Statistik: Über 50% der deutschen Tablet-Nutzer kaufen keine Apps

24.06.2013 - von
infografik_1208_Ausgaben_fuer_den_Kauf_von_Tablet_Apps_n

Immer wieder schreiben wir über interessante Statistiken und Befragungen, die Statista das Statistik-Portal erstellt hat. Man befragt dabei meist um die 2.000 Nutzer bestimmter Plattformen und versucht so das allgemeine Verhalten für eine bestimmte Begebenheit darzustellen. Im aktuellen Fall geht es um die Kaufbereitschaft der deutschen Tablet-Nutzer im Bezug auf Apps.

Laut Statista kaufen 54,5 % der Tablet-Nutzer die auf ein iOS System setzen keine Apps, bei Android-Nutzern sind es sogar 65%. Im Preisbereich bis zu 99 Cent haben 2,7% der iOS-Nutzer und 10,4% der Android-Nutzer zugeschlagen. Im Preisbereich zwischen 1€ und 1,99€, sind es 9% der Android-Nutzer und 11% der iOS-Nutzer. Bei Apps die zwischen 2€ und 3,99€ kosten haben 7,4% der Befragten die ein Android Tablet nutzen zugeschlagen und 11,4% der iPad-Nutzer. Um so höher der Preis wird, um so weniger Interesse scheint bei Android Tablet-Nutzern zu herrschen, oder aber auch das Angebot zu fehlen. Selten sind Android Apps wirklich teuer, weil die Entwickler vermutlich schon ahnen, dass eine zu teuere App nicht gekauft wird. Im Preisbereich von 6€ und mehr haben 10,4% der iOS-Nutzer schon einmal zugeschlagen und nur 3,3% der Android-Nutzer.

Doch nicht nur das Angebot spielt eine wesentliche Rolle, sondern auch die Bezahlmethoden. Im iTunes App Store kann man bereits seit Jahren mit Geschenkkarten zahlen, ohne eine Kreditkarte besitzen zu müssen. Das ist seit Kurzem auch endlich in Deutschland im Play Store möglich. Es wird interessant sein zu sehen, ob sich die Tendenz und Kaufbereitschaft dementsprechend in den nächsten Monaten ändert. Um so einfacher man an eine App kommt, um so gewillter ist man auch dafür Geld ausgeben zu wollen. Natürlich muss auch das Angebot stimmen, welches bei iOS unbestritten größer ist, wenn es um Apps für Tablets geht.

Kauft ihr euch Apps für euer Tablet?

Anzeige:

[via tabletblog]