Erstmals mehr Tablet-Displays als Notebook-Displays ausgeliefert

7 Zoll Display 431 ppi Japan Display Inc
27.11.2012 - von Stefan

Der Boom der Tablets zeigt sich nun auch in einem weiteren Beispiel. Im Oktober dieses Jahres haben die Hersteller weltweit nämlich mehr Displays für Tablets ausgeliefert als für Notebooks. Dies berichtet nun das Marktforschungsunternehmen NPD DisplaySearch. Demnach wurden weltweit im vorigen Monat 18,7 Millionen Displays für Tablets in den Größen zwischen fünf und zwölf Zoll ausgeliefert. Bei den Notebooks ab 9,1 Zoll waren es hingegen nur 16,9 Millionen Stück.

Der Absatz der Displays ist den Informationen zufolge der wichtigste Indikator in Sachen der Verkäufe von Tablets und Notebooks. Somit zeigt sich auch an diesem Beispiel, dass die Tablets tatsächlich auf dem Weg sind, die Notebooks abzulösen. Allerdings weisen die Analysten zugleich darauf hin, dass die Zahlen im Oktober dieses Jahres von einigen Faktoren beeinflusst worden sind. So habe es niedrigere Auftragszahlen durch stagnierende Lagermengen bei den Notebooks gegeben. Zudem hätten die Hersteller ihre Aufträge reduziert, damit sie sich auf die neuen Designs für die Notebooks mit Windows 8 vorbereiten konnten. Auf der anderen Seite hingegen sind die Bestellungen für Tablets enorm in die Höhe geschossen, da die Hersteller mit Blick auf das Weihanchtsgeschäft für ein Aufstocken der Lagerbestände sorgten.

Anzeige:

[via ZDNet]