Samsung will 1 Million Galaxy Note 8.0 pro Monat ausliefern – Ab 499€ vorbestellbar

Kategorie: Android

Samsung Galaxy Note 8.0 Hands On09-imp
01.03.2013 - von
11

Nach dem MWC 2013 ist vor der Verfügbarkeit der dort vorgestellten Geräte. Nun wird sich zeigen, welcher Hersteller wie schnell die eignen Produkte auf den Markt bringen kann und ob diese dann auch ankommen.

Samsung hat mit dem dort vorgestellten Galaxy Note 8.0 anscheinend einiges vor, denn laut DigiTimes will man pro Monat 1 Million des neuen Android Tablets ausliefern. Generell ist das Galaxy Note 8.0 wirklich sehr gelungen in unseren Augen. Es fühlt sich leicht an, obwohl es schwerer ist, als ein iPad mini, es läuft wirklich sehr flott und die IR-Fernbedienung erweitert den Funktionsumfang natürlich noch zusätzlich. Doch auch der S Pen wurde nicht einfach nur übernommen, sondern auch erweitert, denn der Digitizer geht nun über den Rand des Displays hinweg. Damit lassen sich nun auch die Softtouch-Tasten mit dem S Pen ansprechen und eben nicht wie beim Galaxy Note 2 nur mit dem Finger bedienen.

Da man aktuell noch keinen konkreten Preis genannt hat für die verschiedenen Versionen, kann man aktuell noch nicht einschätzen, ob dieses Vorhaben gelingen kann. Wir haben uns erneut in den Preissuchmaschinen umgeschaut und sind dort auf zumindest die UVPs gestoßen für alle Versionen, die es in Deutschland zum Marktstart geben wird. Wobei sich die Preise zur Markteinführung noch verändern können bzw. vermutlich auch werden. Der Preiskampf beginnt meist schon bevor das Produkt überhaupt auf Lager ist.

Somit kommen wir aktuell auf einen Preis von 499€ für die WiFi-Version mit 16 GB und 599€ mit 32 GB internem Speicher, die Cyberport aktuell anbietet. Weiter geht es mit 549€ für die 16 GB 3G-Version, welche Amazon aufruft (Link zum Angebot) und 699€ für die 32 GB 3G-Version erneut von Cyberport. Wer unbedingt mobiles Internet benötigt, sollte eventuell an die LTE-Version denken, denn diese wird mit 16 GB für 599€ und mit 32 GB für 699€ von Computeruniverse angeboten. Termine sind noch keine hinterlegt.

Zur technischen Ausstattung des Samsung Galaxy Note 8.0 gehört ein 8 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Angetrieben wird das Tablet von einem Exynos 4412 Quad Core Prozessor mit 1.6 GHz pro Kern und 2 GB RAM. Der interne Speicher kann mit einer microSD-Speicherkarte erweitert werden und am Gerät selbst findet man noch einen IR-Port. Weiterhin befindet sich auf der Rückseite eine 5 MP Kamera und an der Front eine mit 1.3 MP. Video können immerhin in 720p aufgenommen werden. Mit der 3G- bzw. LTE-Version kann man dann auch direkt mit dem Tablet am Ohr telefonieren. Wie das dann aussieht, könnt ihr natürlich in unserem Hands-On Video sehen.

Abschließend dann auch noch der Vergleich mit dem Apple iPad mini und Nexus 7 …

… sowie das kommende Zubehör für das Samsung Galaxy Note 8.0.

Anzeige:

  • geek78

    Ich denke dieser Preis wird dazu führen das noch mehr Leute zum iPad Mini greifen, zumal da ja dies Jahr die neue Version kommt mit vermutlich höherer Auflösung und mehr Leistung unter der Haube.

    • Arvid

      und nicht zu vergessen, Sony wird sein neues 10-Zoll-Experia mit Full-HD Panel ebenso ab 499 Euro anbieten.

    • Achim Petrushka

      Für die Hälfte des Preises vielleicht ne Überlegung wert, aber so greift man echt lieber zum Apfel, wenn man iOS nicht komplett verschlossen ist. Ich mein der S-Pen ist schon nett, aber ich glaub Samsung fährt sich damit gegen die Wand…und nicht nur damit…Schade, ich fand Samsung bisher eigentlich echt nicht verkehrt, hatte damals son Klappspaten von denen und mit meinem Wave 2 war ich auch zufrieden, aber was die so in letzter Zeit auf den Markts schmeißen…

      • geek78

        Ja Samsung stellt sich damit selbst ein Bein, für diesen Preis bekommt man viele andere Tablets (7″ – 10.1″) und das zum Teil sogar günstiger.

        Aber evtl. ist nun auch die Zeit gekommen wo sich die Hersteller sagen “So nun haben wir den Leuten gezeigt das Sie Tablets benötigen und schrauben die Preise hoch”.
        Das da aber dann alle Hersteller an einem Strang ziehen müßten und das nicht passieren wird, macht diese Vermutung direkt wieder zu nichte ;-)

  • totosati

    Naja, sollen sie doch eine Million Geräte davon verkaufen wollen. Bestimmt nicht an mich, denn dieses Gerät ist dermaßen hässlich und scheint knapp 100-150€ zu teuer zu sein.

    Nexus 10 und leider zu teuer das Tablet Z sind immer noch die interessantesten Geräte am Android Markt.

    • Schnitzeldroid

      Und das nexus 7

    • Crazy18

      Das Sony Xperia Tablet Z…werde ich mir hochwahrscheinlich auch kaufen…und das mit dem hohen Preis…für die wifi Version 499 € ist ja nur UVP…ich denke dass sich der Preis im Handel um die 400 – 450 € bewegen wird…dann ist es meins :D

  • David

    Genau mein Tablet als begeisterter Note 2 Nutzer aber der Preis schreckt sogar mich ab…

  • Andi

    bei 449€ für 16gb+3G bin ich dabei. mehr ist es mir persönlich nicht wert

  • Heinz

    Never ever. Da hat Samsung den Preis zu sportlich angesetzt! In Zeiten von FonePad und Co. ist es der Preis nicht mehr durchzusetzen. Da werden nur einige wenige hartgesottene Samsung+Stylus-Fans zugreifen.

  • Manuel

    Ich persönlich habe mir das Note 10.1 angeschafft. Wollte auch ein 10.1 Tablet. Und bin damit dermaßen glücklich. Ist echt ein geiles Teil. Das Note 8.0 finde ich allerdings echt nicht schön. Im Stile vom 10.1 wäre es dann doch deutlich schöner. Und der Preis ist echt übel. Dass was ich an Apple nicht mag macht Samsung jetzt nach oder wie? Find ich nicht so geil. . .