Sony Xperia Z vom Werk aus mit Schutzfolie und aufgedrucktem Logo

26.01.2013 14:00 von
sony_xperia_z_folie

Das Sony Xperia Z wurde offiziell auf der CES 2013 in Las Vegas präsentiert und wusste uns mit dem schicken Design und tollen Features sofort zu begeistern. Neben ersten Aufnahmen der 13MP Kamera und einem Härtetest, hat die Computer Bild bei ihrem Test eine interessante Entdeckung gemacht. Neben der Tatsache, dass man wirklich beeindruckt ist von der Performance und dem Display, hat man auf Letztem eine vom Werk aus aufgebrachte Schutzfolie entdeckt. Sony hat bereits in der Vergangenheit einige Smartphones mit Folien ausgestattet, diese waren aber meist wirklich unsichtbar.

So hat sich die Computer Bild an die Demontage der Folie gewagt, was gar nicht so einfach war, da diese wirklich perfekt an das Display angepasst wurde. Man hat es im Endeffekt doch geschafft und dabei festgestellt, dass das Sony Logo an der Front nicht ins Glas des Displays eingelassen ist, sondern nur auf der Schutzfolie aufgedruckt. Das klingt bei einem gut 650€ teuren Smartlet schon etwas ungewöhnlich. Unter Umständen könnte das aber nur bei den Vorseriengeräten der Fall sein.

Auf der Glas Rückseite befindet sich im Übrigen auch eine hauchdünne Folie, welche diese vor Kratzern schützen soll. Sowohl die Schutzfolie als auch das Glas an sich sollen dabei nicht so kratzfest sein wie z.B. Gorilla Glass. Die Folie an sich soll wohl auch erneuert werden können, falls sich zu viele Kratzer darauf befinden. Zu den Kosten der professionellen Aufbringung hat sich Sony noch nicht geäußert.

Unabhängig davon, ob das Sony Logo nun auf dem Display oder der Folie eingelassen ist, wie findet ihr den Umstand, dass überhaupt eine Folie direkt aufgetragen wird?

Anzeige:

[Bild & Quelle: Computer Bild] [via xperiablog]