Samsung künftig mit LCD statt AMOLED-Displays?

Kategorie: Samsung Tablet

samsung-logo1
02.11.2012 - von
1

Einem aktuellen Bericht aus der Heimat von Samsung zufolge, könnte der Konzern im kommenden Jahr anstelle von AMOLED-Displays auf LCD setzen. Grund hierfür ist der südkoreanischen Ausgabe von ZDNet zufolge die Herstellung von Full HD Displays, bei denen dann auf LCD gesetzt wird. Denn hier fehlt noch die entsprechende Ausgereiftheit, um einen Massenmarkt damit zu bedienen. Bislang war die AMOLED- und Super-AMOLED-Technologie bekanntlich vor allem das Merkmal der Smartphones von Samsung, allerdings fand sie auch schon den Weg zu den Tablets.

Damit Samsung aber mit Blick auf Full HD auch im kommenden Jahr mit der Konkurrenz mithalten kann, sollen die Südkoreaner auf LCD setzen, so die aktuellen Spekulationen. Dies würde allerdings entgegen vorherigen Gerüchten stehen. Demnach wurde nämlich berichtet, dass LG und Samsung im ersten Halbjahr 2013 Geräte mit Full HD Displays auf den Markt bringen werden, wobei mit Blick auf den Galaxy-Produzenten von AMOLED die Rede war. Lassen wir uns überraschen, was Samsung im kommenden Jahr auf den Markt werfen wird.
Anzeige:

[via Mobiflip]

  • Magicmacmania

    Pixelwahn, nichts weiter. Wer, bitteschön, kann denn bei Smartphone-Displays jenseits von 1280 Pixeln noch irgendwelche Unterschiede erkennen? Mir sind Kontrast, Farbsättigung und Schwarzwert wichtiger, denn die kann man wirklich sehen – auch ohne Mikroskop.