IFA 2014:

Alle News, Videos zu den IFA-Neuheiten findet ihr hier.

Acer Iconia Tab B1 Test – Günstiges Einsteiger-Tablet

Acer Iconia Tab B1

Im Jahr 2013 werden wir einige günstige Tablets sehen, aber nicht nur von unbekannten Herstellern, sondern auch von den Großen. Den Beginn hat in diesem Jahr Acer gemacht, als sie auf der CES in Las Vegas das Acer Iconia Tab B1 vorgestellt haben. Dieses günstige Android Jelly Bean Tablet ist vor allem für Einsteiger gedacht, die nicht so viel für ein Tablet ausgeben möchten oder aber auch für ihre Kinder, um den finanziellen Schaden bei Beschädigungen zu minimieren. Natürlich stellt sich die Frage, ob man nicht gleich zum Leistungsstärkeren Google Nexus 7 greifen sollte, das für 199€ mit 16GB Speicher zu kaufen ist. Die Frage ist sicherlich berechtigt, aber man sollte bedenken dass der Preis schon fast doppelt so hoch ist, wie der Einstiegspreis von 119€ des Acer Iconia Tab B1. Ist das Acer Iconia Tab B1 sein Geld wert? Was kann es nicht, was andere können? Das werden wir im folgenden Test des Acer Iconia Tab B1 zeigen.

Testgerät: Acer Iconia Tab B1 8GB – Preis ab 119€ bei Amazon
Software: Android 4.1.2

Acer Iconia Tab B1 – Video und Bilder

[nggallery id=262]

Hardware:

Acer Iconia Tab B1 Test 03 imp 271x300 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Bei einem so niedrigen Verkaufspreis muss man Kompromisse machen und man darf sich keine Premium-Geräte erwarten. Um den Preis niedrig zu halten, wurde beim Acer Iconia Tab B1 unter anderem bei den Materialien und der Verarbeitung gespart. Der Kunststoff wirkt etwas billig, lässt sich eindrücken und knarzt und zerkratzt leider sehr schnell.

Zwischen dem Display und dem Rahmen des Gehäuses findet man auch Spaltunterschiede, wo sich bei unserem Testgerät Staub ansammeln konnte. Das alleine wäre nicht all zu problematisch, allerdings kann man in Dunklen und bei eingeschaltetem Display gut erkennen, dass das Display nicht allzu gut mit dem Glas verklebt wurde, sodass hier sich unter Umständen der Staub auch unter dem Display ansammeln könnte. Die On / Off bzw. auch die Lautstärke Regler haben einen relativ schlechten Druckpunkt und sind auf der rechten Seite des Tablets integriert. Positiv anzumerken ist allerdings das geringe Gewicht von nur 320g.

Acer Iconia Tab B1 Test 06 imp 300x224 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Als Anschluss findet man auf der Unterseite einen Standard Micro-USB Anschluss sowie einen Micro-SD Slot unter einer Abdeckung. Über den Micro-USB Anschluss wird das Tablet geladen bzw. kann an einen PC angeschlossen werden. Für drahtlose Verbindungen stehen WLAN, Bluetooth und auch GPS zur Verfügung. Der Empfang des GPS-Empfängers war in unserem Test aber vergleichsweise schwach.

Acer Iconia Tab B1 Test 04 imp 300x224 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Für den Sound sorgt ein Lautsprecher auf der Rückseite. Der entstehende Sound wirkt allerdings blechern und bei höherer Lautstärke fühlt sich die Rückseite eher nach einem Membran an, als nach einer Rückseite eines Tablets.

Auf eine Kamera muss man beim billigen Iconia Tab B1 nicht verzichten. So findet man auf der Vorderseite eine 0,3 Mega Pixel Kamera mit bescheidener Qualität.

Display

Acer Iconia Tab B1 Test 14 imp 300x224 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Das 7 Zoll Display löst mit 1024 x 600 Pixel auf. Die Auflösung ist mit einer Pixeldichte von 169 ppi sicher nicht die höchste, aber für den “Einstieg” sicherlich ausreichend. Die Betrachtungswinkel sind nicht all zu hoch und die Farben wirken teilweise etwas blass.

Die geringen Betrachtungswinkel schränken nur bedingt ein. Sofern man das Tablet alleine nutzt und man z.B ein Rennspiel im Querformat spielt, bei dem man das Tablet seitlich neigt um zu lenken, wird man keine großen Veränderungen sehen. Sobald man das B1 aber nach vorne oder hinten neigt, bzw. im Querformat (z.B beim Surfen im Internet, eBook lesen) nach links oder rechts neigt, wird das Bild deutlich dunkler.

Die Helligkeit ist für die Verwendung im Haus ausreichend, muss aber manuell geregelt werden, was nicht all zu tragisch ist. Der Touchscreen selbst reagiert gut und erkennt problemlos Eingaben mit bis zu 5 Finger und so machen auch Spiele wie Fruit Ninja richtig Spaß.

Performance & Akku

Acer Iconia Tab B1 Test 18 imp 300x175 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Das Acer Iconia Tab B1 kommt mit einem MediaTek MTK8317T Dual Core Prozessor mit je 1,2 GHz pro Kern, 512 MB Arbeitsspeicher sowie einem internen Speicher von 8GB daher, wobei dem Nutzer 5,12GB zur Verfügung stehen. Der Prozessor kann auf eine PowerVR SGX531 GPU zurückreifen. Prozessoren von z.B MediaTek wurden früher fast nur in China Tablets und Smartphones gesehen und waren nicht unbedingt für die beste Performance bekannt. Doch, nicht nur große Chip-Hersteller wie Nvidia und Qualcomm konnten in den vergangen Jahren die Performance steigern. Im Test waren wir sogar recht überrascht, wie gut das Tablet mit manchen Programmen zurechtkommt.

Android Jelly Bean läuft recht flüssig und flott, allerdings ist es nicht verwunderlich, dass man hin und wieder Lags erkennen kann. Vor allem wenn man mehrere Programme geöffnet hat, können Verzögerungen vorkommen. Hier dürfte einfach der nötige Arbeitsspeicher fehlen, denn aktuelle Tablets sind zumeist mit mind. 1GB Ram ausgestattet.

HD Videos konnten wir problemlos wiedergeben, das Surfen im Web läuft recht flott und selbst neuere Spiele wie z.B. Need for Speed Most Wanted oder Dead Trigger liefen ohne gröbere Lags. Allerdings liefen nicht alle Games zu unserer Zufriedenheit, so war ein Spielen von z.B. Nova 3 nicht möglich, wie ihr in unserem Acer Iconia Tab B1 Gaming Video sehen könnt:

Natürlich haben wir auch die üblichen Benchmark-Tests durchgeführt und folgende Resultate erhalten:

Acer Iconia Tab B1 Nexus 7
Peacekeeper: 396 467
Antutu Benchmark: 5811 12777
Quadrant Standard Benchmark: 2963 3545
SunSpider: 2062,1ms 1719,9ms

Ebenso haben wir auch die Akkulaufzeit gemessen und bei unserem üblichen Test eine Laufzeit von knapp vier Stunden bei eingeschaltetem WLAN, voller Displayhelligkeit und durchgehender Videowiedergabe erreicht. Der Wert ist leider nur mittelmäßig befriedigend. Andere 7 Zoll Tablets, die etwas teurer sind, erreichen hier wesentlich höhere Werte. Dafür wird der Akku aber in nur zwei Stunden vollständig geladen.

Acer Iconia Tab B1 Test 17 imp 175x300 Acer Iconia Tab B1 Test   Günstiges Einsteiger Tablet

Die Android Jelly Bean Oberfläche wurde kaum verwendet. Acer hat sehr zu unserer Verwunderung nicht einmal die eigene Ring-UI integriert. Hier hat man wohl versucht, so wenig wie möglich Ressourcen zu verbrauchen, was sehr zu loben ist. Änderungen sind lediglich in der Notification Bar zu sehen, in der man einige Einstellungen vornehmen kann. Natürlich stehen dem Nutzer alle Google Services wie der Google Play Store oder auch Google Now zur Verfügung.

Fazit

Acer Iconia Tab B1
Genügend
60%
02/2013
Preis: 119€ Das Acer Iconia Tab B1 ist ein billiges Einsteiger Tablet mit allen Vorzügen von Android Jelly Bean.
Vorteile- Preis
- Gewicht
- Software
- Preis / Leistung
Nachteile- Verarbeitung
- Material
- Akku
- mäßiges Display

Acer hat mit dem Iconia Tab B1 gezeigt, dass heutzutage auch Budget Tablets von großen Herstellern genügend Performance haben, um ein ein recht gutes Tablet Erlebnis zu erhalten. Beim Acer Iconia Tab B1 bekommt man wofür man zahlt. Ein günstiges Einsteiger Tablet zum Surfen im Web und gelegentlichen Spielen. Wer sich die Version mit 16GB Speicher für 139€ kaufen möchte, sollte zuvor einen Blick auf das Asus Memo Pad V172 für 149€ werfen (Link zum Angebot). Das bietet für einen geringen Aufpreis, etwas mehr Arbeitsspeicher. Wer wesentlich mehr Performance, bessere Verarbeitung und ein HD Display für nur 199€ haben will, sollte sich unseren Test des Google Nexus 7 ansehen.

Haptik / Verarbeitung 3 Display 4 Batterie 5 Performance 6 Konnektivität 6 Software 8 Preis / Leistung 8

Anzeige:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimme(n), 4,00 von 5)