Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

13.06.2013 - von
Samsung-Galaxy-Tab-3.8-inch-Review-011

Samsung hat am vorletzten Montag die Galaxy Tab 3 Serie komplettiert. Nachdem man das Galaxy Tab 3 mit 7 Zoll bereits vor einiger Zeit vorgestellt hatte und wir bereits ein erstes Review sehen konnten, hat man auch das Galaxy Tab 3 8.0 und 10.1 offiziell präsentiert. Das Samsung Galaxy Tab 3 10.1 mit seinem Intel Atom Prozessor haben wir auch schon in einem Review gesehen, somit fehlte nur noch das 8-Zoll-Modell.

Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

Das Samsung Galaxy Tab 3 8.0 bringt ein komplett neues Design mit sich. Erstmals verbaut Samsung bei einem Tablet einen extrem schmalen Rahmen und kann dieses somit deutlich kompakter machen, als das Galaxy Note 8.0, welches das gleiche Display besitzt. Durch die deutlich geringeren Abmessungen ist auch das Gewicht mit 314 Gramm sehr niedrig ausgefallen. Es bleibt natürlich beim glänzenden Kunststoff, welcher sich leider nicht wirklich hochwertig anfühlt. Durch die abgerundeten Kanten und das leichte Gewicht liegt es aber überraschenderweise sehr gut in der Hand.

Das 8 Zoll große LCD-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und wirkt eigentlich ganz gut. Fingerabdrücke entstehen leider sehr schnell auf der Oberfläche, wodurch es im Freien schwer abzulesen ist. Hat man diese beseitigt, reicht die Helligkeit aus, um das Display auch unterwegs unter schwierigen Lichtbedingungen noch nutzen zu können. An der Front befindet sich zudem noch die Frontkamera, ein Lichtsensor, der Home Button und zwei sensitive Tasten. Dadurch spart man sich die Taskleiste und hat mehr vom Display.

Samsung Galaxy Tab 3.8 inch Review 010 640x480 Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

Auf der Rückseite befindet sich nur noch eine 5-MP-Kamera, die relativ gute Fotos macht, wenn man sich im Freien aufhält und die Lichtverhältnisse passen. In geschlossenen Räumen und bei schlechtem Licht, wirkt das Bild schnell grieselig. Es ist kein LED-Blitz vorhanden. Die Platzierung der Kamera in der linken oberen Ecke sorgt dafür, dass man diese kaum verdecken kann, egal wie man das Tablet hält. Videos lassen sich nur mit bis zu 720p aufnehmen.

Samsung Galaxy Tab 3.8 inch Review 003 640x480 Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

Zudem findet man an der Seite einen IR-Port, mit dem man z.B. seinen Fernseher oder die Anlage bedienen kann. Samsung liefert dazu eine passende App mit.

Samsung Galaxy Tab 3.8 inch Review 027 camera 640x400 Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

Man hat zwar nicht alle neuen Kamera-Features verbaut aber es gibt z.B. die Sound & Shot Funktion oder einen Modus für Aufnahmen in der Nacht.

Angetrieben wird das Tablet von einem mittlerweile in die Jahre gekommenen Exynos 4212 Dual-Core-Prozessor, einer Mail 400 GPU und 1,5 GB RAM. Trotzdem reicht die Leistung aus, um Android 4.2.2 Jelly Bean mit der Nature UX flüssig darzustellen. Von den 16 GB internem Speicher werden 5 GB für Android und Samsungs eigene Oberfläche abgezweigt. Der Speicher lässt sich bei Bedarf per microSD Karte aufstocken. In Benchmarks erreicht das Tablet relativ gute Werte, bewegt sich natürlich trotzdem nur im Mittelfeld.

Samsung Galaxy Tab 3.8 inch Review 013 UI 640x512 Samsung Galaxy Tab 3 8.0 im ersten Test

Nicht nur bei der Kamera gibt es einige neue Modi, sondern auch beim Interface. Auch hier hat man nur einige der vielen neuen Funktionen, die wir beim Samsung Galaxy S4 gesehen haben, implementiert. So findet man z.B. die Smart Stay Funktion oder Group Play. Weiterhin gibt es einen speziellen Reading Mode, mit dem man Texte besser lesen kann.

Im Samsung Galaxy Tab 3 8.0 steckt ein 4450 mAh großer Akku, der eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden normaler Nutzung ermöglichen soll. Reizt man den Prozessor beim Spielen aus oder nutzt das Display immer auf der höchsten Helligkeitsstufe, dann sinkt die Laufzeit natürlich entsprechend.

Aktuell gibt es noch keinen offiziellen Preis, dieser dürfte aber deutlich unter dem des Note 8.0 liegen, welches aktuell für ca. 370€ gehandelt wird. Wäre die Konkurrenz mittlerweile nicht so stark, könnte man das neue Samsung Galaxy Tab 3 8.0 bedenkenlos empfehlen. Ansonsten ist weder die Performance noch die Materialwahl überzeugen. Da erscheint das Note 8.0 die bessere Wahl, wenn es unbedingt ein Tablet von Samsung sein soll.

Anzeige:

[Quelle: phonearena]