Samsung muss Apple 1,05 Milliarden US-Dollar Schadenersatz zahlen

Apple vs Samsung
25.08.2012 - von Stefan

Paukenschlag in Kalifornien: Im Patentstreit zwischen Samsung und Apple hat nun ein US-Gericht entschieden, dass Apple von seinem Konkurrenten aus Südkorea eine Entschädigung von 1,05 Milliarden US-Dollar bekommt – umgerechnet rund 839 Millionen Euro. Nach nur drei Tagen Beratungszeit stellten die Geschworenen fest, dass Samsung zahlreiche Patente des Konzerns aus Cupertino verletzt hat. Dagegen wurden die Vorwürfe, Apple habe Patente der Südkoreaner verletzt, komplett abgewiesen. Samsung dürfte sicherlich in Berufung gehen.

Wie das Gericht urteilte, habe Samsung mit mehreren seiner Geräte das geschützte Designmuster vom iPhone verletzt. Zudem werteten die Richter auch das Aussehen des Home-Screens als 1:1 Kopie von Apple. Gleiches gilt auch für das Scrollen auf dem Touchdisplay und das Hinenzoomen über das doppelte Antippen. Zudem ist auch das Feature als Kopie gewertet worden, bei dem Inhalte wieder auf die ursprüngliche Ausgangssituation zurückspringen, wenn ein Ziehen dieser über den Bildschirmrand erfolgt. Dabei handelte es sich um bewusste Patentverletzungen.

Dass der Schadenersatz nicht noch höher ausgefallen ist, lag an einer anderen Entscheidung. Die neun Geschworenen werteten nämlich, dass das iPad von Samsung mit dem Galaxy Tab nicht kopiert worden ist. Insgesamt wollte Apple über 2,5 Milliarden Dollar Schadenersatz von Samsung, während die Südkoreaner ihrerseits rund 400 Millionen Dollar vom iPad-Hersteller forderten.

Anzeige:

[via Welt]

  • http://twitter.com/smotrite Stanislav

    Wie wäre das Urteil, wenn das Verfahren in Südkorea stattgefunden hätte? :))

  • Dominik S.

    Die meisten der Patentverletzungen liegen doch eher an Android, oder?
    Doppeltipp zum zoomen, scrollen, etc. 
    Warum wird da Samsung belangt???

    • Lanix

      Ich krieg echt die Krise wenn ich sehe mit welcher Dreistigkeit Apple selbst sein iOS zusammengeschustert hat und nun als Schöpfer für alle “Dinge mit Touchscreen” gilt. Lächerlich was die Amis da treiben, erinnert fast schon an die US-Politik…

      • Dominik S.

        Wenn man das neue ios6 mit Android 4.0 vergleicht und die einzigartigen Neuerungen Apples sieht, kann man ja schon fast lachen. Wenn das mal nicht kopiert ist…
        Aber Google hat ja schon geklagt

  • Horst Franz

    Software Patente sind eh das dümmste was den Kuhhirten eingefallen ist.
    Das Gericht liegt nur 15KM von der Äpple Zentrale weg war ja klar wie es ausgeht. 
    American Style -.-

  • Lanix

    Ich krieg echt die Krise wenn ich sehe mit welcher Dreistigkeit Apple selbst sein iOS zusammengeschustert hat und nun als Schöpfer für alle “Dinge mit Touchscreen” gilt. Lächerlich was die Amis da treiben, erinnert fast schon an die US-Politik…

  • Cedrik L

    Boycott Apple!!! Mehr fällt mir da nicht mehr zu ein.
    Schon immer haben Firmen etwas entwickelt, und andere nutzen es mit. Das ist der lauf der Dinge. Davon soll auch Apple sich mal nicht freisprechen, oder haben die das Handy erfunden? Haben sie Touchscreens erfunden? Oder Bluetooth? 

    • Dominik S.

      Apple hat laut ihrer meinung wirklich den Touchscreen erfunden…
      Und eckige Geräte mit Bildschirm in der Mitte

      • tommes

        eckige Geräte mit Bildschirm in der Mitte gab es schon viel früher ! Die ersten Fernseher kamen aus Deutschland ! Telefunken, Grundig, Loewe etc…da gab es Apple noch gar nicht !! 

  • Paul

    jetzt kommt mir erst recht nie wieder etwas vom Apfel ins Haus

  • tommes

    So ein Quatschurteil…! Wie soll denn ein handgehaltenes Telefon oder Tablet anders gestylt sein als flach, rechteckig mit abgerundeten Kanten – um sich nicht zu verletzen – und einem Bildschirm in der Mitte ??? Jedes Brikett  und tausende von anderen Alltagsartikeln sind abgerundet….tztztz…
    Apple sägt mit dieser Arroganz am eigenen Ast – das ist sicher auch nicht im Sinne von S.J !!
    Ich werde in Zukunft einen Bogen um Apple Produkte machen !!!!!!

  • Peter

    Ich wundere mich überhaupt was eigentlich alles schützbar ist – nun das Geld wird apple für die Zukunft benötigen, denn ihr Visionär Steve Jobs, der apple hochgebracht, rausgerissen  und wieder nach oben brachte, steht ja nun nicht mehr zur Verfügung. Der Niedergang wird dann nach und nach eintreten (wie schon einmal ohne SJ) und solch ein Urteil trägt das seine dazu bei. Letztendlich werden zukünftig nur Kreativität und Marketing zukünftige Einheiten zum Erfolg bringen – nicht Gerichtsurteile – egal wo.
    Konnte man früher ein Telefon patentieren mit den 10 Zahlen 0-9? Und die anderen durften die Zahlen nicht mehr verwenden – oder mussten zahlen? So kommt mir das mit der Form heute vor.
    Nichts gegen den Schutz von geistigem Eigentum – aber es sollte nicht inflationär genutzt werden!

  • Pingback: Samsung Galaxy Tab 10.1 darf in den USA weiterhin nicht verkauft werden