Samsung Galaxy S4 Exynos 5410 OCTA-Core im Benchmark

Samsung Galaxy S4 Kamera Foto 2
28.03.2013 - von

Das Samsung Galaxy S4 ist ohne Zweifel mit das schnellste Smartphone, welches nun auf den Markt kommt. Wie wir mittlerweile alle mitbekommen haben, gibt es von dem Gerät aber zwei verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Prozessoren. In Deutschland wird es nur den Snapdragon 600 Quad-Core-Prozessor mit 1,9 GHz geben, der laut aktuellen Angaben auch 70% der ersten 10 Millionen Einheiten ausmachen wird. Dann gibt es aber noch die Version mit Samsungs Exynos 5410 OCTA-Core-Prozessor, welcher im Grunde acht Kerne hat. Diese setzen sich aus zwei Quad-Core-Prozessoren zusammen, einem Cortex-A15 mit 1,6 GHz und einem Cortex-A7 mit 1,2 GHz pro Kern. Das soll nicht nur eine gute Performance bringen, sondern auch Energie sparen, weil der schwächere Quad-Core immer dann zum Einsatz kommt, wenn man z.B. nur Musik hört oder leistungsarme Anwendungen startet.

Nun haben wir schon Benchmarks vom Galaxy S IV mit Snapdragon 600 gesehen, welche die Konkurrenz auch dank dem höheren Takt übertrumpft hat. Doch nun können wir auch einen Blick auf die Leistung des Exynos 5410 OCTA-Core werfen, denn SamMobile hat genau diese Version des S4 aktuell zur Verfügung. Damit wurden nun Benchmarks gefahren und da zeigten sich folgende Ergebnisse.

Im Quadrant-Benchmark erreicht das Galaxy S4 mit Exynos 5410 OCTA einen Wert von 12.726 Punkten. Das Galaxy S4 mit Snapdragon 600 erreicht im gleichen Benchmark 12.028 Punkte. Ähnlich sieht es im AnTuTu-Benchmark aus, dort erreicht der OCTA-Core 27.417 Punkte und der Snapdragon 600 nur 25.900 Punkte.

Wie man sieht, ist der Exynos 5410 OCTA-Core mit 1,6 GHz ein kleines Leistungspaket, wobei der Vorsprung im Benchmark nicht so groß ist. Im normalen Betrieb wird man den minimalen Vorteil nie bemerken. Allein durch die Akkulaufzeit könnte sich der Vorteil in der Laufzeit zeigen aber wie Samsung schon selbst bestätigt hat, die beiden verbauten Prozessoren sind im Grunde auf einem Level.

Interessant wäre also nun nur noch der direkte Vergleich in der Akkulaufzeit unter Last sowie unter normalen Bedingungen und natürlich die Wärmeentwicklung dabei. In der Vergangenheit gab es Gerüchte, dass der Exynos 5410 zu warm werden würde, wonach man damals auch schon den Snapdragon 600 im Verdacht hat, der dann alle Galaxy S4 betreiben sollte. Eventuell gibt es da in absehbarer Zeit noch weitere Informationen.

Wie sehr ihr diese Ergebnisse?

Anzeige:

[via appdated]

Artikel bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimme(n), 4,33 von 5)