Samsung Galaxy S4: Alle Versionen mit Qualcomm 600 Prozessor?

samsung_galaxy_s4_konzept
20.02.2013 - von

Die Spekulationen über den im Samsung Galaxy S IV verbauten Prozessor reißen nicht ab. Zuletzt sind verschiedene Versionen für Korea und die USA im Benchmark aufgetaucht und diese waren zur Verwunderung vieler mit einem Qualcomm Prozessor ausgestattet. Dabei soll es sich laut aktuellen Informationen um den neuen Snapdragon 600 handeln, welcher mit bis zu 1.9 GHz getaktet sein kann. In den bisherigen Benchmarks hat Samsung auch immer die volle Leistung des Chips abgerufen. Das erste Smartphone mit Snapdragon 600 CPU ist das HTC One, welches aber mit 1.7 GHz getaktet ist und aktuell trotzdem alle bisherigen Geräte in den Schatten stellt.

Laut aktuellen Informationen aus Korea will Samsung anscheinend in allen Versionen auf den Snapdragon 600 Quad Core setzen und nicht wie zunächst vermutet auf den eigenen Exynos 5440 Quad Core oder gar den Exynos 5 OCTA mit insgesamt acht Kernen. Grund sollen die erhöhte Wärmeentwicklung und der zu hohe Energieverbrauch sein. Eventuell hat die Zeit für die Entwicklung und Optimierung der Hardware einfach nicht ausgereicht. Große Änderungen sind fast eh nicht mehr möglich, weil die Präsentation des Samsung Galaxy S4 bereits am 14. März, also in etwas mehr als drei Wochen, stattfinden soll.

Somit würden auch wir in Deutschland ein Samsung Galaxy S IV mit Snapdragon 600 und integriertem LTE-Modul bekommen. Eventuell wird Samsung bei dem neuen Smartphone auch komplett auf eine UMTS-Version verzichten und nur noch das LTE-Modell in verschiedenen Speichergrößen anbieten. Zur weiteren Ausstattung soll ein 4.99 Super Amoled Full HD Display, 2GB RAM und eine 13 MP Kamera gehören. Zusätzlich wurde über ein Displayglas spekuliert, welches Gesten ohne Berührung erkennen soll, und die Möglichkeit das Galaxy S IV kabellos aufzuladen.

Wäre es in euren Augen ein großer Nachteil, wenn das Galaxy S4 mit Snapdragon 600 CPU statt einem Exynos 5 auf den Markt kommen würde?

Anzeige:

[via techkiddy | phonearena]

  • Philipp Keschl

    Nachteil weiß ich nicht. Kommt drauf an wie viel Leistung der Exynos hätte. Ich würds aber schon schade finden

  • ChrisH

    Das ist vielleicht wieder ein Grund ein Samsung zu kaufen.

    Samsung hatte wohl auch keine Zeit mehr den eigenen Prozessor zu entwickeln da die Konkurenz mit dem LG Optimus G, Nexus 4, Sony Xperia Z/ ZL und dem HTC One sehr stark geworden ist und bestimmt viele Käufer keine 3 Monate mehr auf ein S4 warten. Vor allem auch, da man mit der Updatepolitik des S2 viele Samsungfans, wie z.B. mich, sehr verärgert hat.

  • Lee17788

    Ich finde es besser, wenn samsung den Qualcomm Snapdragon 600 verbaut, anstatt den eigenen Exynos Prozessor. Noch besser würde ich es finden, wenn Samsung den neuen Qualcomm Snapdragon 800 im Galaxy S4 verbauen würde.
    Gruß

  • gast

    nichts desto trotz ist optik auch wichtig und da haben sony und htc die nase klar vorne

  • Glucagon

    Wenn Samsung wieder ein wechselbaren Akku verbaut, würde ich es kaufen! Wozu ein 600 Euro Gerät kaufen, wenn der Akku nach 1 Jahr schon seine volle Kapazität verliert und nach 2 Jahre schon 40% weniger hält..

  • Corby

    Wieso nicht der Snapdragon 800!

    • http://traceable.de/ Peter

      Vermutlich weil er noch nicht fertig ist. ;)

  • Sharif

    Naja hätte ich es in der Hand welcher Prozessor in das S4 eingebaut werden soll würde ich entweder den Snapdragon S800 mit 2,3 GHz nehmen oder einen Exynos 5 Octa weil man damit die Konkurrenz pulverisieren würde ;)

  • Pingback: Samsung Galaxy S4: Neue vom Smartlet erstellte Fotos aufgetaucht – Gerüchte um Photo Sphere