Microsoft und Google: Das dicke Minus vor den großen Hoffnungen

Google logo
19.10.2012 - von Stefan

Windows 8, Nexus 10, Surface Tablet oder das 99 Dollar Nexus Tablet – das sind mit die bewegenden Themen der letzten Tage und Wochen im Bereich der Tablets. Scheinbar haben die beiden Konzerne Microsoft und Google es aber auch notwendig, dass um ihre kommenden Produkte eine ordentliche PR-Maschinerie aufgebaut wird. Denn die aktuellen Zahlen der beiden Konzerne sind alles andere als frohe Kunde.

Dabei wird recht schnell deutlich, warum Microsoft selbst auf Tablets setzt: das Geschäft mit den herkömmlichen Rechnern ist nämlich ordentlich eingebrochen. Für den Zeitraum Juli bis September 2012 steht bei den Redmondern ein Umsatzminus von neun Prozent mit rund 16 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn sank auf 3,42 Milliarden Euro – dies sind sogar satte 22 Prozent weniger Gewinn als noch im dritten Quartal des Jahres 2011, was gleichbedeutend mit dem ersten Geschäftsquartal 2011/2012 war. Allerdings wird das zweite Geschäftsquartal 2012/2013 bei Microsoft wesentlich besser ausfallen. Denn 783 Millionen US-Dollar Einnahmen können erst im laufenden Quartal berücksichtigt werden, die aus dem Erlös von Software-Lizenzen von Windows 8 stammen, das eben erst im Oktober veröffentlicht wird. Zudem kommen weitere 384 Millionen Dollar Lizenzgebühren von Rechnern dazu, die mit Windows 7 ausgerüstet sind, jedoch schon die Option auf ein günstiges Windows-8-Update haben.

Spott und heftige Kursverluste an der Börse musste hingegen Google hinnehmen. Aufgrund einer Panne wurden nämlich die Zahlen des US-Konzerns zu früh veröffentlicht. Da es sich auf den ersten Blick um wenig erfreuliche Zahlen handelte, verkauften viele Anleger ihre Anteile an Google. Der Konzern konnte zwar seinen Umsatz im dritten Quartal um 45 Prozent auf rund 10,8 Milliarden Euro steigern, allerdings ging der Gewinn um 20 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar zurück. Grund hierfür: die hohen Entwicklungskosten für neue Android-Smartphones der neuen Tochter Motorola. Mit diesen Zahlen lag der Suchmaschinengigant unter den Schätzungen der Analysten. Scheinbar haben Microsoft und Google also den Hype um die Nexus Tablets und Windows 8 samt Surface Tablets doppelt nötig.

Anzeige:

[via Hamburger Abendblatt][via Welt]

  • WP

    Na dann werden die zwei Konzerne wohl bald Konkurs anmelden müssen. Echt schlimm, wenn man solche Gewinne einfährt…

  • Cedrik L

    Eben. Bis den zwei Giganten der “Saft” ausgeht kann es noch dauern ;)