ZTE N988: Erstes Tegra 4-Smartphone in China gesichtet

ZTE-N988-GSMinsider

Nachdem uns der neue Tegra 4 SoC das erste Mal in der neuen Handheld-Konsole, dem Project Shield, gezeigt wurde, kommt der neue Quad Core Cortex A15 Prozessor mit 72 CPU Kernen jetzt anscheinend im ersten Smartphone aus China zum Einsatz. Ein Einbau des Tegra 4 wurde zwar schon längst von dem chinesischen Hersteller ZTE erwartet, jetzt sind jedoch die ersten konkreten Details und technischen Spezifikationen zum ZTE N988 aufgetaucht, oder besser gesagt “geleakt” worden.

Infolge der Meldung, dass Nvidia im Februar vergeblich nach Hardware-Herstellern für seinen neuen Chipsatz suche, erkläre sich ZTE schon vor der MWC in Barcelona dazu bereit, den neuen Prozessor in eines seiner nächsten Modelle zu verbauen. Die angegebene Auflösung von 1280 x 720 Pixeln scheint dabei aber noch nicht bestätigt zu sein, zumal ZTE bekanntlich schon seit längerer Zeit Displays mit Full-HD-Auflösung verbaut. Bei dem ZTE N988, dessen Bezeichnung nicht unbedingt der finale Modellname darstellen muss, greift man bei dem Unternehmen aus Shenzhen in Sachen Optik auf das Flaggschiff ZTE Grand S zurück. Neben dem wahrscheinlich größten Kaufargument, dem Tegra 4 Prozessor, gehört außerdem eine 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 2 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite zu der Ausstattung. Ferner wird Android 4.1.2 Jelly Bean mit an Board sein.

Informationen zum internen Speicher, der Akkuleistung zuzüglich dem Preis und der Verfügbarkeit haben bisher noch nicht die Runde gemacht. Es wäre zudem durchaus denkbar, dass hier anstatt des Tegra 4 ein Qualcomm Snapdragon-Chipsatz verbaut wird.

Anzeige:

[Quelle: GSMinsider] [via: androidnext]