Wikipad mit 7 Zoll und Gaming Controller im Hands-On Video

SONY DSC
03.04.2013 - von

Das Wikipad ist schon so eine Geschichte für sich. Zu Beginn wurde großmundig ein Tablet mit 3D-Display, sehr guter Performance und einem Gaming Controller versprochen. In der Zwischenzeit hat man das Tablet mehrfach neu entworfen und letztendlich dann vor einiger Zeit ein 10,1-Zoll-Gerät präsentiert, welches gut 500 Dollar kosten sollte. Nun kann man sich schon denken, dass ein Tablet mittlerweile zu dem Preis wenig Erfolgschancen hat. Somit hat man auch dieses verworfen und sich dann Anfang Februar dazu entschlossen, das Tablet nun zum letzten Mal umzubauen. Es sollte ein 7 Zoll großes Gaming Tablet mit Controller zum Preis von 250 Dollar werden. Klingt dann schon deutlich besser.

wikipad front eng 640x425 Wikipad mit 7 Zoll und Gaming Controller im Hands On Video

Das Ergebnis konnte man sich nun auf der Game Developers Conference in San Francisco anschauen. Dort hat das Unternehmen das nun endlich wirklich finale Produkt ausgewählten Vertretern der Presse präsentiert. Vom Design des Tablets ähnelt die Front sehr stark dem Nexus 7 und auch die technischen Daten sind ähnlich. Das 7 Zoll große IPS-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel und als Prozessor kommt ein Nvidia Tegra 3 Quad Core zum Einsatz. Als Betriebssystem setzt man auf Android 4.1 Jelly Bean und der interne Speicher lässt sich per microSD Karte um bis zu 64 GB erweitern.

wikipad controller eng 640x425 Wikipad mit 7 Zoll und Gaming Controller im Hands On Video

Das Highlight ist aber der Controller, in den man das nun deutlich kleinere Wikipad einsetzt und durch das leichtere Gewicht ein deutlich besseres Spielvergnügen genießt. An dem Controller befinden sich dann alle Knöpfe, analogen Sticks und Trigger, die man von einer normalen Konsole gewöhnt ist. Der Qualitätsanspruch ist leider nicht der Höhste, was man bei einem Preis von insgesamt 250 Dollar aber auch nicht erwarten kann. Das Spielen funktioniert in jedem Fall sehr gut und der Tegra 3 bietet auch noch genug Leistung.

Im folgenden leider etwas eher verwackelten Video bekommt man einen ersten Eindruck von dem neuen Wikipad.

In den nächsten Wochen soll das Gerät in den USA auf den Markt kommen, dann wird es sicherlich ein etwas umfangreicheres Review geben. Ob das Tablet mit dem Controller aber auch nach Deutschland kommt, muss man abwarten.

Wie gefällt auch das Wikipad?

Anzeige:

[Quelle: engadget]

  • Schnitzeldroid

    Klingt interessant aber wieso heisst es wikipad? und kostet die gaming-hülle mit Steuerelementen extra?

  • Marco

    Ich freue mich, wenn das ding endlich ausgeliefert wird! Ich war schon an dem 10 Zoll interessiert, bei dem neuen Preis würde ich sofort zuschlagen. Warum? Seit ich das Xperia play habe, möchte ich einen richtigen Controller nicht mehr vermissen. Alles andere ist bei Konsolen-ähnlichen Spielen Quatsch. Weiterhin ist der Speicher erweiterbar, was längst nicht bei allen Tabs der Fall ist. Und zu guter letzt s soll der Sound sehr gut sein. die ganzen Nörgeleien rund um das Gerät kann ich absolut nicht verstehen. Aber so ist das immer bei Innovationen.