Samsung Galaxy Note 12.2 noch für dieses Jahr geplant?

Kategorie: Android

Samsung-Galaxy-Note-10-1-Test-15-imp
10.06.2013 - von
15

Samsung hat anscheinend bereits im letzten Jahr damit begonnen an einem größeren Tablet zu arbeiten, welches mit einem Digitizer und S Pen ausgestattet sein soll. Da die kleinen Tablets mit unter 10 Zoll aber in der Zwischenzeit immer beliebter wurden, hat man das Samsung Galaxy Note 12.2 vorerst hinten angestellt. Nun hat man das Projekt aber wieder reaktiviert und arbeitet mittlerweile auf Hochtouren daran. Entstehen soll ein Tablet, welches besonders im Bildungsbereich und zum Lesen von E-Books vermarktet werden soll. Dort sehen Analysten besonders in den nächsten Jahren enorme Wachstumschancen, da sich Tablets erst jetzt so langsam in die Richtung bewegen ein Buch und das Lernmaterial wirklich ersetzen zu können.

Gleiches hat wohl auch Apple vor mit dem iPad Maxi aber einem 12,9 Zoll großen Display. Auch dieses soll ungefähr die Größe eines DIN-A4-Blattes erreichen und sich somit auch von der Größe perfekt für diesen Einsatzbereich eignen. Da man Apple aber zuvorkommen möchte, will Samsung mit der Produktion bereits in kurzer Zeit beginnen. Dabei soll das 12,2 Zoll große Display von Sharp und natürlich Samsung Display stammen. Als Technologie soll dann ein IGZO-Panel zum Einsatz kommen, welches sich für den Zweck natürlich perfekt eignen würde. Die Auflösung des Displays soll2560 x 1600 Pixel betragen und somit Inhalte sehr scharf dargestellt bei der Größe.

Das Problem dürften hier allein die Kosten sein, Samsung hat in den letzten Wochen insgesamt drei neue Tablets vorgestellt, die weder von der Ausstattung noch vom Preis überzeugen. Trotzdem werden sich diese natürlich verkaufen, weil es halt Geräte von Samsung sind. Die Tablets waren noch nie die Besten, Samsung hat aber trotzdem den zweitgrößten Marktanteil hinter Apple erreicht. Vermutlich auch, weil man sehr viele verschiedene Modelle anbietet. Wie teuer so ein hochauflösende Samsung Galaxy Note 12.2 wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Wir dürften aber locker über der 500€ Markt liegen.

Ist das der neue Trend, große Tablets mit denen man auch Arbeiten soll, auch wenn nur Android oder iOS installiert ist?

Anzeige:

[Quelle: etnews][via androidos]

  • Sanset Bulewa

    Unbedingt !!
    Das würde ich sofort kaufen wenn die Ausstattung und Leistung stimmt und natürlich der Preis sich im “Will-Ich-Haben-Segment” einpendelt.

    • Schnitzeldroid

      nicht wieder ein iPad? Das ist die richtige Einstellung!!! B-)
      aber Samsung muss auch nicht…

  • Hans Meter

    Lange überfällig.

    Predige ich schon seit ewigen Zeiten, dass mal ein großes Android-Gerät gedengelt werden soll.

    • totosati

      Das stimmt. Viele wollen als “Arbeitsgerät” ein 12-13Zoll Tablet haben. Aber genauso viele wollen lieber 8Zoll anstatt 7Zoll. Trotzdem werden kaum 8Zoll Tablets vorgestellt.

    • Der Paraguayer

      Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung und weg von den 0 -8-15 Tablets. Ein großes Android Tablet von Samsung geistert ja schon seit gut 2 Jahren durch die Medien. Ist schon längst überfällig.

  • Kuio

    kannst du bitte keine samsung-nachrichten verfassen wenn du – so wie es aussieht – samsung hasst?
    und nein, ich bin kein samsung-fanboy. aber der artikel ist echt daneben

    • http://traceable.de/ Peter

      Ich besitze ein Samsung Galaxy Note 10.1 und der Artikel beschreibt nur die Situation in der sich Samsung befindet. Das ist nicht nur meine Wahrnehmung. ^^

      • totosati

        Ich verstehe zwar, dass die Bemerkung, dass Samsung Tablets noch nie die besten waren etwas unseriös wirken mag, aber genau so ist es nunmal. Samsung bietet nunmal nicht gerade die besten Tablets an und ist vergleichsweise überteuert in diesem Segment. Das sieht man besonders an den Vorstellungen der 3 Einsteigertablets bei der Computex. Veraltete Hardware zu viel zu hohen Preisen. Da aber gerade große Elektronikgeschäfte wie MM und Saturn nahezu ausschließlich Samsung Tablets ausstellen und empfehlen und durch die Zugkraft des Galaxy-Brands ist ein Erfolg nahezu ohne Aufwand möglich. Das einzige Alleinstellungsmerkmal, welches Samsung hat ist der S-Pen bei Android Tablets der Note Reihe. Die restlichen Tablets sind Einheitsbrei und überteuert.

      • Schnitzeldroid

        dem muss ich recht geben! ein Kumpel von mir hat auch das
        note 10.1 und ist mit diesem zufrieden. er ist aber auch der Meinung dass gerade was Auflösung angeht unglaublich geschlampt wurde, dies macht sich insbesondere bei spielen bemerkbar! (z.b. rr3)

  • elkgrin

    Note 12.2 mit WQXGA IGZO Display für 499,- in der 16GB Version?

    take my money

  • Christian Schwarz

    Warte auch schon auf eine Note 10.1 alternative mit besserer Auflösung.
    Mal gucken wie sich das 12.2 gegen das Toshiba Write schlagen wird.

  • seppl

    Na endlich! Doch gut, daß ich noch gewartet habe. Es wird Zeit, daß 12″ und größer kommen. Denn als “Hometablet” ist selbst das 10.1 zu klein. Hoffentlich wird auch der Akku besser …

  • Chris

    Bei so einer Größe müssen auch die Randbedingungen stimmen, vor allem das Gewicht.

    Denn je größer die Tablets, desto größer die zu erwartende Hebelwirkung – und da kann es recht schnell unbequem und ermüdend werden.

    Ich persönlich hätte gerne ein Tablet, dass so gestaltet ist, wie der Bildschirmdeckel meines Vaio’s Z11 (13,3 Zoll) – dünn, leicht, handlich.

    Die Firmen sollten endlich mehr in die Akku Forschung investieren…

  • Sidhisch

    18 und 21 Zoll Tablets werden noch mehr kommen, mit den 13 -15 Zöllern wollen die sich doch alle nicht den Notebookmarkt kaputt machen lassen denke ich. Schade, genau sowas suche ich als Win8-Tablet.

  • Ikke

    Ich verstehe die Aufregung hier gar nich! Meiner Meinung nach ist ein Note 12.2, oder wie es auch immer heißen mag, nur minimal effizienter fürs Arbeiten als das 10.1. Sicher, die Auflösung ist besser, der Prozessor auch, aber es ist immernoch Android drauf und das taugt, meiner Meinung nach, nicht zum effizienten Arbeiten.

    Seit geraumer Zeit arbeite ich täglich mit dem Note 10.1 und merke, dass 10.1 Zoll deutlich zu wenig sind, um darauf zu arbeiten. Daher ist 12.2 Zoll schon besser, allerdings ist das Multitasking von Samsung, im Vergleich zu Windows, wirklich ein Witz.

    Außerdem mag ich mir gar nicht vorstellen, wie dann die Android Apps darauf aussehen werden^^. Dies sind ja teilweise schon für mein Note mit seiner niedrigen 1280×800 Auflösung zu schlecht.

    Dennoch bin ich gespannt, welchen Traum aus Polycarbonat Samsung uns da wieder servieren wird. Hoffentlich knackt er nicht so, wie mein 10.1^^