installierbar
    +/- lange Akkulaufzeit (?)
    - x86 Anwendungen nicht energieeffizient angepasst:
    Habe die Befürchtung, dass der Akku beu Office auf einem Win8 Tab wesentlich früher schlapp macht, als auf RT Tabs.
    - z.T deutlich teurer

    Mir gefällt das SurfaceRT wirklich sehr gut, soll sich ja sehr wertig anfühlen.

    Aber nach dem Tag gestern, bin ich von Microsoft schwer entäuscht:
    Wollte mir das Surface mir gestern mal in Köln im Experience
    anschauen, war der letzte Tag an dem das möglich war, sollte bis 21 Uhr
    möglich sein. Also 1,5h durch den Schnee unterwegs nach Köln, als ich dann um 16h da war wurde mir gesagt, dass sie heute früher aufhören. Gab aber keine Info auf der Homepage dazu… also liebes Microsoft Team, so vergrault man effizient
    potentielle Kunden!

    • tabtech

      Das ist nicht sehr nett von MS :-/

  • everal

    Leider hatte ich beim samsung ativ thread keine antwort erhalten, daher mein 2. Anlauf.
    Danke für das Video!
    3 Fragen.

    1. Gibt es jetzt eine Daseinsberichtigung für Windows RT, also für Gamer, leider habe ich keinen Vergleich zwischen Tegra3 (Surface RT) und Atom. Es wäre super wenn es möglich wäre beide Tablets nebeneinander antreten zu lassen und beispielsweise beim Game “Hydo Thunder Hurricane” zu filmen. Ich kenne sonst derzeit keine grafikhungrigen Games. Mich würde interessieren wie dies bei einer Atom-CPU läuft…

    2. Kann mein Surface RT nicht auch mit einem Digitizer umgehen, falls ja wo bekomme ich sowas???

    3. Ist schon bekannt wann die kommenden RT-Tablets auf Qualcomm-Basis eintreffen (Dell XPS 10 etc.), hoffe diese sind nicht leistungsstärker wie mein “Surface RT”???
    Update: Habe was gelesen von Auslieferung ab 06.12., kann das Jemand bestätigen?

    Tausend Dank…

    • tabtech

      HI, sorry!

      1. Man kann auf Windows RT keine exe Dateien (also alle normalen Windows Programme) ausführen.

      2. Nein kann es nicht nur das Surface Pro! Einen Digitizer kann man auch nicht nachkaufen.

      3. Hoffe bald! Glaube aber nicht, dass es so einen großen Unterschied geben wird.. bin selbst mal auf das ATIV Tab gespannt!

      • everal

        danke für die antwort, aber frage 1 passt nicht zu der antwort, bitte nochmals prüfen…danke

        • ausweichschraube

          Eine Intel Atom ist eine CPU im herkömmlichen x86-Design. Das heißt, auf so einer Architektur laufen auch die bekannten Windows-Versionen, wie XP, Vista, Win7 und eben auch das vollwertige Win8. Deswegen laufen auf einem Atom mit Win8 auch die bekannten Programme für Windows, die man durch eine “exe”- Datei installieren kann.
          Eine Gerät mit ARM-SoC hat ein ganz anderes Design. Soll heißen, da laufen keine herkömmlichen Win7/8 Programme, sondern “nur” z.B. ein Android oder jetzt auch ein WinRT, welche direkt für diese Architektur programmiert sind. Für diese Systeme gibt es auch “nur” Apps und die herkömmlichen Windowsprogramme mit “exe”-Endung funktionieren hier nicht.

          Durch diese “Herkunft” der unterschiedlichen Architekturen lässt sich vllt. auch der Anwendungszweck ableiten:
          Auf dem Atom mit vollwertigen Win8 kannst du z.B. auch ein PC-Programm für die Steuererklärung installieren. Oder ein Programm, welches auf den Pcs auf Arbeit genutzt wird. Somit kann ein Tablet mit Atom-CPU und Win8 einen “vollwertigen Arbeitsrechner” ersetzen, da Windows oft auf Büro-PCs eingesetzt wird. Auch wenn der Atom natürlich relativ langsam ist, funktioniert es jedoch.
          Zum spielen ist eine Atom-CPU die falsche Wahl, da gibt es bessere Prozessoren (Core i3, i5, AMD A6 usw.) und vor allem auch Geräte mit vollwertigen Grafikkarten.

          Der Tegra 3 (der auf ARM basiert) kommt aus der Smartphone- bzw. Tablet-Ecke und ist speziell für Spiele optimiert. Deswegen gibt es auch z.B. die “Tegra-Zone” im Play Store, weil dort optimierte Spiele angeboten werden. Wenn das Surface mit Tegra3 nun mit WinRT daher kommt, soll das als Konkurrenz zu den reinen Tablet-OS (Android und iOS) zum spielen, surfen und Apps-ausführen gedacht sein.
          Das von dir genannte Spiel gibt es jetzt zwar als App für Win8 und WinRT, trotzdem gilt für die Wahl der Platform das oben geschriebene. Microsoft versucht mit Win8 und den “Apps auf einem normalen PC” eben mal was neues. Das ist für ein Spiel für zwischendurch auch mal okay.
          Aber für Gamer ist der Tegra3 oder der neue Snapdragon S4 ausm Nexus 10 für unterwegs schon ne gute Wahl. Da wäre Android (oder iOS) aufgrund der größeren Spiele-Auswahl auch besser geeignet als WinRT.
          Ein Win8 – Atom – Tab (oder wie ich gerne sage “netbook 2.0″) ist eher was zum surfen, schreiben und arbeiten für unterwegs, da diese afaik keine schnelle GPU extra haben und eher stromsparend sein sollen.

          Ein Spiele-Gerät mit Win8 und mehr Power wäre z.B. ein HP Pavilion G6 mit Radeon HD 7670M. Das ist zwar kein Tablet mehr und auch recht schwer, wäre aber die bessere Wahl für einen Gamer wenn Windowsgames gespielt werden wollen und kostet auch “nur” 600 €.

  • misterT

    ein sehr interessantes gerät. jedoch finde ich dass acer die tastatur hätte weglassen müssen für den preis und stattdessen mehr geld in die verarbeitung investieren können. 100€ optional für eine bessere tastatur wäre ich dann immer noch bereit auszugeben.
    aber 600€ für ein plastiktablet ist mir dann doch zuviel und sei es auch mit tastatur

  • misterT

    ist der windows knopf unten eigentlich kapazitiv oder ein richtiger knopf wie beim samsung smart pc?

    • tabtech

      ist kapazitiv!

  • Name2

    Ist das Gerät Lüfterlos?

    • hab ich vergessen

      es hat keinen Lüfter sowewit ich weiß :)

    • tabtech

      Ja!

  • ArnoNüm

    Auf dem ganzen freien Markt findet man es nicht. Nur der “rote Markt” hat es jetzt im Angebot und es ist verfügbar. Das sogar mit einem 1,8 GHz Prozesor anstatt mit dem hier getesteten 1,5 GHz.

  • sdf

    wann kommte den die linux version?

    • tabtech

      War leider nicht installierbar! Habe es versucht vom USB Stick zu starten, aber keine Chance!

  • Pingback: Acer Iconia W510 in Tests auf einen Blick — TBLT.de

  • Chris

    Hallo,
    Ist das W510 auch dual screen tauglich? Um beispielsweise aufwändige excel Tabellen auf einen externen Monitor darzustellen und zur gleichen Zeit an einer Präsentation zu arbeiten. Reicht da die performance aus, um ein ruckelfreies Arbeiten zu ermöglichen? Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt?

    LG
    Chris

  • eeeFreak

    Wie sieht es eigentlich mit der Handschrifterkennung des W510 aus? Beim Samsung ATIV Smart PC wurde diese ja für gut befunden. Wie ist der W510 im direkten Vergleich? Auch eigenschaften beim Zeichnen auf dem Schirm wären interessant.

    • Chris

      Das W510 hat keinen Digitizer und daher nur schwer vergleichbar!

  • Guest

    Wo ist denn da der SC Karten Slot :)

  • Eddie

    Überlege mir als Student das Tablet zu kaufen. Komme ich auch mit der 32GB-Version aus? Wenn der interne Speicher voll ist, kann ich dann irgendwie auch Programme (normale Win7 Programme wie Word, Exel, usw.) auf einer eingelegten microSD-Karte installieren?

    Danke bereits im Voraus.

    • ArnoNüm

      Die 32GB-Version hat noch ca. 16 GB freien Speicherplatz und der langt ganz locker aus um eine Office-Version (ca. 1 GB) zu installieren.
      Ich selbst habe das Tablet meinr Frau zu Weihnachten unter den Baum gelegt. Für die täglichen Dinge wie surfen, Mail, Office, Bilder betrachten und Filme schauen, ist da ein flüssiges Arbeiten möglich.

    • hansschwanz

      Hi, habe das Tablet und habe auch eine SD karte darin…man kann normale Programme auf der SD installieren muss sie vorher nur umformatieren..was ich allerdings bisher auch nicht herausgefunden habe..@tabtech?! wie kann ich apps auf der sd installieren?

      • Chris

        Meinte eigentlich auch normale Anwendungen! Aber das mit Apps ist eine gute Frage! Werd es gleich mal ausprobieren!

      • Wolfgang D.

        Apps auf SD: Gar nicht, weil die einen festen Speicherort haben, der auf dem Systemlaufwerk zu finden ist. Programme ja, wenn man ein benutzerdefiniertes Setup macht.

        Und ich weiss, die Kommentare sind schon fünf Monate alt.

  • Pingback: Acer Iconia W510 mit 32GB endlich bei Amazon auf Lager

  • creepingtree

    Kann z.Bsp. die “SanDisk microSDXC Ultra Class 10 64 GB”, welche es bei Amazon gibt, im Iconia W510 verwendet werden?? Danke im Voraus!

    • Chris

      Leider konnte ich das nicht testen! Da meine Samsung Micro SDXC im ThinkPad Tablet 2 und im Vivo Tab funktioniert, gehe ich davon aus.

  • Rudi

    Gibt es für das Toutchpad am Tasterturdock schon ein Treiber damit das gut reagiert?

  • Kathrin Woiwotka

    Ich habe hier nicht gelesen, dass es die Möglichkeit gibt, einen beamer per VGA anzuschließen? Das Surface RT hat dafür einen Adapter.
    Ich benötige ein kleines leichtes Tablet mit dem ich lange Texte wie z.b.Studienarbeiten bequem schreiben kann und mit der Möglichkeit Präsentationen zu halten (VGA-Adapter/Anschluss). Dann benutze ich natürlich auch die Standardsachen wie Internet, Apps,..außerdem bin ich damit viel mobil unterwegs.
    Welches Gerät kann man mir empfehlen?

  • mat

    Die 32 Gb Variante ist gerade bei der roten Elektromarktkette mit einer Office Home and Student 2013 Vollversion, Tastaturdock und 50Euro Geschenkkarte für 499Euro zu erhalten.