Samsung Galaxy Note 8.0 GT-N5100 – Sind das die technischen Daten?

Samsung Galaxy Note 2 Gehäuse
17.01.2013 - von

In den letzten Wochen und Monaten hat uns ein bisher unbekanntes Samsung Tablet auf Trapp gehalten. Zuerst ist es im NenaMark und dann auch im GLBenchmark aufgetaucht. Zwischenzeitlich dann mit der Produktbezeichnung GT-N5100 auf der Samsung Webseite und nun will SamMobile weitere technische Daten erfahren haben.

So soll das GT-N5100 als Samsung Galaxy Note 8.0 auf den Markt kommen und dementsprechend mit einem 8 Zoll Display ausgestattet sein, welches die bereits bekannte Auflösung von 1280 x 800 Pixel bietet. Der Prozessor wird zwar nicht erwähnt, dürfte aber durch die früheren Benchmarks im Grunde schon bekannt sein. Es ist der Exynos 4412 Quad Core mit 1.6 GHz und 2GB RAM. Weiterhin sind eine 5MP Kamera auf der Rückseite, eine 1.3MP Kamera an der Front, Bluetooth, WLAN und natürlich GPS vorhanden. Es wird eine WiFi- und UMTS-Version geben. Der interne Speicher wird 16GB bzw. 32GB groß sein und mit einer Speicherkarte erweiterbar. Als Betriebssystem soll bereits Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen. Der Akku soll eine Kapazität von 4.600 mAh besitzen und das Tablet nur 330g wiegen.

Das Galaxy Note 8.0 ist natürlich wie das Galaxy Note 2 und Galaxy Note 10.1 mit einem S Pen ausgestattet und soll ungefähr im gleichen Preissegment wie das Apple iPad mini wildern. Anscheinend will Samsung damit einen direkten Konkurrenten zum kleinen Preis anbieten. Bereits auf dem Mobile World Congress Ende Februar soll das Galaxy Note 8.0 offiziell vorgestellt werden. Wir sind natürlich auch vor Ort und werden uns das Tablet dann anschauen, wenn es dort gezeigt wird.

Die Informationen klingen plausibel. Die technischen Daten sind dabei nicht zu hoch gegriffen und könnten wirklich mit einem Preis von 329€ punkten. So viel kostet zumindest das iPad mini. Wenn man für die S Pen Funktionalität etwas mehr zahlen müsste, wäre das auch noch vertretbar.

Was sagt ihr zu diesen Informationen und dem Samsung Galaxy Note 8.0?

Anzeige:

[via smartdroid]

  • MiniMax

    Von der Pixeldichte nehmen sich Samsung und iPad mini nicht viel: Apple 163 dpi, Samsung rund 190, das ist nicht grundlegend besser. Dafür ist das Display des Mini merklich höher im Landscape-Modus, was ich fürs Weblesen für besser halte. Für Emaillisten usw. ist dagegen das 16:10-Panel des Samsung ein klein wenig geeigneter (Für Videos auch ein cm mehr in der Breite). Da auch das Gewicht bei beiden “gleich” ist (330 vs 340g) wird sicherlich der Preis(unterschied) wichtig werden, insbsondere wieviel die jeweiligen Modelle mit Modem auseinanderliegen.

    • http://traceable.de/ Peter

      Selbst im Landscape-Modus ist die Auflösung mit 800 Pixeln beim Note höher als 768 Pixeln beim iPad mini … oder meinst du einfach nur die Display-Höhe?

      • MiniMax

        Man sollte in der Tat Breite und Höhe getrennt von Pixeln anschauen. Da ist eben der Hauptunterschied der beiden Teile, daß der Apple ein 4:3/1,33-Display hat und der Samsung ein 16:10/1,6-Display. Der Mini ist im Landscape-Modus höher (rund 1cm) und schmaler (auch etwa einen cm). Das Samsung-Teil ist aber insgesamt einen Tuck schärfer, eben 190 dpi zu 160 (rund). Gerade bei 7-Zoll-Android-Geräten finde ich es schlecht, daß die eh realtiv kleinere Höhe auch noch durch die Softbuttonleiste unten weiter buchstäblich geschmälert wird. Ich hoffe, das das bei 8-Zoll weniger ärgerlich ist.

        • http://traceable.de/ Peter

          Alles klar, hatte deine Aussage vorher nicht ganz verstanden. ;)

          Bin auch sehr gespannt, hab selbst das Note 10.1 und bin gespannt wie groß das Note 8.0 dann wirkt. Hoffentlich ist dann auch der IR-Port noch vorhanden.

  • Herr Baumann

    jetzt noch ein ~11,6″ (mit entsprechender Auflösung) Androide von Samsung und ich bin glücklick.

    Frage mich sowieso, warum das niemand im Programm hat.

  • Poochie

    Das Ding ist der Hammer!!! So lange NFC und auf jeden Fall der neuere Exynos 5250 oder noch besser der Exynos 5 Octa verbaut werden, werde ich mir das Teil holen!!! Mit den Monsterprozessoren und der “geringen” Auflösung (reicht alle Male), wäre das Ding so sack schnell….. Dazu noch dank des Formfaktor ultra portabel und mit der Stylus macht es funktional….
    Her damit!!!

  • Arvid

    Vom Prozessor abgesehen kein Fortschritt im Vergleich zum Galaxy Tab 7.7

    Aber vielleicht ist das Note dann ja zur Abwechslung auch in Deutschland erhältlich ;o)

  • Bambulko

    Schade. Bei 7 Zoll hätte ich zugeschlagen. 7 Zoll passen so gerade noch in die Hosen oder Jackentasche. Bei 8 Zoll geht das nicht mehr. Schade.

  • Pingback: Samsung Galaxy Tab 3 mit 7 Zoll und Full HD Display zum MWC?

  • Pingback: Samsung Galaxy Note 8.0 kommt zum MWC 2013

  • Pingback: Samsung Galaxy Note 8.0: Sieht so das neue Tablet aus?

  • Mark77

    Na die Cams, wenn ich das so lese sind aber “unterste Schublade”, wenn ich die Specs so lese.

    Klasse skypen in Aquarell-Design und Fotos wie mit Pinsel getupft.

    Tipp: baut in die 12 Zoll Tablets besser noch eine 160x120px Frontcam ein und Back eine 320×240 px :-) und viel Spass damit.

    Will hoffen das da wenigstens Front 2 Mpx kommen und Back 5 Mpx und beide Cams 720p. Sonst lohnen 8 Zoll nicht, alles unscharf. Meist ändern sich final nochmal die Specs.

    Sonst muß ich mich beim Note3 umschauen, ob es da “scharfer” zugeht. ;-)

  • Pingback: Samsung Galaxy Note 8.0 WiFi GT-N5110 bei der FCC