Toys ‘R’ Us Tabeo: Patentstreit um das Kinder-Tablet

26.09.2012 - von Stefan
Toys R US Tabeo Kindertablet

Man stelle sich vor, es gibt einen Patenstreit um ein Tablet und Apple ist nicht involviert…das gibt es tatsächlich. Bei der neuesten Auseinandersetzung um das Verletzen von Patentrechten geht es  um das Kinder-Tablet Toys ‘R’ Us Tabeo, über das wir erst kürzlich berichtet hatten. Der US-Spielwarenhändler ist nun in San Diego verklagt worden, soll es sich doch um eine nicht erlaubte Kopie des Kinder-Tablets Nabi vom Hersteller Fuhu handeln. Demnach soll Toys ‘R’ Us das Design des Konkurrenzgerätes, das kein Mensch kennt, gestohlen und nachgeahmt haben.

Seit November 2011 verkaufte der US-Spielwarenriese das Tablet von Fuhu in seinen Läden. Dabei soll Toys ‘R’ Us allerdings keine Mühen unternommen haben, das Gerät ordentlich zu promoten. Vielmehr sei die Zeit und das Geld dafür investiert worden, mit dem Tabeo ein eigenes – kopiertes – Produkt auf den Markt zu bringen, so der Vorwurf. Zwischen Oktober 2011 und Januar 2012 sollen sich beide Firmen 13 Mal getroffen haben, um die exklusiven Distributionsrechte zu erörtern. Dies verlief ergebnislos, so dass das Fuhu Nabi bereits seit Januar nicht mehr bei Toys ‘R’ Us in den Regalen lag. Nach der Vorstellung des Tabeo erkannte Fuhu nach eigenen Angaben die Gründe für das Scheitern. Demnach ging es dem US-Konzern nur darum, das Design zu klauen, so der Vorwurf von Fuhu, das zu Teilen Acer, Kingston und dem Apple-Produzenten Foxconn gehört – also ganz ohne Apple geht es dann doch nicht bei den Tablet-Patentklagen…

Macht Euch selbst ein Bild davon, wie der angebliche Designklau aussieht:

Toys R US Tabeo Kindertablet Toys ‘R’ Us Tabeo: Patentstreit um das Kinder TabletKindertablet Fuhu Nabi Toys ‘R’ Us Tabeo: Patentstreit um das Kinder Tablet

Anzeige:

[via PCMag]