Samsung Galaxy Note 3 mit Snapdragon 800 und Exynos 5420 OCTA in Deutschland?

15.08.2013 12:01 von
Galaxy S4 Back

In fast genau drei Wochen wird das neue Samsung Galaxy Note 3 offiziell auf der IFA 2013 in Berlin präsentiert. Viele Interessenten fiebern natürlich auf den Tag hin und wollen gerne schon vorher wissen, was das neue Smartphone zu bieten haben könnte. Eine der wichtigsten Fragen ist und bleibt der Prozessor. Selbst nach der Präsentation des Galaxy S4 gab es Unklarheiten, denn Samsung hatte nicht explizit erwähnt, welches Land mit welchem Prozessor ausgestattet wird. Generell hat man die technischen Daten in den Hintergrund geschoben und sich mehr auf die Funktionen konzentriert.

Das könnte auch beim Samsung Galaxy Note 3 passieren, denn mit dem S Pen werden sicher auch dafür viele neue Funktionen gezeigt, neben den schon bekannten Funktionen des Galaxy S4 mit den Gesten. Zur Auswahl würden beim Prozessor aktuell der neuste Snapdragon 800 stehen, der enorm viel Leistung bietet und dann vermutlich auch ein LTE-A Modem enthält, und der neue Exynos 5420 OCTA mit insgesamt 8 Kernen und der neuen Mali-T628 MP6 GPU. Von der Leistung dürften sich die Prozessoren eigentlich nicht viel nehmen, der Exynos 5420 könnte aber etwas energieeffizienter arbeiten, wenn Samsung die Probleme des ersten Modells behoben hat. Genau das muss sich aber noch herausstellen.

SamMobile hat nun drei Listen mit Ländern veröffentlicht, die genau angeben sollen, welche Versionen mit welchem Prozessor und Mobilfunkmodul wo erscheinen. Dabei wird Deutschland interessanterweise in zwei der drei Listen genannt. Einmal für das Modell mit Exynos 5420 Prozessor und 3G-Modul und einmal mit Snapdragon 800 und LTE-Modul. Alle Modelle sollen mit jeweils 3 GB RAM ausgestattet sein. Die Dual-SIM-Version wird wieder nur in China auf den Markt kommen.

Wir können uns aber kaum vorstellen, dass es in Deutschland zwei Versionen geben wird, und schon gar nicht nur mit UMTS – egal ob dort nun der neue Exynos 5420 verbaut ist. Aktuell gehen wir davon aus, dass es wieder “nur” die Snapdragon 800 Version mit LTE und 3 GB RAM nach Deutschland schafft. Damit würde man unnötige Verwirrung vermeiden.

Das Samsung Galaxy S4 wurde in einigen Ländern mit Exynos 5410 und UMTS angeboten. In Deutschland gab es bisher nur die Snapdragon 600 Version. Auf der IFA 2013 könnte aber die LTE-A Version mit Snapdragon 800 eingeführt werden.

Welche Ausführung des Samsung Galaxy Note 3 wäre euch lieber?

Anzeige: