PDF Forms: PDF-Tool mit Cloud-Anbindung für das iPad

Kategorie: iOS Apps

PDF Forms
28.03.2013 - von
0

Lösungen zur Arbeit mit PDF-Dateien unter iOS gibt es viele. Seien es PDF Master oder PDF Expert, alle haben ihre Vor- und Nachteile. Ein weiteres Tool für dieses Einsatzgebiet ist PDF Forms. Dabei spezialisierten sich die Entwickler auf Formulare und das Signieren von PDF-Dateien. Doch nicht nur das ist mit der App möglich.

Möchte man auf dem iPad mit PDF-Dateien arbeiten, hat man wie in vielen Bereichen die Qual der Wahl, was das Tool dafür angeht. PDF Forms bietet dabei alles an, was man als Anwender benötigt. Es lässt sich in Dateien kommentieren und markieren, Formulare lassen sich ausfüllen und, was viele Apps nicht unterstützen, Dokumente lassen sich signieren. Dafür kann man verschiedene Unterschriften in der App hinterlegen und diese dann beim entsprechenden Dokument auswählen. Außerdem lassen sich PDFs per Google Drive, Dropbox oder AirPrint teilen respektive drucken.

Möchte man eine PDF-Datei öffnen, bietet sich der dazu integrierte Datei-Browser an, oder man importiert sie aus E-Mails, oder eben Dropbox bzw. Google Drive. Auch praktisch: Man kann von einer Datei im eben genannten Datei-Browser eine Kopie anlegen, mit der man dann weiterarbeitet. Weiterhin lässt sich eine PDF-Datei in zwei aufteilen und die Reihenfolge der Seiten kann modifiziert werden. Für Sicherheit ist auch gesorgt: In den Einstellungen lässt sich für die App ein Passwort festlegen.

Mit PDF Forms hat man also eine weitere Möglichkeit, die einem viele Tools bietet, um mit PDF-Dateien auf dem iPad zu arbeiten. Wie immer muss man selbst entscheiden, ob man hierfür fast acht Euro ausgeben möchte. Wer aber oft solchen Tätigkeiten nachgeht, kann diese wohl investieren.

Anzeige: