Corning zeigt ein entspiegeltes Glas für Smartphones und Tablets

02.07.2013 - von
corning-antireflection

Eines der größten Probleme von aktuellen Smartphones und Tablets dürften die spiegelnden Oberflächen der Displays sein. Viele Hersteller versuchen mit verschiedenen Beschichtungen Reflexionen zu vermeiden und mit hohen Helligkeiten der Panels für genügend Beleuchtung zu sorgen, damit die Spiegelungen neutralisiert werden. Das funktioniert je nach Hersteller und Display-Art mehr oder weniger gut. Corning, die Macher des bekannten Gorilla-Glass, arbeiten aber schon an der nächsten Generation, die eine entspiegelte Oberfläche bieten soll.

Vor dem MIT Mobile Technology Summit hat Dr. Jeffrey Evenson von Corning die Bühne betreten und die bisherigen Eigenschaften des Gorilla Glass demonstriert. Dazu gehört natürlich ein Stabilitätstest, bei dem eine Stahlkugel auf eine nur 1 mm dünne Glasscheibe fallen gelassen wird. Nach den ganzen Demonstrationen wurde aber auch eine Glasscheibe gezeigt, die mit dem neusten entspiegelten Glas ausgestattet war. Man könnte meinen, dass in der Mitte der Glasscheibe ein Loch wäre, so klar wirkt das neue Gorilla Glass.

Doch das neue Glass ist nicht nur entspiegelt, sondern kann auch Viren und Keime, die bei der Nutzung eines Smartphones und Tablets übertragen werden, abtöten bzw. erst gar nicht entstehen lassen. In Kombination mit der entspiegelten Oberfläche, dürften die Displays dann auch nicht mehr so schnell so schmutzig aussehen nach nur wenigen Berührungen.

Ein robustes, entspiegeltes und keimfreies Gorilla-Glass, welches trotzdem so dünn ist und eine extrem klare Darstellung besitzt, wäre natürlich eine kleine Revolution für zukünftige Smartphones und Tablets. Man könnte mit so einem Glas sogar Energie sparen, weil das Display ganz einfach nicht mehr so hell beleuchtet werden müsste, damit man etwas sieht. Im Gegensatz zu matten Displays, die meist aus Kunststoff bestehen, würde auch die Darstellung nicht so stark darunter leiden. Man hätte im Grunde das Gefühl, man würde direkt auf das Panel schauen, ohne ein Glas dazwischen zu haben. Die oben gezeigte Glasscheibe zeigt diesen Effekt auf beeindruckende Weise.

Aktuell gibt es noch keine Informationen, wann das neue Glas in ersten Geräten verbaut wird. Man steckt noch in der Entwicklung, doch für uns kann es eigentlich nicht schnell genug gehen. Wie seht ihr das?

Anzeige:

[via phonearena]