Zenithink ZTPad N6 und Actwell N7300: Zwei neue Smartlets aus China

Zenithink ZTPad N6
19.12.2012 - von Stefan

Auch den heutigen Mittwoch leiten wir mit den Smartlets ein. Gleich zwei neue dieser Smartphone-Tablet-Mixes sind nun in China vorgestellt worden. Dabei handelt es sich um das Zenithink ZTPad N6 mit einem 6 Zoll großen Display, sowie um das Actwell N7300 mit einem 5,7-Zoll-Display. Letztgenanntes erscheint dabei deutlich erkennbar als Klon des Samsung Galaxy Note. Beide Geräte verfügen über keine allzu hohe Display-Auflösung.

Das Zenithink ZTPad N6 ist das erste 6 Zoll große Gerät aus dem Hause des chinesischen Herstellers. Angetrieben wird dieses Phablet von einem MediaTek MT6577 Prozessor auf ARM Cortex A9 Basis. Der Dual Core Prozessor verfügt dabei über eine Taktfrequenz von 1 GHz. Eine Enttäuschung ist bei diesem Smartlet sicherlich die Display-Auflösung. Während aktuell nämlich der Trend der Smartlets zu Full HD Displays geht, löst das Zenithink ZTPad N6 mit gerade einmal 800 x 480 Bildpunkten auf.

Ebenso ist die weitere Ausstattung dann doch eher Smartphone als Tablet. So sind 1 GB RAM und 8 GB Flash Speicher mit von der Partie (+ microSD-Karte). Die Kamera auf der Rückseite löst bei dem China-Phablet mit 5 Megapixeln auf, während die Cam auf der Vorderseite eine einfache VGA-Kamera ist. Als Betriebssystem ist Android 4.0.4 mit von der Partie. Ferner kommen beim Zenithink ZTPad N6 GPS, Bluetooth, WLAN, microUSB und microHDMI zum Einsatz. Unklar ist noch, was das Smartlet kosten soll. Gerüchten zufolge liegt der Preis aber bei unter 200 Euro.

Das zweite neue Smartlet aus China, das Actwell N7300, hat ebenso ein eher enttäuschendes Display verbaut. Zwar ist dieses 5,7 Zoll groß, doch die Auflösung beträgt ebenfalls „nur“ 1.280 x 720 Bildpunkte. Schon beim Anblick des Gerätes wird deutlich, dass es sich bei diesem Gerät um einen Klon des Samsung Galaxy Note handelt. Da das Gerät zudem über die Gerätebezeichnung N7300 verfügt, verstärkt sich dieser Eindruck. Rein technisch allerdings ist das Actwell N7300 nicht in den Regionen des Vorbilds aus Südkorea anzusiedeln.

Das Actwell N7300 verfügt nämlich wie auch das Zenithink-Smartlet über den Dual Core Prozessor MediaTek MT6577 als Antrieb, nicht etwa über einen Quad Core Chip. Der Cortex A9 Chip mit 1 GHz Taktrate greift dabei auf eine PowerVR SGX531 GPU zurück. Zudem sind 1 GB RAM und lediglich 4 GB interner Speicher verbaut (+microSD-Karte). Ferner sind zwei Kameras mit 1,3 und 8 Megapixeln beim Actwell N7300 verbaut. Als Betriebssystem ist bereits Android 4.1.1 Jelly Bean mit an Bord, während der Akku mit 3.200 mAh sogar leistungsstärker ist als beim Galaxy Note. Zudem verfügt das Actwell N7300 über GPS, WLAN und Bluetooth. Ebenso kann dieses Phablet mit zwei SIM-Karten zur gleichen Zeit genutzt werden. Auch hier gibt es noch keine Preisansage.

Actwell N7300 300x225 Zenithink ZTPad N6 und Actwell N7300: Zwei neue Smartlets aus China

Anzeige:

[via Mobile Geeks]