Google Reader wird offiziell zum 1. Juli 2013 eingestellt

googlereader

Diese Nachricht hat es in sich: Wie Google in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mitteilte, wird der Google Reader zum 1. Juli 2013 offiziell eingestellt. Google hatte seinem Feed-Dienst schon seit längerer Zeit keinen Support mehr geboten, trotzdem ließ er sich bisher weiterhin nutzen. Ab dem 1. Juli ist nun aber endgültig Schluss. Wenn ihr also den Google Reader verwendet, um eure Feeds zu organisieren, solltet ihr die noch verbleibende Zeit nutzen, um diese über Google Takeout zu exportieren. Wie das funktioniert, wird hier beschrieben.

google reader Google Reader wird offiziell zum 1. Juli 2013 eingestellt

Neben dem Google Reader werden auch noch weitere Dienste (zum Beispiel Apps Script,  Google Building Maker, Google Cloud Connect) des Internetkonzerns eingestellt, wobei wohl kein anderer derart ins Gewicht fallen dürfte, wie der von vielen bevorzugte Google Reader. Dementsprechend läuft auch bereits eine erste Online-Petition, die (Stand 9:30 Uhr) schon 18.000 Unterzeichner gefunden hat.

Auch wir bei Tabtech nutzen den Google Reader, um sämtliche Webseiten rund um das Thema Tablets im Blick zu behalten. Alternativen, wie zum Beispiel mit Feedly, stehen zwar schon bereit, trotzdem bleibt auch uns nur zu sagen: Wirklich sehr schade.

Nutzt ihr noch den Google Reader oder seid ihr schon auf soziale Netzwerke umgestiegen, um euch Informationen zu beschaffen?

Anzeige:

[Quelle: Google]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)