Fujitsu Stylistic M702: Wasserfestes Android-Tablet zeigt sich – Windows 8 Tablets Q702 und Q572 machen sich rar

31.01.2013 10:00 von Stefan
Fujitsu Stylistic Q702

Rund um die wasserfesten Tablets des Herstellers Fujitsu gibt es nun eine Reihe von Neuigkeiten. Zunächst einmal hat der japanische Elektronikkonzern schon jetzt einen Ausblick auf die CeBIT 2013 gegeben. Dort soll das neue wasserfeste Android-Tablet M702 vorgestellt werden. Voll im Trend präsentiert sich der Hersteller auch in Sachen Windows 8 Tablets. Denn das im Sommer 2012 vorgestellte Fujitsu Stylistic Q702 findet sich nun erst im Online-Shop des Unternehmens – zu einem heftigen Preis. Untergetaucht ist hingegen das Q572, das erste Windows Tablet mit einem AMD-Prozessor.

Das Fujitsu Stylistic M702 ist nun bei einer Vorschau auf die im März stattfindende CeBIT 2013 vorgestellt worden. Das neueste Tablet des japanischen Konzerns, das sich erneut stoß- und wasserfest präsentiert, ist ein 10,1 Zoll großes Android-Tablet. Das neue Gerät wird den ersten Informationen zufolge von einem Nvidia Tegra 3 angetrieben. Darüber hinaus wurde bekannt, dass das Tablet mit GPS, Bluetooth 4.0, NFC, zwei Kameras, LTE-Modem und 32 GB internem Speicher ausgestattet wird. Zudem sind einige Features beim Fujitsu Stylistic M702 mit an Bord, die gezielt an Business-Kunden gerichtet sind. So kommen Sicherheitsfeatures wie ein Fingerabdruck-Sensor und eine Menge an vorinstallierter Business-Software zum Einsatz.

Bei dem Tablet mit dem 10,1 Zoll großen Display wird einmal mehr der Schutz vor Wasser und Staub in den Mittelpunkt gestellt. So soll das Fujitsu Stylistic M702 eine halbe Stunde lang bis zu einem Meter Wassertiefe genutzt werden können, ohne dass das Tablet hierbei beschädigt wird. Während dies erneut recht fortschrittlich klingt, so präsentierte sich das Vorseriengerät bei der CeBIT-Preview noch mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich, wie Netzwelt berichtet. Anfang 2013 ist dies für ein Business-Tablet sicherlich ein No-Go. Ebenso soll das Display den ersten Eindrücken zufolge stark gespiegelt haben. Wie sich das Fujitsu Stylistic M702 im ersten Eindruck ansonsten präsentiert, könnt Ihr im nachfolgenden Video von Netzwelt sehen. Wann das Gerät genau erscheint und was es kosten soll, wurde noch nicht mitgeteilt.

Doch selbst wenn der japanische Hersteller ein konkretes Datum genannt hätte, wäre dies mit Vorsicht zu genießen. Im Sommer 2012 nämlich stellte Fujitsu das Windows Tablet Stylistic Q702 vor. Damals wurde noch von einem Windows 7 Tablet gesprochen, das im September 2012 erscheinen sollte und später ein Update erhält. Im November 2012 schließlich wurde das Gerät im deutschen Handel erstmals gelistet, nun schon von Hause aus mit Windows 8. Im freien Handel findet sich das Fujitsu Stylistic Q702 nach wie vor nicht. Immerhin aber führt der Hersteller das Gerät selbst nun im Online-Shop, wie wir nach einem Tipp aus Rumänien feststellen konnten. Allerdings scheint fraglich, ob das Fujitsu Stylistic Q702 mit Windows 8 zum Volltreffer wird.

Die technischen Daten des Convertible Geräts klingen natürlich sehr gut. So wird das Tablet von einem Intel Core i5 mit 1,8 GHz angetrieben, zudem kommt Windows 8 Pro zum Einsatz. Das Fujitsu Stylistic Q702 präsentiert sich dabei mit einem 11,6 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten, 4 GB RAM und einem erweiterbaren 128 GB SSD-Speicher. Auch ansonsten ist das Tablet mit Tastatur bestens ausgerüstet mit WLAN, Bluetooth 4.0, UMTS, 2 vollwertigen USB-Anschlüssen, HDMI-Anschluss und zwei Kameras, wobei die Kamera auf der Rückseite mit 5 Megapixeln auflöst. Die Akkulaufzeit ist mit rund vier Stunden etwas eng bemessen. Größtes Hindernis aber, warum das Fujitsu Stylistic Q702 nicht zum Verkaufshit wird: der Preis. Denn knapp 1.750 Euro dürften nicht viele User trotz der optionalen Stifteingabe-Möglichkeit, dem Tastatur-Dock und den Business-Anwendungen für dieses Windows 8 Convertible Tablet hinblättern.

Fujitsu-Stylistic-Q572

Immerhin aber lässt sich dieses Windows 8 Tablet zumindest bei Fujitsu selbst finden. Dies ist beim zweiten Windows 8 Tablet des Unternehmens nicht der Fall. Denn das im Oktober „erschienene“ Fujitsu Stylistic Q572 zeigt sich in Deutschland weder beim Hersteller selbst, noch im freien Handel. Ein Blick in den US-Shop des japanischen Elektronikkonzerns zeigt auf, dass es dort immerhin gelistet ist. Wer aber in den USA das erste Windows 8 Tablet mit dem AMD Prozessor Z-60 aka Hondo bestellt, der muss sich mit der Auslieferung bis Mitte Februar gedulden. Somit wird deutlich, dass AMD und Fujitsu alles andere als erstklassig aufgestellt sind und in diesem Zusammenhang auch weiter fraglich ist, wie es um die künftige Tablet-Situation bei AMD bestellt ist. Das Fujitsu Stylistic Q572 war einst unter anderem mit folgenden Details angekündigt worden:

– 10,1 Zoll IPS-Display mit 1.366 x 768 Pixeln
– 4 GB RAM
– mSATA Festplatte zwischen 64 und 256 GB
– Sieben Stunden Akku-Laufzeit
– zwei Kameras
– Support für Stifteingabe
– Austauschbarer Akku
– HDMI-Anschluss, USB 2.0 Port, USB 3.0 Port
– WLAN, Bluetooth, UMTS, LTE
– Windows 8
– AMD Z-60 Prozessor mit 1 GHz.

Ob wir die Windows 8 Tablet von Fujitsu bald auch flächendeckend zu einem annehmbaren Preis vorfinden werden?

Anzeige: