Samsung Galaxy S4 in Deutschland definitiv nur mit Snapdragon 600

22.03.2013 - von
Samsung Galaxy S4 Betrachtungswinkel

Seit der offiziellen Präsentation des Samsung Galaxy S4 gab es Unklarheiten über den verbauten Prozessor bzw. in welchem Land welche Version verkauft wird. Zur Wahl stehen der 1,6 GHz schnelle Samsung Exynos 5410 OCTA mit 4+4 Kernen und der Qualcomm Snapdragon 600 mit 1,9 GHz und vier Kernen. Nun hat Samsung sich diesbezüglich schon vor einigen Tagen geäußert, dass in Deutschland vorerst nur der Snapdragon 600 mit LTE angeboten wird, wobei hier immer noch die Hoffnung bestand, dass man später eventuell noch den OCTA-Core Prozessor einführt. Dem wird definitiv nicht so sein, wie Lars Rabach, Produktmanager bei Samsung, heute auf dem Vodafone Campus in Düsseldorf bekannt gegeben hat. In Deutschland wird es nur das LTE-Modell mit Snapdragon 600 geben.

Der Grund ist es ganz einfach, die erwartete sehr hohe Nachfrage nach dem Samsung Galaxy S4. Da man selbst anscheinend nicht in der Lage ist ausreichend Prozessoren des Exynos 5410 zu produzieren, hat man sich mit Qualcomm einen Partner gesucht, welcher die Kapazität besitzt und einen gleichwertigen Prozessor liefern kann. Laut Samsung soll die Performance der beiden Prozessoren auf einem Level liegen, dem stimmen wir wohl auch alle zu, doch es wäre sicher auch interessant zu sehen, ob der Exynos 5410 mit dem stromsparenden Cortex-A7 Quad Core behilflich ist, spürbar die Laufzeit zu verlängern.

Man möchte ganz einfach vermeiden, dass es in der Produktion und der Verfügbarkeit zu Problemen kommt, wie es aktuell beim HTC One der Fall ist. Dort fehlt anscheinend eine Komponente der neuen Ultrapixel Kamera, die wohl nicht schnell genug geliefert bzw. produziert werden kann. Deswegen geht man bei Samsung den sicheren Weg und holt sich einen starken Partner mit ins Boot. Qualcomm hat mittlerweile sehr viele Hersteller für seinen aktuellen Snapdragon 600 Prozessor gewonnen.

Bleibt nur zu hoffen, dass man die Produktionskapazitäten eventuell ausbauen und das dann zumindest das im September erwartete Galaxy Note 3 mit dem neuen Exynos 5410 OCTA ausgeliefert werden kann. Auch für dieses Modell sollte es eine hohe Nachfrage geben aber bei Weitem nicht so hoch wie für das Galaxy S4.

Habt ihr noch auf die Einführung des Exynos 5 OCTA gehofft oder stört euch der Snapdragon 600 nicht?

Anzeige:

[via mobilegeeks]