Intel will Core Ivy Bridge Prozessoren für Tablets sparsamer gestalten

05.12.2012 - von Stefan
Intel Ivey Bridge Core Prozessor Tablets

Der Chiphersteller Intel plant eine Senkung des Stromverbrauchs bei seinen Prozessoren. Dies soll die aktuelle Generation der Core Ivy Bridge Chips betreffen. Somit sollen die Chips auch in Tablets zum Einsatz kommen, die längere Laufzeiten an den Tag legen. Wie Cnet berichtet, sollen die langsameren und stromsparenden Versionen der aktuellen dritten Generation der Core-Chips noch vor dem Release der kommenden Haswell-Plattform erscheinen.

Den Informationen zufolge soll die Leistungsaufnahme der Prozessoren hierbei deutlich gesenkt werden. Bislang liegen die ULV-Versionen der Cores laut Spezifikation bei 17 Watt. Somit sollen diese Chips des Halbleiterspezialisten in Tablets zum Einsatz kommen können, bei denen Intel momentan auf den weniger leistungsfähigen Intel Atom Z2760 Clover Trail setzt. Offenbar ist dieser Vorgang nun eine Reaktion von Intel auf die Wünsche der PC-Hersteller. Einige dieser wollen nämlich ihre x86 Tablets mit Windows 8 mit einer besseren Ausstattung versehen. Hierbei sollen die Chips mehr Leistung als die Atom-Chips bringen und zudem sparsamer sein als die aktuellen Core ULV Prozessoren. Anzunehmen ist, dass die kommende Version der Ivy Bridge Chips zwischen 5,9 Watt (Maximum der Atom Prozessoren) und den 17 Watt der Core Reihe liegen werden. Bei der kommenden Haswell-Plattform beträgt das Maximum 10 Watt laut Intel.

Anzeige:

[via Mobile Geeks]