ZTE mit seinem Grand Memo bereits jetzt der große Verlierer des MWC 2013?

ZTE Grand Memo Hands-On 4-imp
27.02.2013 - von Stefan

Auch wenn der Mobile World Congress 2013 seine Tore erst am morgigen Donnerstag, den 28. Februar 2013 schließen wird, so kristallisiert sich der erste große Verlierer der Messe schon jetzt heraus: der chinesische Hersteller ZTE mit seiner Show rund um das Grand Memo. Denn schien das Unternehmen mit dem 5,7 Zoll Smartlet als erstem Qualcomm Snapdragon 800 Gerät als großer Gewinner in der katalanischen Metropole dazustehen, so entpuppte sich der Auftritt der Chinesen als bislang mit Abstand größer Flop des MWC 2013.

Wie bei vielen anderen Tablets und Smartlets auch erschienen auf den Seiten der führenden US-Technikblogs pünktlich mit dem Start der offiziellen Pressekonferenz von ZTE die ersten Reviews zum ZTE Grand Memo. Dabei zeigten die Reviews auf, dass der Qualcomm Snapdragon S4 Pro in dem 5,7 Zoll HD Phablet einen guten Eindruck machte. Doch kaum waren diese ersten Kurztests zu dem Android-Smartlet online, begann die große Show des chinesischen Herstellers. Denn ZTE sprach nun gegenüber den ersten Presse-Vertretern und bei der Vorstellung des Gerätes davon, dass der Snapdragon 800 verbaut sei, der kommende neue Top-Prozessor von Qualcomm. Kaum war dies ausgesprochen, erklärte der Chip-Hersteller selbst, dass dies wohl ein Irrtum von ZTE sei. Stattdessen sei beim ZTE Grand Memo der Snapdragon 600 verbaut.

Die Verwirrung um den tatsächlichen Prozessor bei dem 5,7 Zoll Smartlet hatte sich noch nicht richtig gelegt, da gab es die nächsten Irritationen. Denn wie bei anderen Herstellern auch, lag das Grand Memo auch bei dem chinesischen Unternehmen am Stand auf dem MWC 2013 aus und konnte getestet werden, zudem gab es für einige Journalisten Testgeräte. Verwunderung machte sich breit aufgrund der Performance, die nicht der Schnelligkeit des Snapdragon 600 oder gar 800 entsprechen konnte. Also: höchste Zeit für Benchmarktests. Die brachten nun bei verschiedenen Kollegen wie Android Police oder auch Mobile Geeks zum Vorschein, dass zumindest bei den auf der Messe vorhandenen ZTE Grand Memo Exemplaren tatsächlich nur ein Snapdragon S4 Pro verbaut ist. Auch der angekündigte Arbeitsspeicher von 2 GB entpuppte sich in Barcelona als 1 GB. Bei den ersten publik gewordenen Benchmarktests übrigens reiht sich das Grand Memo auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy S2 (!) ein. Entpuppt sich das ZTE Grand Memo also am Ende doch nur als „Usual Memo“?

Nun kann es natürlich durchaus sein, dass noch nicht ausreichend Samples des Snapdragon 600 oder 800 vorliegen, um genügend Testgeräte auf dem MWC 2013 zu verteilen. Während dies sicherlich naheliegend ist, kann es aber genauso gut sein, dass letztendlich doch der Snapdragon S4 Pro verbaut wird beim ZTE Grand Memo. Sicher scheint, in Sachen Messeauftritt muss ZTE noch gewaltig zulegen, denn bis heute ist nun tatsächlich unklar, mit welchem Prozessor das ZTE Grand Memo wann genau erscheinen soll. Denn die von einigen Medien berichtete Veröffentlichung im kommenden Monat mit dem Snapdragon 600 oder 800 scheint mit Blick auf den angekündigten Release des Prozessors selbst unmöglich zu sein. Künftig werden wir bei ZTE wohl etwas genauer hinschauen müssen.
Anzeige:

  • 9xklug

    Unklar ist beim ZTE Grand Memo nicht nur mit welchem Porzessor es letztendlich erscheint, sondern auch mit welcher Displayauflösung, denn dazu gab es schliesslich auch unterschiedliche Angaben zwischen dem, was auf den verteilten Datenblättern geschrieben stand und dem, was auf der Show gesagt wurde.
    Vielleicht handelt es sich aber auch einfach um eine Serie von in verschiedenen Ländern zu unterschiedlichen Zeiten und Preisen und unterschiedlich ausgestatteten Geräten.

  • Informati

    Ich bezweifle stark, dass man bei einem Handson ohne Benchmark erkennen kann, dass es “nur” ein s4 Pro ist, wenn man die Hardware nicht ausliest. Bei Speielen wie Asphalt 7 ist er gerade mal zu einem Drittel ausgelastet. Wenn überhaupt ein Unterschied spürbar war, dann wegen der 1GB Ram oder extrem schlechten Treibern.

  • Ikaruz

    “Auch wenn der Mobile World Congress 2013 seine Tore erst am morgigen Donnerstag, den 27. Februar 2013 schließen wird, [...]”

    Ich weiß zwar nicht, wann die MWC schließt, also ob heute (Mi) oder morgen (Do) noch, ob der Fehler beim Tag oder Datum liegt. Aber nach meinem Kalender passt der Donnerstag nicht zum 28. Feb. ;)

    • Stefan

      Vielen Dank für den Hinweis, ist entsprechend korrigiert!