Samsung Galaxy Note 2: Exynos Chip mit Sicherheitslücke – Update: Samsungs Stellungnahme und Updates geplant

Kategorie: Samsung Tablet

Samsung Galaxy Note 2 Test 14-imp
19.12.2012 - von
4

Wer in Besitz eines Samsung Galaxy Note 2 ist, der sollte beim Installieren von Apps aktuell noch mehr Aufmerksamkeit walten lassen. Denn es wurde nun eine Sicherheitslücke bei den Samsung Exynos Chips 4210 und 4412 bekannt, die neben dem Galaxy S3 auch das Galaxy Note 2 betrifft. Ein Fehler im Kernel sorgt im schlimmsten Falle dafür, dass beim Installieren einer entsprechenden App Malware auf dem Smartlet installiert wird, die dann den Hackern Tür und Tor in Sachen Daten öffnet. Insofern heißt es momentan vor allem für Note 2 Besitzer, darauf zu achten, dass nur Apps aus sicheren Quellen installiert werden. Wer etwas tiefere Kenntnisse hat, der kann sich auch bei den XDA Developers umsehen, dort ist Abhilfe bereits vorhanden. Ansonsten dürfte sicherlich bald ein offizielles Update von Samsung für das Galaxy Note 2 erscheinen.

Update: 

Samsung hat sich nun offiziell gegenüber androidcentral geäußert und verspricht ein baldige Updates für betroffene Geräte. Zu den Geräten mit Samsung Exynos Chips 4210 und 4412 Dual und Quad Core Prozessor zählen z.B. das Galaxy Note 1, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 10.1. Somit dürfen wir hoffentlich in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit einem kleinen Update rechnen. Das Update für das erste Galaxy Note wurde deswegen bereits um 1-2 Wochen verschoben.

Samsung is aware of the potential security issue related to the Exynos processor and plans to provide a software update to address it as quickly as possible.

The issue may arise only when a malicious application is operated on the affected devices; however, this does not affect most devices operating credible and authenticated applications.

Samsung will continue to closely monitor the situation until the software fix has been made available to all affected mobile devices.

Anzeige:

[Update: via androider] [via Mobile Geeks]