Google Nexus 10 im Vergleich mit dem iPad 4 und dem Microsoft Surface

Nexus 10 ipad 4 Surface
30.10.2012 - von Stefan

Die vergangenen sieben Tage hatten es nun wirklich in sich, wurden doch das Apple iPad 4 und das Google Nexus 10 vorgestellt, sowie das Microsoft Surface Tablet samt Windows RT sogar schon auf dem Markt eingeführt. Somit fällt also nicht nur auf dem Sektor der 7 Zoll Tablets, sondern auch bei den 10 Zoll großen Geräten inzwischen die Wahl schwer, welches Tablet denn letztendlich unter dem Weihnachtsbaum liegen soll. Höchste Zeit also, die drei neuen Schwergewichte auf dem 10-Zoll-Tablet-Markt unter die Lupe zu nehmen.

Google Nexus 10 Apple iPad 4 Microsoft Surface 300x141 Google Nexus 10 im Vergleich mit dem iPad 4 und dem Microsoft Surface

Grundsätzlich ist die Hardware bei allen drei Tablets sehr gut, wenngleich sich vor allem im Bereich der Displays riesige Unterschiede ergeben. Mit dem Nexus 10 ist es nun Google endlich gelungen, ein Android-Tablet auf die Beine zu stellen, das mit dem iPad mithalten kann. Auch preislich spricht sicherlich einiges für das Google-Gerät, kann das Nexus 10 sicherlich das beste Preis-/Leistungsverhältnis nach jetzigem Stand bieten. Neben dem Preis und der Ausstattung spielt aber natürlich auch die Software eine Rolle. Während sich das neue Windows 8 sehr gut zum Arbeiten mit dem Tablet eignet, spricht die Anzahl der vorhandenen Apps sicherlich für das iPad 4. Das Nexus 10 samt Android 4.2 hingegen bietet ein offenes Betriebssystem, das enorm anpassungsfähig ist. Letztendlich spielt sicherlich die Sichtweise des Users und das Einsatzgebiet des Tablets die entscheidende Rolle, ob das Surface, das Nexus 10 oder das iPad 4 zum Einsatz kommen. Interessant ist der Vergleich zwischen den drei Geräten aber auf jeden Fall.
Anzeige:

[via Tabletblog]

  • Analyst bei som großen

    Leute! Leute?

    Ihr könnt doch nicht alle Flashspeicherversionen da reinknallen und nur einen Preis darunter schreiben. Vergleicht man 32 gb Nexus und 32 gb Surface vom Preis her- sieht das alles wieder anders aus. Diese Tabelle ist so nicht brauchbar.

    Es müsste wenigstens Einstiegspreis heißen.

    • MOU

      Sehe ich genauso. Das Nexus 10 mit 32GB ist dann für 499€ streng genommen teurer als das Surface Tablet das mit 32GB erst anfängt.

      Muss sowieso sagen, dass sich der Aufpreis bei Google widerspricht. Beim Nexus 7 zahlt man nur 50$ Aufpreis- beim Nexus 4 zahlt man auch 50$ und beim Nexus 10 muss man ausgerechnet wie bei Apple mit 100$ rechnen. (Dazu noch dass Google eben mal die 16GB jetzt ohne Probleme für sogar 199$ anbieten kann) Ich hoffe, dass Google nicht Apple folgt um nur dann von willkürlichen Aufpreisen zu leben. Das Nexus 7 ist doch ein schöner Beweis, dass man sich doch grandios arrangieren kann…. Heutzutage werden einem Quasi Speicher fast zugeworfen- und bei den Mengen indem Google produziert kostet der Speicher bestimmt nicht ein sattes Viertel des Gerätes. Da finde ich, dass zusätzliche 16GB keine 100€ mehr kosten sollten.

  • The Man

    Weiß man eigentlich schon ob der Micro-USB Port auf dem Nexus 10″ diesmal auch Externe Datenträger (Wie USB-Stick’s) unterstützt?

    Beim 7″ war es zwar über Umwege möglich aber das Funktioniert auch eher schlecht als recht.

    • tabtech

      Noch nicht!