Eldar Murtazin: Tizen OS verspätet sich nicht, das Projekt wird eingestellt

Systena_Tablet_2
04.07.2013 - von

Nachdem sich Nokia Ende September 2011 aus der Entwicklung des MeeGo OS Betriebssystems zurückgezogen hat, Intel aber weiter machen wollte, hat man sich mit Samsung zusammengeschlossen, um das Projekt unter dem neuen Namen Tizen OS weiter laufen zu lassen. Seitdem arbeiten beide Unternehmen mehr oder weniger intensiv an der Umsetzung von Tizen OS und wollten in diesem Jahr endlich erste Smartphones und Tablets auf den Markt bringen. Erst kürzlich hat mit Systena ein erster Hersteller ein Tizen OS Tablet vorgestellt, welches nun wohl Probleme in der Weiterentwicklung haben wird, denn das alternative Betriebssystem soll eingestellt werden.

Das zumindest behauptet kein Unbekannter, sondern Eldar Murtazin, ein Insider, der schon öfter wichtige Informationen vorab übermittelt bekommen hat. Demnach verspäten sich das Tizen OS und die Geräte nicht, sondern das komplette Programm soll eingestellt werden. Es soll vermutlich höchstens 2014 noch ein Gerät auf den Markt kommen, welches man vermutlich jetzt schon entwickelt hat und nun noch veröffentlichen möchte.

eldar tizen Eldar Murtazin: Tizen OS verspätet sich nicht, das Projekt wird eingestellt

Auf Anfrage von Lars von allaboutsamsung hat Murtazin zudem noch verraten, dass man bereits an einem neuen Projekt arbeitet mit Intel, welches aber auf Android basiert. Dieses soll im Vergleich zu den Tizen OS Plänen deutlich interessanter werden, ohne das man bisher dazu schon Details verraten hat.

Murtazin lars tizen Eldar Murtazin: Tizen OS verspätet sich nicht, das Projekt wird eingestellt

In der Vergangenheit wurde bereits öfter darüber spekuliert, ob Samsung sich ein eigenes Betriebssystem baut. Ähnlich wie Amazon könnte man zwar Android als Basis nutzen, darüber die eigene Touchwiz Oberfläche legen aber den Zugriff auf den Play Store verweigern und eigene Stores einbinden. Schon jetzt installiert Samsung eigene Apps vor, über die man Apps, Spiele, Musik und Filme beziehen kann. Dort gibt es oft sogar mehr Sonderangebote und kostenlose Spiele speziell für bestimmte Modelle von Samsung. Die Auswahl wäre zwar nicht so groß wie im Google Play Store aber man hätte sich etwas von Google distanziert.

Wir sind natürlich gespannt, was Samsung und Intel planen. Die letzte Partnerschaft hat das erste Intel Atom-basierte Android Tablet Samsung Galaxy Tab 3 10.1 zum Vorschein gebracht. Anscheinend will man die Entwicklung weiter vertiefen.

Was sagt ihr zu der Einstellung von Tizen und wie könnte die Zukunft von Samsung und Intel ausschauen?

Anzeige:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
  • Christoph

    Habe mich bei Berichten über das System schon länger gefragt, welche Chance das denn überhaupt haben würde.. ist ja nicht so als gäbe es nicht schon genug Systeme oder Tizen irgendein Problem grundsätzlich besser lösen würden als die schon vorhandenen….von daher wäre das gut nachzuvollziehen.