Sony Xperia Tablet Z im Unboxing

05.06.2013 17:00 von
Sony Xperia Tablet Z Box

Es hat länger gedauert als gedacht aber nun ist das Sony Xperia Tablet Z auch bei uns angekommen und wir können es endlich auspacken. Angekündigt wurde das Tablet auf dem MWC 2013 in Barcelona für Europa. Seit wenigen Tagen ist es nun endlich auch wirklich verfügbar, nachdem es vorher bereits exklusiv im Sony Store in Berlin verkauft wurde. Es ist wie das Sony Xperia Z Smartphone gegen Wasser und Staub geschützt und zudem superleicht für diese Größe.

Das Sony Xperia Tablet Z besitzt ein 10,1 Zoll großes Reality-Display mit Mobile Bravia Engine 2 und einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Das sorgt natürlich für eine sehr scharfe und klare Darstellung. Auch die Blickwinkel sind deutlich besser als noch beim Display des Smartphones. Angetrieben wird das Tablet von einem Snapdragon S4 Pro Quad-Core-Prozessor und 1,5 GHz pro Kern mit 2 GB RAM. Damit ist es das aktuell schnellste Android Tablet auf dem Markt, welches man kaufen kann. Der interne Speicher von wahlweise 16 oder 32 GB lässt sich ohne Probleme per microSD Karte aufstocken.

Alle Öffnungen des Sony Xperia Tablet Z sind mit Kappen geschützt, denn das Tablet kann in bis zu einem Meter tiefen Wasser 30 Minuten untergetaucht werden. Somit könnte man das Gerät ohne Probleme mit in die Badewanne oder an den Strand bzw. Badesee mitnehmen, und müsste keine Angst davor haben, es zu beschädigen. Verbindung zum Internet nimmt das Tablet per Bluetooth über ein Smartphone, per WiFi oder LTE auf. Weiterhin sind NFC und ein IR-Blaster verbaut, womit man dann seinen Fernseher bzw. die Anlage steuern kann. Insgesamt ist das Tablet nur 6,9 mm dünn und wiegt 495 Gramm, was extrem wenig ist für diese Größe. Preislich liegen wir bei ab 499€ für das 16-GB-Modell mit WiFi bei 549€ für das gleiche Modell mit 32 GB und bei 639€ für die Version mit LTE.

Sony Xperia Tablet Z Unboxing

Wir werden das Sony Xperia Tablet Z nun ausführlich testen und unserer Testbericht in wenigen Tagen veröffentlichen. Dann wird sich zeigen, ob der erste gute Eindruck weiterhin bestehen bleibt.

Anzeige: