Test: Google Nexus 10 überzeugt in ersten Reviews

Google Nexus 10 review

Das Google Nexus 10 konnte nach der Vorstellung bereits einige Leser sehr positiv stimmen. Verständlich denn ab einem Preis von nur 399€ (16GB) bekommt man einen iPad 4 Konkurrenten mit 2560 x 1600 Pixel (300 dpi) PLS Display, neustem Exynos 5250 Dual Core Prozessor, 2GB Arbeitsspeicher und letztem Android 4.2. Seiten wie Engadget und TheVerge haben bereits ihre Testberichte zum Google Nexus 10 veröffentlicht, bevor es ab dem 13. November in Deutschland (und andere Länder) erhältlich ist.

Die Google Nexus 10 Tests fallen sehr positiv aus. Als Besonderheit sticht bei beiden Testberichten das High-Res PLS Display heraus. Auch die Performance des 1,7 GHz Exynos 5250 Dual Core Prozessor wird positiv erwähnt, wenngleich die Benchmark-Ergebnisse nicht die allerbesten sind. Die Android Jelly Bean Oberfläche läuft flüssig und auch das wechseln zwischen laufenden Apps läuft ohne Verzögerungen, auch bei über 20 laufenden Apps.

Als Nachteil des Google Nexus 10 wird unter anderem das verarbeite Material genannt, das nicht ganz so hochwertig wirkt wie z.B. beim Google Nexus 7 von Asus. Auch die Akkulaufzeit konnte im Test von Engadget mit 7:26 h nicht zu 100% überzeugen. Weiters wird von The Verge die verfügbaren Apps bemängelt, die teils nicht für Tablets angepasst sind. Durch das Nexus 7 und Nexus 10 sollte es allerdings genügend Ansporn für Entwickler geben, ihre Apps auch für Tablets anzupassen.

Wir werden das Google Nexus 10 demnächst testen und unsere Erfahrungen mit euch teilen. Des weiteren werden wir das Nexus 10 mit der Konkurrenz z.B. dem Huawei MediaPad 10 FHD, Apple iPad 4 oder dem Microsoft Surface vergleichen. Bis dahin könnt ihr euch die Testberichte von Engadget und TheVerge durchlesen bzw. die Video Reviews ansehen:

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), 4,20 von 5)
  • schnurzpiepegal

    Also die Auslassung des Nexus-Bosses zum nicht vorhanden SD-Slot ist ja wohl sehr bescheiden!

    • DanB

      Bei Nexus-Geräten gibt es NIE einen SD-Slot, da das Android zu kompliziert macht.

  • snicker

    für den preis sehr verlockend. allerdings kann ich den ständigen trouble um die auflösung nicht verstehen. zoome ich bei meinem tf300 den text ran, ist dieser bei nase am display ebenso gestochen scharf und bei original Größe mit 30cm abstand auch sehr gut…

  • ullo

    Bitte auch mit dem Asus Infinity vergleichen!

  • DanB

    Begründung?!

  • DanB

    Wenn ich die Auswahl zwischen dem iPad und dem Nexus 10 hatte, würde ich zum Nexus 10 greifen, weil es einfach in meinen Augen ein besseres Betriebssystem hat, das viel mehr Möglichkeiten bietet. Des weiteren ist das Display besser und Google ist mir viel sympatischer als Apple (Ich sag nur: Apple-Samsung Statement auf apple.com/uk)…

    • joes_pocket

      wer behauptet du hast nicht die Auswahl?
      Kubaner?

  • iggydo

    na selbstverständlich ipad, habe selbst das transformer prime bin kein fanboy, doch reizt das Nexus 10 das Android 4 überhaupt nicht aus, es gibt gar keine anschlussmöglichkeiten kein hdmi kein usb keinen microSD slot, im Video wie man sieht, hact der Browser an jeder ecke….ich nutze Android nur wegen der “Offenheit” des Systems, die Nexus nicht nutzt…das IOS ist aber dennoch flüssiger und effozienter als Android 4….daher gibts für mich von der OFfenheit her keinen unterschied zw Nexus 10 und Ipad 4, nur dass die perfomance der IPAd besser ist und es mehr qualitativ hochwertigere Apps gibt

  • Sven

    Hab noch nie ein so hässliches Tablet gesehen.